Startseite News & Trends LG V40: Neues Triple-Kamera-Handy aus Südkorea?

LG V40: Neues Triple-Kamera-Handy aus Südkorea?

LG V40
0

Die Gerüchte zum LG V40 verdichten sich. Ein geleaktes Slashleaks-Rendervideo zeigt das im Herbst 2018 zu erwartende Smartphone erstmals von allen Seiten und bestätigt erneut, was schon lange vermutet wird: Das LG V40 hat wie das Huawei P20 Pro drei Hauptkameras auf der Rückseite.

Mit der Einführung der Triple-Kamera landete Huawei im Frühjahr 2018 einen Volltreffer. Dank der Kombination verschiedener Sensoren zählt das P20 Pro unbestreitbar zu den besten Kamera-Smartphones des Jahres. Klar, dass andere Hersteller auf die gleiche Idee kommen, um Huawei Konkurrenz zu machen. So auch LG. Ein neues Rendervideo bestätigt, was schon lange vermutet wird – das LG V40 kommt mit einer Triple-Kamera.

LG V40 mit insgesamt fünf Kameras

Der erste Hingucker des LG V40 befindet sich auf der Rückseite des Smartphones. Dort befindet sich ein waagerecht verbauter „Kamerabalken“ oberhalb des Fingerabdrucksensors. Das Modul steht, soweit es sich im Video erkennen lässt, kaum hervor. Das macht es weniger anfällig für Kratzer und sonstige Beschädigungen. Wie LG die drei Sensoren einsetzt, ist bislang noch nicht bekannt. Huawei setzt beim P20 Pro auf eine Kombination aus einem 40-Megapixel-RGB-Sensor, einem 20-Megapixel-Monochromsensor und einem 8-Megapixel-Telesensor. Es ist gut möglich, das LG sich an diesem Vorbild orientiert, um das V40 konkurrenzfähig zu machen.

LG-V40-Rendervideo

Etwas schwerer zu erkennen sind die zwei Frontkameras, die in die Notch des LG V40 integriert sind. Obwohl das Smartphone auch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite hat, können die Kameras für eine 3D-Gesichtserkennung dienen. Unklar ist, welche Sensoren LG benutzt. Für gewöhnlich besteht eine Dual-Frontkamera aus einem RGB- und einem Tiefenschärfesensor, damit Selfies einen besseren Tiefenunschärfeeffekt haben.

LG V40 mit bruchfestem Display?

Ein weiterer Hingucker des LG V40 wird laut XDA Developers das neue in 3.120 x 1.440 Pixeln auflösende P-OLED-Display im 18:9-Format. Zur Erklärung: Bei „Plastic“-OLED befinden sich die Pixel auf Kunststoffsubstraten, was das Display bruchfester macht. In Kombination mit dem bruch- und kratzfesten Gorilla Glass dürfte das LG V40 damit einiges aushalten. Unter dem Bildschirm taktet laut XDA Developers der aktuelle Qualcomm-Hochleistungsprozessor Snapdragon 845. Im Rendervideo ist außerdem zu erkennen, dass das LG V40 mit einem USB-Typ-C-Port und einer 3,5-mm-Klinkenbuchse für analoge Kopfhörer ausgestattet ist.

Einen offiziellen Vorstellungstermin hat das LG V40 noch nicht bekommen. Das es noch als Überraschungsgast auf der IFA 2018 auftritt, ist mittlerweile unwahrscheinlich. Laut den aufgeführten Quellen, soll das V40 am 16. November vorgestellt werden.

Huawei P20 und Huawei P20 Pro mit gratis Headset von Bose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.