Startseite News & Trends Android und iOS: Neue Updates

Android und iOS: Neue Updates

Updates
0

Sowohl Google als auch Apple rollen neue Systemupdates aus. Beide schließen in erster Linie Sicherheitslücken, doch natürlich sind auch neue Features am Start. Das Update von Apple ist an die breite iPhone-Masse gerichtet, während das Update von Android bislang nur für bestimmte Modelle ausgeteilt wird.

Apples Update: iOS 10.3.1

Apple setzt weiterhin auf Sicherheit. Mit dem Update auf 10.3.1 wird eine fiese Sicherheitslücke geschlossen. Über den WLAN-Chip konnten Angreifer mithilfe eines „Stack Buffer Overflow“ Zugriff auf das System erlangen können. Diese Lücken wurden nun mit dem Update geschlossen. Damit nicht nur Besitzer neuerer iPhones von dem Sicherheits-Update profitieren, steht iOS 10.3.1 auch älteren iPhones bis zum iPhone 5 zur Verfügung.

“Buffer Overflow”:

Bei einem „Pufferüberlauf“ werden große Datenmengen auf einem zu kleinen Speicherbereich geschrieben, sodass das Programm auf weiteren Speicherplatz zugreifen muss. Darauf enthaltende Daten werden überschrieben, was zu Programmfehlern führt. Angreifer nutzen das aus, um Schadsoftware auf ein System zu spielen.

Update iOSZunächst erstellst Du ein Backup Deines iPhones, damit Deine Daten nicht verloren gehen können. Für die Installation sollte Dein iPhone vollständig aufgeladen, oder direkt mit dem Ladekabel verbunden sein. Updates solltest Du ausschließlich über WLAN herunterladen, um Dein Datenvolumen nicht zu strapazieren. Nun navigiere über „Einstellungen“ zu „Allgemein“. Dort findest Du den Reiter „Softwareaktualisierungen“. Tippe auf „Laden und installieren“. Wenn Du auf „ Heute Abend installieren“ tippst, musst Du vor dem Schlafengehen lediglich Dein iPhone an eine Stromquelle anschließen. Das Update wird über Nacht heruntergeladen und installiert.

Androids Update: Nougat 7.1.2

Das vermutlich letzte Update für Nougat wird seit dem Wochenende ausgerollt. Zunächst profitieren Googles Pixel C und Nexus Player vom Update. Nun kann das Systemupdate auch vom Pixel, Pixel XL, Nexus 6P und Nexus 5X installiert werden. Nexus 6 und Nexus 9 bekommen das Update jedoch leider nicht mehr. Alle Geräte erhalten mit dem Update Warnungen, wenn der Akku-Verbrauch einer App ungewöhnlich hoch ist. Davon profitiert die Laufzeit des Akkus. Das Pixel C bekommt den Pixel Launcher, also den personalisierten Startbildschirm für Pixel-Geräte. Die Nexus-Geräte erhalten endlich den Fingerabdruck-Swipe. Das bedeutet, dass die Benachrichtigungsanzeige mittels Fingerabdrucksensor ausgeklappt werden kann.

In den Einstellungen findest Du den Reiter „“Bewegungen“. Dort aktivierst Du „Für Benachrichtigungen wischen“ und schon kannst Du die Funktion nutzen.

Software UpdateBevor es losgeht, solltest Du Dein Smartphone ans Ladekabel anschließen und Dich vergewissern, dass Du Dich im WLAN befindest. Die Updates fallen sehr groß aus und saugen dementsprechend an Deinem Datenvolumen. Über die „Einstellungen“ gelangst Du zum Reiter „Geräteinformationen“. Dort tippst Du oben auf „Software-Updates“. Nun musst Du nur noch „Jetzt aktualisieren“ anwählen und das Systemupdate wird heruntergeladen und installiert.

DEINHANDY auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.