Startseite News & Trends Huawei Mate 20: Mit dem Kirin 980 in neue Leistungssphären

Huawei Mate 20: Mit dem Kirin 980 in neue Leistungssphären

Huawei
0

Huawei hat für den 31. August eine Keynote auf der IFA 2018 angekündigt. Dort dürfte uns aller Wahrscheinlichkeit nach der neue Prozessor des Mate 20 – der Kirin 980 – vorgestellt werden. Für das neue Premium-Flaggschiff selbst, ist es allerdings noch ein bisschen zu früh.

Informationen zum neuen Huawei Mate 20 und dessen Pro- und Lite-Version wurden bislang gut von Huawei gehütet. Mit der Ankündigung einer Keynote auf der IFA 2018 in Berlin scheinen die Dämme jedoch leckgeschlagen. Auf der chinesischen Social Media-Website Weibo wurde vor zwei Tagen ein Foto geleakt, dass das angebliche Huawei Mate 20 Pro zeigt. Das Überraschendste: Das Mate 20 Pro hat keine Notch wie das P20 Pro, sondern ein fast randloses Display mit gewölbten Kanten, wie wir sie von Samsungs Infinity-Display kennen. Eine Frontkamera und Sensoren sind nirgends zu sehen. Diese könnten wie beim Oppo Find X auf einem ausfahrbaren Slider sitzen, doch dazu gibt es momentan keine konkreten Informationen.

Weibo-Leak des Huawei P20 Pro

Huawei Mate 20 Pro: Erste Daten geleakt

Neben dem Foto stellt der Weibo-Leak auch erste technische Daten zum Mate 20 Pro in den Raum. Laut dem Post ist das Premium-Flaggschiff mit einem ins Display integrierten Fingerabdrucksensor und einer verbesserten Tripple-Kamera ausgestattet, die nun in maximal 42 Megapixel auflöst. Außerdem mit an Bord sind ein GPU-Turbo, der bereits bei Honor-Smartphones zum Einsatz kommt und die 40-Watt-Schnelladetechnik, mit der das Mate 20 Pro jederzeit blitzschnell aufgeladen wird.

Zuletzt wird dann noch der Kirin-980-Prozessor genannt. Der neue im 7nm-Verfahren gefertigte Chip wird höchstwahrscheinlich schon am 31. August auf der angekündigten IFA-Keynote in Berlin präsentiert und verspricht ein ordentliches Leistungsupgrade für das Mate 20 Pro. Beim Antutu-Benchmark-Vergleich hat der Chip wohl 356,918 Punkte erreicht – der bisherige Bestwert liegt bei 288.222 Punkten.

Der Weibo-Leak gibt außerdem einen Preis für das Huawei Mate 20 an. Der startet bei 5.000 Yuan, was umgerechnet 624,28 Euro entspricht. In Europa dürfte das Premium-Smartphone aber deutlich teurer sein.

SIM Only Banner

Huawei Mate 20: Wann kommt es raus?

Huawei hat bislang noch keine offiziellen Informationen zum Mate 20 veröffentlicht. Da nun die ersten Leaks und Gerüchte die Runde machen, dürfte es nicht mehr lange dauern. Letztes Jahr stellte Huawei das Mate 10 Mitte Oktober vor. Zuvor folgte wie auch dieses Jahr eine IFA-Keynote für den Kirin-970-Prozessor. Die Zeichen deuten also darauf hin, dass Huawei das Mate 20 auch dieses Jahr Mitte Oktober vorstellt.

Huawei P20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.