Startseite Ratgeber Handy-Ortung: Wie Du Dein Smartphone wiederfindest

Handy-Ortung: Wie Du Dein Smartphone wiederfindest

Handyortung
0

Ein verlegtes oder liegengelassenes Smartphone kann zur Auffindung geortet werden. Doch wie funktioniert solch eine Ortung genau und welche Apps eignen sich dazu? In unserem Ratgeber erfahrt ihr alles rund um das Thema und bekommt Tipps für die besten und kostenfreien Ortungs-Apps.

HandyortungHandy-Ortung: Die Basics

Zunächst solltest Du Präventionsmaßnahmen für den Fall eines Verlustes treffen. Jedes Smartphone hat eine 15-stellige Seriennummer, (kurz: IMEI) mit der jedes Gerät eindeutig identifiziert werden kann. Außerdem kann mit der IMEI-Nummer das Handy gesperrt werden und ist auch nach Einlegen einer neuen SIM-Karte nicht benutzbar.

Auch als Privatperson besteht die Möglichkeit, ein gestohlenes oder verlorenes Handy per GPS selbst zu orten oder orten zu lassen. Hierzu gibt es entsprechende Apps und Webdienste. Eine Grundvoraussetzung ist jedoch, dass das Handy eingeschaltet ist. Die Ortung mittels GPS ist bei einem ausgeschalteten Handy nicht möglich. In diesem Fall kann keine weitere Datenübertragung oder Positionsbestimmung erfolgen. Es wird lediglich der letzte Standort, an dem sich das Handy vor der Abschaltung befand, auf den Servern gespeichert. Ähnlich sieht es bei der sogenannten „Zellortung“ oder auch „GSM-Ortung“ aus, die in Zusammenhang mit dem Netzbetreiber funktioniert. Dieser kann feststellen, welche Handys gerade mit welchem Sendemast verbunden sind. Wenn das Handy ein Gebiet bzw. Sendemast wechselt, kann dies ebenfalls nachvollzogen werden. Aber auch in diesem Fall nur solange das Gerät eingeschaltet ist. Diese Methode wird beispielsweise von der Polizei zur Ortung von Handys und Smartphones genutzt. Sie ist nicht so genau wie GPS, aber lässt sich unabhängig davon anwenden, ob der Nutzer seine Ortungsdienste eingeschaltet hat oder nicht.

Bei Verlust des Telefons und wenn dieses bereits ausgestellt ist, kann man Glück im Unglück haben und sich im Laufe der Zeit beispielsweise ein Schadprogramm eingefangen haben. Diese bewirken, dass das Handy auch nach Betätigen der „Aus-Taste“ noch Daten übertragen und empfangen kann. So gesehen auch das GPS-Signal. Sicherheit, dass wirklich keinerlei Daten mehr übertragen werden, gibt laut Tests nur durch das Herausnehmen des Akkus. Wobei das bei vielen neueren Geräten inzwischen auch nicht mehr möglich ist.

Smartphone mit StecknadelDiese Ortungsmöglichkeiten hat Dein Handy bereits an Bord

Die meisten Betriebssysteme haben bereits eine Möglichkeit zur Handyortung vorinstalliert. iPhones übertragen ihren aktuellen Standort an die iCloud. Unter der Funktion „Mein iPhone suchen“, lässt sich das verlorene Gerät orten. Android-Geräte lassen sich mittels Android-Gerätemanager im Google Play Store aufspüren und auch für Windows-Phones gibt es seitens Microsoft eine vergleichbare Funktion. Außerdem ist es auch möglich das Gerät via „klingeln lassen“ zu suchen oder es zu sperren sowie die Daten aus der Ferne zu löschen. Manche Hersteller, wie Sony und Samsung bieten zusätzlich einen Service an, über den das Smartphone gesondert geortet werden kann.

Frau mit Smartphone in der HandDie besten kostenfreien Ortungs-Apps

Es gibt einige Apps, mit denen Du Dein Smartphone orten kannst. Mit Sicherheit befindet sich eine oder vielleicht sogar mehrere davon bereits auf Deinem Gerät:

Facebook: Mit der Funktion „Freunde in der Nähe“ kannst Du nicht nur Deine Freunde orten, sondern auch Deinen eigenen Standort bis auf wenige Meter genau angeben. So kannst Du mit Hilfe Deiner Freunde Dein verlorenes Handy orten. Du kannst übrigens auswählen wer von Deinen Facebook-Freunden Deinen Standort auch wirklich sehen darf.

WhatsApp: Es gibt Hinweise darauf, dass WhatsApp künftig eine neue Ortungsfunktion anbieten will, mit der der aktuelle Standort für die jeweiligen Kontakte sichtbar gemacht werden kann. Die „Live Location“ muss dafür aber erst aktiviert werden, damit der Standort nicht einfach wahllos geortet werden kann.

Lookout:  Mit dieser App kann nicht nur der Standort des verlorenen Handys geortet, sondern auch eine laute Sirene ausgelöst werden, die auch im Stumm-Modus aktiviert wird. Die App gibt es sowohl für Android als auch für iOS.

Finde Handy: Diese beliebte Android-App ist kostenfrei und ermittelt den Standort bis auf wenige Meter genau. Außerdem kann nach einer eingeholten Genehmigung der Standort anderer Smartphones, beispielsweise der eigenen Kinder, ermittelt werden.

Übrigens: Selbst im Ausland lassen sich Smartphones mit diesen Diensten orten.

Banner Galaxy 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.