Startseite News & Trends Zahlen und Fakten Handyporno-Streaming: Brauchen Männer deshalb mehr Datenvolumen?

Handyporno-Streaming: Brauchen Männer deshalb mehr Datenvolumen?

Handyporno-Streaming
0

Brauchen Männer und Frauen unterschiedlich viel Datenvolumen? Tatsächlich schließen Männer durchschnittlich Tarif-Bundles mit mehr Gigabyte ab. Ein Erklärungsversuch: Es könnte am häufigeren Handyporno-Streaming liegen. Die Statistiken von Pornhub sprechen für unsere Theorie.

Erst neulich haben wir Dir gezeigt, dass Tarif-Bundles immer mehr Datenvolumen bieten. Denn seit es Smartphones gibt, wächst der Datenhunger. Doch wer braucht eigentlich mehr Datenvolumen – Männer oder Frauen?

Durchschnittliches Datenvolumen Männer Frauen

Unsere Statistik zeigt das durchschnittliche Datenvolumen, das Männer und Frauen in ihrem Tarif buchen. Frauen kommen mit 4,3 GB Datenvolumen im Monat aus. Männer brauchen hingegen 4,7 GB, also ganze 400 MB mehr.

Liegt es am Handyporno-Streaming der Männer?

Porno Streaming Männer vs. FrauenWarum könnten Männer mehr Datenvolumen brauchen als Frauen? Vielleicht liegt es am deutlich häufigeren Videostreaming? Die Rede ist nicht von Netflix-Serien oder Katzenvideos, denn die gucken Männer und Frauen sicher gleichermaßen, sondern von Pornos. Laut der Pornowebsite Pornhub streamen in Deutschland deutlich mehr Männer als Frauen Handypornos. 2016 gab es nur 17 Prozent weibliche Besucher auf der amerikanischen Pornoseite, 83 Prozent waren männlich. Da das Streamen von Videos bekanntlich viel mobile Daten verbraucht, ist es angesichts dieser Statistik kein Wunder, dass Männer Tarife mit mehr Datenvolumen bevorzugen.

Handyporno-Streaming nimmt stark zu

Anhand weiterer Pornhub-Statistiken kannst Du außerdem erkennen, dass das Handyporno-Streaming in den letzten Jahren extrem zugenommen hat. 2008 wurden noch rund 99 Prozent aller Pornos auf dem Computer angeschaut. Gerade mal sechs Jahre später lagen die Handys mit einem Anteil von 56 Prozent erstmals vor dem PC. 2016 wurde ein Gesamtanstieg von 1.424 Prozent festgehalten. Heute dominiert das Smartphone mit 75 Prozent Gesamtanteil das Porno-Streaming.

Handyporno-Streaming vs PC
Frauen Handyporno-Streaming

Erstaunlich ist, dass der Großteil der vergleichsweise wenigen Frauen lieber auf dem Smartphone Pornos gucken, als auf dem PC. 2017 streamen fast 80 Prozent der Pornhub-Besucherinnen über das Handy. Bei den Männern sind es rund 69 Prozent.

Du bist ein „Filmfan“ und brauchst ein Smartphone mit einem großen Display? Das Samsung Galaxy Note 8 hat ein gewaltiges 6,3-Zoll-Super-AMOLED-Display mit QHD+ Auflösung. Hier geht es zum Angebot mit 20 GB Datenvolumen.

Banner Flexibilität 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.