Startseite Ratgeber Android Backup: So sicherst Du Deine Daten

Android Backup: So sicherst Du Deine Daten

Android Backup: So sicherst Du Deine Daten
0

Jeder weiß, dass es wichtig ist, aber die wenigsten machen es: Das Backup ist im Umgang mit dem Smartphone eigentlich unverzichtbar. Die Hürde eine Sicherungskopie der eigenen Daten anzulegen ist aber für viele Android-Nutzer sehr hoch. Denn während iOS einen sehr einfachen Weg bietet, die eigenen Daten zu sichern, ist das Android Backup ein Buch mit sieben Siegeln. Wir erklären Dir die einfachsten Wege zur Sicherung Deiner Daten.

Dein digitales Leben ist in Gefahr und zwar rund um die Uhr. Denn auf Deinem Android-Smartphone sind alle Deine Daten nicht sicher. Eh Du Dich versiehst hast Du es verloren, es wurde gestohlen oder gibt ganz einfach den Geist auf. Von einer auf die andere Sekunde sind Bilder, Videos und Nachrichten unwiederbringlich weg und Dein digitales Leben dahin. Doch Du kannst es schützen – mit einem Backup.

Das eine Android Backup gibt es leider nicht. Weil viele verschiedene Hersteller mit dem System arbeiten und meist eigene Benutzeroberflächen zum Einsatz kommen, gibt es keine einheitliche Backup-Variante. Es ist außerdem schwierig das ganze System und alle Inhalte mit einem einzigen Klick zu sichern. Stattdessen müssen Nutzer des Systems oft mehrere einzelne Aktionen durchführen, um wirklich von allen Daten eine Sicherungskopie anzufertigen. Hier lohnt es sich schon im Vorhinein zu entscheiden, was wirklich benötigt wird und was nicht.

Das Google Backup

Cloud Backup
Mit dem Google Backup landen Deine Daten in der Cloud.

Die Google Cloud ist groß und bietet Dir viel Platz für Deine Daten. Satte 15 GB stehen Dir kostenfrei zur Verfügung. Reicht das nicht, kannst Du bezahltes Volumen dazubuchen. Das Beste an der Google Cloud: Deine Daten kannst Du automatisch hochladen lassen. Dazu musst Du lediglich die Google Sicherung aktivieren. Abgespeichert werden App-Daten, SMS, Anruflisten, Einstellungen, eingerichtete Konten, Klingeltöne und Hintergrundbilder. Die Sicherung in der Google Cloud erleichtert Dir vor allem den Smartphone-Wechsel. Wenn Du ein neues Gerät einrichtest, kannst Du all diese Daten automatisch zurückholen, sobald Du Dich mit Deinem Google-Konto angemeldet hast.

  1. Gehe in die Einstellungen Deines Smartphones.
  2. Tippe auf „Sichern & Zurücksetzen“ und wähle „Meine Daten sichern“.
  3. Hier sollte „Ein“ stehen. Darunter findest Du das Konto auf dem die Daten abgespeichert werden. Hast Du mehrere Sicherungskonten, solltest Du das Konto wählen, mit dem Du auf Deinem Smartphone angemeldet bist.

Über Dein Drive-Konto kannst Du sehen, welche Daten genau gesichert werden. Tippe dazu einfach auf die Drive-App und dann auf Sicherungen.

Eine gute Rundumlösung: MyPhoneExplorer

Es ist alles andere als einfach alle Android-Daten mit einem Programm zu sichern. Gute Lösungen, mit denen eine ganze Menge Daten abgespeichert werden, gibt es aber doch, zum Beispiel MyBackup, für das Dein Handy gerootet sein muss, Titanium Backup oder auch Helium Backup. Ein beliebtes Programm für das Android Backup ist MyPhoneExplorer. Das Programm kann zur Synchronisation von Daten zwischen jedem beliebigen Android-Gerät und einem Windows PC verwendet werden. Du kannst die Daten auf dem PC, einem USB-Stick oder einer externen Festplatte sichern. Der Vorteil: Es ist kostenlos und funktioniert auch ohne Root.

