Oppo A91 vs. Oppo Reno 2Z - Vergleich der hauseigenen Mittelklassen

Der bisher weniger bekannte chinesische Smartphone-Hersteller Oppo will nun auch in Europa Fuß fassen und veröffentlichte dieses Frühjahr eine ganze Reihe neuer Geräte. Wir haben uns zwei Modelle einmal etwas genauer angeschaut. Oppo A91 vs. Oppo Reno 2Z – Der Vergleich.

Oppo mischt gerade gehörig den westlichen Smartphone-Markt auf. Das Unternehmen aus China bietet Alterativen für diejenigen, die beim Handy-Kauf keinen Wert auf bekannte Namen, jedoch auf hochwertige Hardware zu einem günstigen Preis legen. Aber taugen die Geräte auch was? Wir haben zwei der Modelle aus dem Mittelklasse-Segment gegenübergestellt und miteinander verglichen.

Datenvergleich: Oppo A91 vs. Oppo Reno 2Z

  Oppo A91 Oppo Reno 2Z
Displaygröße 6,4 Zoll 6,5 Zoll
Technik AMOLED AMOLED
Auflösung 2.400 x 1.080 Pixel 2.340 x 1.080 Pixel
Prozessor Helio P70 Helio P90
Arbeitsspeicher 8 GB 8 GB
Speicher 128 GB 128 GB
Erweiterbar? Ja, bis zu 256 GB Ja, bis zu 256 GB
Kamera Quad-Kamera Quad-Kamera
Megapixel

Frontkamera

48 MP + 8 MP + 2 MP + 2 MP

16 MP

48 MP + 8 MP + 2 MP + 2 MP

16 MP

Akku 4.025 mAh 4.000 mAh
Betriebssystem Color OS 6.1 / Android 9 Color OS 6.1 / Android 9
Angebote Oppo-A91-Angebot Oppo-Reno-2Z-Angebot

Design und Display: Mit oder ohne Notch

Bezüglich der Displaytechnik sind beide Geräte ähnlich ausgestattet. Das 6,4-Zoll-AMOLED-Display des Oppo A91 löst mit 2.400 x 1.080 Pixel bei einer Dichte von 408 ppi auf. Das Oppo Reno 2Z ist mit seinem 6,5-Zoll ein wenig größer. Das AMOLED-Display kommt hier auf eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel bei einer Dichte von 395 ppi. Der Fingerabdrucksensor ist bei beiden Smartphones im Display integriert. Die AMOLED-Technik sorgt sowohl beim Oppo A91 als auch beim Oppo Reno 2Z für starke Farben und Kontraste und beide lösen in Full-HD-Plus auf.

In Sachen Optik sind jedoch deutliche Unterschiede auszumachen. Der schmal gehaltene Rahmen und die dezente Wassertropfen-Notch sorgen beim Oppo A91 dafür, dass das Display 90,7 Prozent der Vorderseite ausfüllt. Durch die sehr schmalen Bildschirmränder und das Fehlen einer Notch entsteht beim Oppo Reno 2Z im Gegensatz dazu eine nahezu randlose Optik. Die Front-Kamera versteckt sich hier in einem Pop-up-Modul am oberen Rand des Gerätes, das mit einem Fallschutz versehen ist und so bei einem Sturz nicht zu schaden kommt.

Leistung: Mittelklasse-Prozessoren für solide Performance

Im Inneren beider Smartphones werkelt ein SoC der gehobenen Mittelklasse. Im Oppo A91 takten die acht Kerne des Mediatek-Chipsatz Helio P70 mit maximal 2,1 GHz. Das Oppo Reno 2Z hat den Helio P90, ebenfalls aus dem Hause Mediatek unter der Haube, der mit bis zu 2,2 GHz taktet. Beiden Prozessoren stehen 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite, mehr, als sonst in Mittelklasse-Modellen üblich ist. Dies verhilft ihnen zu einer flüssigen Performance bei allen Alltagsanwendungen und anspruchsvolleren Spielen. Auf beiden Geräten läuft das hauseigene Betriebssystem ColosOS 6.1, basierend auf Android 9.

Kamera: Quad-Kameras, die sich sehen lassen können

In Sachen Kameraausstattung sind die beiden Mittelklasse-Modelle ebenfalls ähnlich ausgestattet. Die Quad-Kamera-Module sind jeweils untereinander auf der Rückseite angeordnet, beim Oppo A91 am linken Rand, beim Reno 2Z in der Mitte. Dem A91 stehen dabei ein 48-Megapixel-Hauptsensor mit f/1.7-Blende, ein 8-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor mit f/2.2-Blende, ein 2-Megapixel-Monosensor mit f/2.4-Blende sowie ein 2-Megapixel-Tiefensensor, der für den beliebten Bokeh-Effekt bei Porträtaufnahmen sorgt, zur Verfügung. Die Kamera des Reno 2Z besteht ebenfalls aus einem 48-Megapixel-Hauptsensor mit f/1.7-Blende, einem 8-Megapixel-Weitwinkelsensor mit f/2.2-Blende, einem 2-Megapixel-Monosensor sowie einem 2-Megapixel-Telesensor.

A91 vs Reno 2Z Kamera

Verschiedene Foto-Modi wie der Porträt-, Panorama- oder Nachtmodus sowie weitere Features, sorgen bei beiden Smartphones für ein eindrucksvolles Fotoerlebnis. Mit dem Kamera-Setup sind ein zehnfach digitaler Zoom sowie die Aufnahme von Videos in 4K möglich. Dank der AI Beautification gelingen mit der 16-Megapixel-Frontkamera mit f/2.9-Blende des Oppo A91 Selfies wie noch nie und die 16-Megapixel-Pop-up-Frontkamera des Oppo Reno 2Z ist die erste ihrer Art, die auch Videos mit dem beliebten Bokeh-Effekt ausstattet.

Akku und Speicher: Langer Atem und viel Platz

Auch die Akkus der beiden Oppo-Smartphones können sich durchaus sehen lassen. Mit einer Kapazität von 4.025 mAh beim A91 bzw. 4.000 mAh beim Reno 2Z, sind im Durchschnitt bis zu zwei Tage Laufzeit möglich, bevor sie wieder an den Strom müssen. Hast Du vergessen das Handy über Nacht aufzuladen, ist das ebenfalls kein Problem. Dank der Schnellladefunktion sind beide Geräte während des morgendlichen Kaffeetrinkens innerhalb von 30 Minuten bereits wieder zur Hälfte aufgefüllt. Die interne Speicherkapazität ist ebenfalls bei beiden Geräten gleich. Die 128 GB können bei Bedarf per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden, damit genug Platz für alle Bilder, Musikdateien und Apps ist.

Oppo A91 vs. Oppo Reno 2Z: Ein klares Unentschieden

Beim Vergleich der beiden Mittelklasse-Smartphones aus dem Hause Oppo fällt auf, dass sich das A91 und das Reno 2Z in fast allen Belangen ähnlich sind: In puncto Displaytechnik, Prozessoren-Leistung, Kameraausstattung, Akkukapazität sowie Speicherplatz sind keine oder kaum Unterschiede auszumachen. Da beide Geräte ebenfalls in einen ähnlichen preislichen Rahmen fallen, kann hier kein klarer Sieger ausgemacht werden. Letztendlich ist es wahrscheinlich Geschmackssache, ob man optisch die klassische Wassertropfen-Notch bevorzugt oder mehr Wert auf Randlosigkeit dank der ausgefallenen Pop-up-Kamera legt.

arrow_upward share