Startseite Ratgeber Was ist Roaming?

Was ist Roaming?

Was ist Roaming
0

Roaming, englisch für „umherstreifen, wandern“ bezeichnet sprichwörtlich nichts anderes als die Nutzung des eigenen Smartphones in unterschiedlichen Ländern. Dabei machen Mobilfunknutzer die angenehme Entdeckung, dass ihr Mobilgerät eben auch im Ausland funktioniert – nur unter Umständen im Netz eines anderen, lokalen Anbieters.

Roaming ist in der Vergangenheit ein wenig in Verruf geraten. Hohe Kosten, Abzocke beim Videostream oder horrende Rechnungen nach Urlaubsende haben vor allem im europäischen Raum für erheblichen Unmut der Nutzer gesorgt. In der Schweiz, mit ihrem bekanntermaßen großzügigem grenzüberschreitenden Verkehr ist das Thema etwas weniger kontrovers. Hier haben praktisch alle großen Anbieter Abos im Angebot, in denen unlimitiertes Surfen und Telefonieren von vornherein fester Bestandteil des Vertrags sind. Üblicherweise unterscheiden sich die Konditionen vorrangig in der Dauer der gewährten Inklusivleistungen. Unlimitiertes Surfen für 45, 60 oder gar 365 Tage im Jahr sind in der Schweiz keine Seltenheit. Ist ein Abo lediglich für die Nutzung innerhalb der Schweiz vorgesehen, so gibt typischerweise Auslandstarife, die zusätzlich berechnet werden.

Mehrkosten bei Roaming – so entstehen sie

Warum Roaming überhaupt als Extra-Kostenpunkt berechnet wird, ist leicht erklärt. Für die Verbindung von Mobilfunknetz zu Mobilfunknetz berechnen die Provider einander eine Weiterleitungsgebühr, wenn ein Nutzer sein Inlandsgerät im Ausland verwendet, nimmt er die technische Infrastruktur eines ausländischen Anbieters in Anspruch, um seine Anrufe oder Datenverbindungen zu tätigen. Diese Gebühr wird auf den Nutzer pauschal umgelegt und entsprechend monetarisiert.

Diese Dienste verursachen Kosten beim Roaming

  • Mobiltelefonie
  • SMS
  • Datenverkehr

So kannst Du zusätzliche Kosten durch Roaming vermeiden

  • Preisinformationen einholen
    Informiere Dich vorab, wie hoch die Kosten sind, die bei Benutzung Deines Smartphones im Ausland anfallen. Wenn Du keine Inklusivleistungen Deines Vertrags geltend machen kannst, findest Du alle notwendigen Informationen auf der Website Deines Anbieters und in den Vertragsbedingungen
  • WLAN nutzen
    Gerade in Europa gibt es immer mehr Dienstleister wie Hotels, Restaurants oder Rasthöfe, die kostenfreies WLAN anbieten. Gerade beim Surfen ist es oft schwieriger spontan den Überblick zu behalten, wie hoch Dein persönlicher Datenverbrauch ist. Je häufiger Du auf ein zuverlässiges WLAN zurückgreifen kannst, desto sicherer kannst Du sein, dass keine zusätzlichen Kosten entstehen.
  • Roaming ausschalten
    Wer ganz sicher gehen will, kann die Roaming-Funktion auch direkt über die Einstellungen seines Smartphones ausschalten. Bei Android-Geräten geht das am einfachsten über den Eintrag „Einstellungen“ und „Mobile Daten“, hier lässt sich Roaming direkt deaktivieren. iOS-Geräte verfügen über dieselbe Funktion per „Einstellungen“ und den Eintrag „Mobiles Netz“.
Samsung-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.