  1. Lade das Programm hier herunter und installiere es auf Deinem Windows PC.
  2. Installiere MyPhoneExplorer auf Deinem Handy. Den passenden Download findest Du hier.
  3. Anschließend verbindest Du Deinen PC mit Deinem Smartphone. Dazu müssen sich beide Geräte im WLAN befinden. Ruf die Software auf Deinem PC auf, tippe auf „Datei“ und auf „Verbinden“. Anschließend öffnest Du die App auf Deinem Handy und drückst auf „OK“. Nun kannst Du ein Verbindungspasswort festlegen.
  4. Sind beide Geräte miteinander verbunden, kannst Du mit dem Android Backup beginnen. Klicke auf Deinem PC in der Software auf „Extras“ und auf „Sicherung erstellen“. Dann legst Du den Speicherort fest. Im besten Fall legst Du dafür einen gesonderten Ordner an. In diesem Schritt kannst Du auch auswählen, welche Daten gespeichert werden sollen.
  5. Klicke danach auf „Anwendungen“ um den entsprechenden Ordner auszuwählen und dann auf „Backup erstellen“. Je nachdem wie viele Daten Du speicherst, kann die Zeit für das Anlegen des Backups variieren. Hast Du das Backup gesichert kannst Du es auch in die Cloud verschieben oder über eine Dropbox teilen.

Und wenn Du die Daten wieder auf einem Smartphone nutzen willst? Dann kannst Du sie ganz einfach wieder zurückholen. Dazu verbindest Du Dein Smartphone mit dem Rechner und klickst Du in der PC-Anwendung einfach unter „Extras“ auf „Sicherung wiederherstellen“. Anschließend suchst Du die Sicherungsdatei aus, aus der die Daten kommen, die Du wiederherstellen willst und suchst die Inhalte aus, die auf Dein Smartphone kopiert werden sollen. Tippe anschließend auf „Backup wiederherstellen“.

Alles auf einen Schlag sichern? Mit Android ein Problem!

Android Backup auf einem PC
Daten sichern leichtgemacht: Einige Programme sichern Deine Daten auf Wunsch regelmäßig.

Viele Rundumlösungen sichern eine ganze Menge, aber leider nicht alles, da sie nicht auf alle Apps zugreifen können. So kann MyPhoneExplorer beispielsweise keine Spielstände speichern. Gerade bei Games solltest Du Dich deshalb informieren, welche Möglichkeiten es gibt, Deine Fortschritte und Errungenschaften zu speichern. Ein weiteres Problem ist WhatsApp. Die Chatverläufe werden zumeist nicht mit Rundumlösungen gespeichert. Und selbst wenn, bringt Dir das herzlich wenig, denn es werden ja von Tag zu Tag mehr Nachrichten, die Du schreibst und bekommst. Demnach müsstest Du täglich ein Backup anlegen, um alle Nachrichten Deiner Freunde und Familie sicher zu speichern. Das muss aber gar nicht sein. Du kannst Deine Daten auch regelmäßig auf Deinem Google Konto sichern lassen.

  1. Um Deine Chatverläufe zu sichern, musst Du in den Einstellungen der App auf „Chats“ tippen, anschließend „Chat-Backup“ auswählen und auf „sichern“ tippen. So erstellst Du sofort ein Backup aller Daten.
  2. Du kannst allerdings auch festlegen, mit welcher Regelmäßigkeit WhatsApp selbst ein Backup erstellen soll. Dazu tippst Du auf die Option „Auf Google Drive sichern“. Hier kannst Du auswählen ob stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich ein automatisches Update gemacht werden soll.
  3. Weitere Einstellungen zum WhatsApp-Backup: Du kannst auswählen, ob Videos abgespeichert werden sollen oder nicht. Zudem solltest Du unter „Sichern über“ im besten Fall „Nur WLAN“ auswählen, um Datenvolumen zu sparen.

Die Lösungen der Hersteller für das Android Backup

Smartphone mit Aktenordnern

Natürlich musst Du nicht zwingend auf freie Programme setzen, sondern kannst auch die Backup-Programme Deines Smartphone-Herstellers nutzen. Samsung bietet mit Smart Switch, früher Kies, eine gute Variante und auch LG hat mit LG Backup eine gute Möglichkeit geschaffen, um Daten schnell und einfach zu sichern. Huawei hat ebenfalls eine App, die auf allen Geräten vorinstalliert ist. Das Problem an solchen Lösungen: Die Daten können meist nur dann voll wiederhergestellt werden, wenn Du beim Smartphone-Wechsel zur selben Marke greifst. Entscheidest Du Dich für einen anderen Hersteller ist die Datensicherung nicht zur Wiederherstellung geeignet. Wer sich also nicht an einen Hersteller binden möchte, der sollte freie Lösungen  wie MyBackupExplorer, MyBackup, Titanium oder Helium bevorzugen.

DEINHANDY bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.