Startseite DEINHANDY hilft Akku & Speicher Powerbank im Flugzeug verboten? – Wichtige Facts vor dem Abflug

Powerbank im Flugzeug verboten? – Wichtige Facts vor dem Abflug

Powerbank im Flugzeug
1

Ferienzeit ist Urlaubszeit – doch bevor Du Hals über Kopf in den Flieger springst, solltest Du prüfen, welche technischen Geräte mitdürfen. Das erspart Dir lästige Scherereien und eine Menge Geld. Denn alles was nicht mit ins Flugzeug darf, wird bekanntermaßen konfisziert.

Vor zehn oder gar zwanzig Jahren war alles klar: Handy vor dem Flug abstellen, im Handgepäck verstauen und erst nach dem Landen wieder hervorholen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute reisen wir mit deutlich mehr technischen Geräten und Zubehör und für alle gelten eigene Vorschriften. Ob Smartphone, Tablet, Smartwatch, Powerbank, Selfie-Stick oder Bluetooth-Kopfhörer – wir verraten, welche Geräte mit in Flugzeug dürfen.

Hier findest Du die besten Tipps, wie Du Dein Smartphone resefit machst.

Smartphone, Tablet und Smartwatch – Flugmodus aktivieren!

Smartphone, Tablet und Smartwatch dürfen sowohl im Handgepäck als auch in den aufgegebenen Koffern mit ins Flugzeug. Da dies recht teure Geräte sind, empfiehlt sich jedoch mehr der Transport im Handgepäck. Wichtig ist nur, dass alle Sende- und Empfangsfunktion deaktiviert sind. Damit sind nicht nur die mobilen Daten gemeint, sondern auch Bluetooth, Infrarot und NFC. Um nicht alles einzeln in den Einstellungen zu suchen und zu deaktivieren, aktivierst Du am besten den Flugmodus oder schaltest das Gerät vollständig aus.

Flugmodus
Der Flugmodus ist heutzutage fester Bestandteil von allen Smartphones.

Die Powerbank muss ins Handgepäck

Für die Powerbank im Flugzeug gelten einige Sonderbestimmungen, auf die Du unbedingt achten musst. Grundsätzlich ist eine Powerbank im Flugzeug nur dann erlaubt, wenn Du sie im Handgepäck verstaust. Eine Vorsichtsmaßnahme, da Lithium-Ionen-Akkus bei Defekten in Brand geraten können. Wird eine Powerbank im Koffer entdeckt, wird sie konfisziert. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Größe. Der Dachverband der Airlines IATA schreibt vor, dass Powerbanks im Flugzeug eine Maximal-Kapazität von 100 Wattstunden – umgerechnet ca. 20.000 mAh – haben dürfen.

Powerbank im Urlaub
Eine Powerbank garantiert mehr Power für den Urlaub.

Bluetooth-Kopfhörer und Selfie-Sticks – Frag die Fluggesellschaft

Schlechte Neuigkeiten: Musikhören über Bluetooth-Kopfhörer ist im Flugzeug nicht erlaubt. Die Bluetooth-Verbindung könnte die Funksignale des Flugzeugs beeinflussen und muss deshalb über den gesamten Flug ausbleiben. Manche Fluggesellschaften gestatten es jedoch trotzdem Bluetooth-Kopfhörer mit dem Handgepäck ins Flugzeug zu nehmen. Am besten fragst Du vor dem Flug noch einmal telefonisch oder per Mail beim jeweiligen Kundenservice nach.

Selfiesticks fallen im Flugzeug unter „Stangen“ und sind grundsätzlich erlaubt. Sofern sich der Selfiestick jedoch nicht einfahren lässt, musst Du Dich in der jeweiligen Airline-Bestimmung erkundigen, ob die Länge zulässig ist.

Handyzubehör-Banner

Kommentare (1)

  1. 100 Wattstunden entspricht bei Powerbanks 27.000mAh da die internen Akkuzellen zu 99% mit 3,7V arbeiten.
    Wer sich nicht sicher ist kann meist aber auch eine „Wh“ angabe auf der PB finden.

    Für die die es interessiert hier nochmal die Rechnung:
    100Wh=100.000 mWh
    100.000mWh/3,7V = ca 27.000mAh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.