OnePlus 8 vs. Huawei P40: Vergleich der kleinen 5G-Handys

Der chinesische Handyhersteller veröffentlicht mit der OnePlus-8-Reihe neue Flaggschiffe, die mit High-End-Features zum kleinen Preis die Branchengrößen herausfordern. Ob das gelingt, zeigen wir Dir in unserem Beitrag – OnePlus 8 vs. Huawei P40: der Vergleich.

OnePlus hat sich längst den Beinamen Flaggschiff-Killer verdient, schließlich punktet der Hersteller mit hochwertiger Hardware zum fairen Preis. Auch die neue OnePlus-8-Reihe will diesem Ruf gerecht werden und überzeugt mit Premium-Features wie 5G. Ob das ausreicht, um Huawei, den chinesischen Branchengiganten, in die Schranken zu weisen, zeigt unser Smartphone-Vergleich: OnePlus 8 vs. Huawei P40.

Datenvergleich: OnePlus 8 vs. Huawei P40

OnePlus 8 Huawei P40
Displaygröße

Technik

Auflösung

6,55 Zoll

AMOLED

2.400 × 1.080 Pixel bei 402 ppi

6,1 Zoll

OLED

2.340 x 1.080 Pixel bei 422 ppi

Schutz Gorilla Glass Gorilla Glass
Prozessor Snapdragon 865 Kirin 990 5G
Arbeitsspeicher 8 bzw. 12 GB 8 GB
Speicher

erweiterbar?

128 bzw. 256 GB

nein

128 GB

Ja, um bis zu 256 GB

Kamera

Megapixel

Triple-Kamera

48 MP + 16 MP + 2 MP

Triple-Kamera

50 MP + 16 MP + 8 MP

Akku 4.300 mAh 3.800 mAh
Betriebssystem Android 10 mit Oxygen OS Android 10 (AOSP) / EMUI 10
Angebote Zum OnePlus-8-Angebot Zum Huawei-P40-Angebot

Display und Design: OnePlus trumpft auf

In Sachen Design haben beide Handyproduzenten ein ähnliches Konzept: moderne Optik, Punch-Hole-Notch und randloses sowie hochauflösendes Sehvergnügen stehen im Mittelpunkt beider Premium-Smartphones, auch wenn das OnePlus 8 an einigen Stellen einen Tick stärker ist.

OnePlus 8 vs. Huawei P40: Display
OnePlus 8 vs. Huawei P40: Display

Der 6,55-Zoll-AMOLED-Bildschirm des neuen OnePlus-Handys etwa ist über die Seitenränder gebogen und überzeugt mit einer Full-HD-Plus-Auflösung von 2.400 × 1.080 Pixel bei 402 ppi. In der linken Ecke verbaut OnePlus ein Punch-Hole für die Frontkamera und sorgt damit dafür, dass die Displayfläche beinah gänzlich für die gestochen scharfe und farbengewaltige Bildausgabe zur Verfügung steht. Mit diesem hochwertigen Setup gibt sich der Hersteller jedoch noch nicht zufrieden und verpasst dem OnePlus 8 eine Bildwiederholungsrate von 90 Hz, die eine ausgesprochen flüssige Darstellung garantiert.

Huawei muss sich vor diesen Specs aber nicht verstecken. Schließlich ist das 6,1-Zoll-OLED-Display des P40 kleiner, löst aber mit den für die Größe hervorragenden 2.340 x 1.080 Pixel bei 422 ppi auf und liefert somit hochwertige Bilder. Zwar kann das aktuelle Huawei-Flaggschiff nicht mit einem über die Ränder gewölbten Display punkten, aber das tut dank des kleinen Punch-Holes dem Seherlebnis kaum Abbruch. Auch mit Blick auf die Bildwiederholungsrate zieht der Handygigant aus China mit der heimischen Konkurrenz gleich und verpasst dem Huawei P40 ebenfalls starke 90 Hz.

Akku und Leistung: schnell und langatmig

Schaut man auf die Performance, dann liefern beide Hersteller wie gewohnt ab. OnePlus verbaut bei seiner 8er-Reihe Qualcomms Superchip, den Snapdragon 865, der mit acht Kernen, bis zu 2,84 GHz taktet und auf 8 bzw. 12 GB Arbeitsspeicher zurückgreift. Huawei setzt indes beim P40 auf den hauseigenen Kirin-990-5G-Octacore-SoC, der mit maximal 2,86 GHz taktet und mit 8 GB RAM arbeitet. Beide Prozessoren arbeiten effizient, schnell und sind 5G-fähig. Damit ist beiden einer der obersten Plätze in den Benchmark-Listen sicher.

