Startseite Ratgeber Schon gewusst: 71% der Deutschen können sich kein Leben ohne Smartphone vorstellen

Schon gewusst: 71% der Deutschen können sich kein Leben ohne Smartphone vorstellen

Leben ohne Smartphone
0

54 Millionen Deutsche besitzen im Jahr 2017 ein Smartphone. Das ergab eine Studie von Bitkom vom Februar 2017. Vor allem die Steuerungsfunktion von Smart-Home-Geräten ist ein wichtiges Kaufkriterium und macht das Smartphone unverzichtbar.

Zahlen und Fakten

Während im Jahr 2013 nur 41% aller Deutschen ab 14 Jahre ein Smartphone besaßen, sind es heute bereits 78%, Tendenz steigend und in den letzten zwei Jahren wurde auch die Zielgruppe der über 65-Jährigen immer relevanter. Klassische Handys gibt es heute kaum noch. 2017 besitzen 39% der Senioren ein Smartphone. Der jährliche Absatz hält sich konstant bei ungefähr 25 Millionen verkaufter Einheiten.

Alleskönner im Alltag

Alle Nutzer geben an, das Smartphone zum Telefonieren zu benutzen. In der Umfrage werden weiter Fotokamera, Suchfunktion, Nachrichten- und Musikdienste genannt. Unter 50% nutzen das Smartphone für Dating, Shopping und Banking. Die Nutzung sozialer Netzwerke per Smartphone liegt bei 68%.

Steuerung für externe Geräte

Immer wichtiger ist die Vernetzung mit dem Internet of Things. Am häufigsten, mit 36%, verbinden Nutzer das Smartphone mit dem Auto für die Freisprecheinrichtung. Auch Smartwatches, Audio-Geräte und Fitnessarmbänder stehen hoch im Kurs.

bitkom

Nur 8% der Smartphonebesitzer vernetzen die Allround-Maschine mit Haushaltsgeräten. Aber auch dieser Trend nimmt Fahrt auf, das zeigen Produkte wie intelligente Kühlschränke und Waschmaschinen, die wir auf Messen wie der IFA 2017 in Berlin bestaunen konnten.

Das Smartphone erleichtert die Anwendung vieler technischer Geräte im Haushalt und reduziert die Steuerung auf ein einziges Gerät. Vor allem deshalb nehmen 80% der Studien-Teilnehmer Smartphones als große Erleichterung im Alltag wahr. Ob iPhone oder Samsung: 71% wollen gar nicht mehr ohne ihren mobilen Alleskönner leben.

Banner Tarife 2017
tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.