OnePlus 8 vs. Huawei P40: Leistung
OnePlus 8 vs. Huawei P40: Leistung

Auch in Ausdauerfragen lassen sich beide Hersteller nichts vormachen. Beide Premium-Smartphones überzeugen mit riesigen Akkus, wobei hier das OnePlus 8 dem Huawei P40 eine Nasenlänge voraus ist. Der 4.300-mAh-Akku des OnePlus-Handys verspricht bei durchschnittlicher Nutzung eine Laufzeit von etwa zwei Tagen, das P40 wird mit seinem 3.800-mAh-Akku voraussichtlich ein wenig drunter liegen – aber vermutlich nicht viel, so dass in Puncto Akku keine kaufentscheidenden Unterschiede zu beobachten sind. Ähnlich verhält es sich in Sachen interner Speicher: während das OnePlus 8 in einer 128 GB und 256 GB in den Handel kommt, ist das Huawei P40 lediglich in einer 128 GB erhältlich. Dafür lässt sich aber das P40 via Nano-Karte um weitere 256 GB aufstocken. Diese Möglichkeit bietet OnePlus seinen Nutzern nicht.

Kameraausstattung: Huawei bleibt der Fotokönig

Mit Blick auf das Kamera-Setup hat OnePlus gegenüber dem Vorjahres-Modell ordentlich nachgerüstet und ein mehr als solides Equipment verbaut. Das OnePlus 8 verfügt über eine Triple-Cam, die mit einem 48-Megapixel-Hauptsensor mit f/1.75 Blende, einem 16-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor mit f/2.2-Blende und einem 2-Megapixel-Makrosensor mit f/2.4-Blende ausgestattet ist. Hinzu kommt ein dreifacher Hybrid-Zoom, eine clever austarierte Software sowie eine 16 Megapixel starke Frontkamera aus dem Hause Sony. Auf dem Papier sieht das schon recht gut aus. Das Equipment verspricht allen voran hochwertige Portraitaufnahmen, Fototests werde jedoch erst zeigen müssen, ob das OnePlus 8 in der Praxis hält, was es verspricht

OnePlus 8 vs. Huawei P40: Kamera
OnePlus 8 vs. Huawei P40: Kamera

Huawei kann indes auf eine hochklassige Foto-Tradition verweisen, die inzwischen mit jeder neuen Smartphone-Reihe Nachahmer provoziert. Das Huawei P40 ist hier in seinem Preissegment keine Ausnahme und punktet mit einem 50-Megapixel-Hauptsensor mit f/1.8-Blende, einem 16-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor mit f/2.2-Blende und einem 8-Megapixel-Telesensor mit f/2.4-Blende. An Bord sind außerdem ein 30-facher digitalen Zoom sowie eine 32-Megapixel-Selfie-Cam mit f/2.0-Blende. Damit garantiert die Kameraausstattung nicht nur hochwertige Porträtfotos, sondern auch erstklassige Panoramaaufnahmen sowie souveräne Selfies. D.h., auch wenn OnePlus aller Voraussicht nach einwandfreie Bilder schießt, kann es an der Stelle mit Huaweis P40 vermutlich nicht mithalten.

Fazit: OnePlus 8 vs. Huawei P40 – Akku vs. Kamera

Der beste Smartphone-Hersteller aus China heißt zwar noch Huawei, aber OnePlus kommt mit der 8er Reihe dem asiatischen Platzhirsch gefährlich nahe. Performance, Bildschirm und Akku halten nicht nur mit Huaweis neuem Flaggschiff mit, sondern können es ab und an sogar überholen. Wer jedoch Wert auf die Kamera legt, kommt um das Huawei P40 nicht herum. Denn hier lässt sich der Branchenriese wie üblich nichts vormachen und verbaut erstklassige Hard- und Software, die sich bewährt hat. Auch wenn sowohl das OnePlus 8 als auch das Huawei P40 in allen relevanten Kategorien eine souveräne Arbeit liefern, kann der bisherige Marktführer in Asien dank der Fotoleistung also seine Vorherrschaft noch geltend machen.

arrow_upward share