Startseite News & Trends Nokia Smartphones: Neues für die Mittelklasse und Android P für alle!

Nokia Smartphones: Neues für die Mittelklasse und Android P für alle!

Neue Nokia Smartphones
0

Nokia legt nach! Auf dem gestrigen Event in Moskau stellte Nokia-Markeneigner HMD Global gleich drei neue Mittelklasse-Angreifer vor. Außerdem: Per Update soll die Kamera des aktuellen Flaggschiffs Nokia 8 deutlich aufgerüstet werden. Erfreulich für alle Nokia-User: Das gesamte HMD-Portfolio bekommt Android P!

Gleich drei neue Smartphones präsentierte Nokia-Mutterkonzern HMD Global gestern Abend in Moskau. Das Nokia 2.1, Nokia 3.1 und das Nokia 5.1 sind die erste Novelle im Mittelklasseportfolio, seit der Wiederauferstehung des einstigen Smartphone-Pioniers. Alle Modelle knüpfen direkt an ihre Vorgänger von 2017 an. Für alle, die schon ein Nokia-Handy haben, gibt es dank kundenfreundlicher Update-Policy ebenfalls gute Neuigkeiten.

Neue Mittelklasse von Nokia

Wer jetzt gelangweilt abwinkt, sollte bedenken: Die Mittelklasse ist das neue Zugpferd der Branche. Während Oberklasse-Smartphones der großen Hersteller zuletzt die 1000€-Hürde übersprangen, wenden sich immer mehr Anwender erschwinglichen Smartphones mit solider Ausstattung zu. Und das wissen die Hersteller natürlich. Entsprechend viel Aufwand wird getrieben, um Kunden mit überzeugenden Geräten im Einsteiger- und Normalnutzerbereich zu gewinnen.

Das neue Nokia 2.1

Obwohl erst im Dezember 2017 vorgestellt, bekommt das bisherige Nokia 2 bereits jetzt einen Nachfolger an die Seite gestellt. Das Nokia 2.1 markiert nun also den neuen Einstieg in Nokias Geräteportfolio. Geboten wird ebenso praktische wie günstige Kost: Das Kunststoffgehäuse wird 2018 mit Kupferelementen akzentuiert. Ebenso solide fällt die Displayausstattung mit 5,5 Zoll auf der Vorderseite aus. Ein LCD-Display mit 1280 x 720 Pixeln im 16:9-Format fällt 2018 auch schon eher unter „Häppchen“ als unter „Hausmannskost“. Speicherseitig hauen auch 8 GB niemanden mehr vom Hocker, dafür gibt es einen microSD-Slot für bis zu 128 GB Upgrade und mit dem Snapdragon 425 einen neuen Prozessor, der dank abgespecktem Android Go nicht ins Schwitzen geraten soll.

Nokia 2.1
Das Nokia 2.1

Nokia 2.1 Ausstattung

  • 5,5 Zoll Display mit 1280 x 720 Pixeln, Seitenverhältnis 16:9
  • Prozessor Qualcomm Snapdragon 425
  • 1 GB RAM
  • 8 GB Festspeicher (erweiterbar um 128 GB per microSD)
  • Hauptkamera mit 8 Megapixeln
  • Frontkamera mit 5 Megapixel
  • Android Oreo (Go Edition)
  • 4000-mAh-Akku
  • Erhältliche Farben: Blau/Kupfer, Blau/Silber, Grau/Silber

Das neue Nokia 3.1

Mit dem Nokia 3.1 beginnt die „echte“ Mittelklasse. Schon äußerlich macht das in Aluminium gekleidete Nokia 3.1 eine zeitgemäßere Figur als sein kleines Geschwister. Mit 5,2 Zoll bringt es zwar auf den ersten Blick weniger Display auf die Waage, punktet aber mit 1440 x 720 Pixel Auflösung und einem modernen Seitenverhältnis von 18:9. Für ausreichend Leistung soll der hier verbaute Mediatek 6750N mit acht Prozessorkernen sorgen, der darüber hinaus auf 2 GB oder 3 GB Arbeitsspeicher zurückgreift. Dazu gibt es 16 GB oder 32 GB interne Speicherkapazität, die mit einer microSD-Speicherkarte auf bis zu 128 GB aufstockbar ist. Die Hauptkamera knipst mit soliden 13 Megapixeln. Dazu bringt es die Frontkamera auf 8 Megapixel. Einen Fingerabdrucksensor gibt es beim Nokia 3.1 nicht.

Nokia 3.1
Das Nokia 3.1

Nokia 3.1 Ausstattung

  • 5,2 Zoll Display mit 1440 x 720 Pixeln, Seitenverhältnis 18:9
  • Prozessor MediaTek 6750N
  • 2 oder 3 GB RAM
  • 16 oder 32 GB Festspeicher (erweiterbar um 128 GB per microSD)
  • Hauptkamera mit 13 Megapixeln
  • Frontkamera mit 8 Megapixel
  • 990-mAh-Akku
  • Android 8.0 Oreo (Android One)
  • Erhältliche Farben: Blau/Bronze, Schwarz/Chrome, Weiß/“Iron“

Das neue Nokia 5.1

Die Vier bringt Unglück, das gilt zumindest in China – und da Nokias Partner Foxconn bekanntlich aus China kommt, wird die in Fernost gemiedene Zahl auch aus dem Nokia-Aufgebot gestrichen. Stattdessen gibt es das Nokia 5.1, welches hier das letzte und technisch stärkste Smartphone der neuaufgelegten Reihe ist. Das Nokia 5.1 ist mit einem Aluminiumgehäuse ausgestattet, in das ein starkes 5,5-Zoll-Display im 18:9-Format eingelassen ist, das in 2160 x 1080 Pixeln – also Full HD+ – auflöst. Unter dem Display sorgt der MediaTek Helio P18 mit 2 GB oder 3 GB Arbeitsspeicher für eine Leistungssteigerung von bis zu 40 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell. Interner Speicherkapazität gibt es, wie auch beim Nokia 3.1, 16 GB oder 32 GB. Eine Erweiterung auf 128 GB per microSD ist auch hier möglich. Hinten ist eine 16-Megapixel-Kamera und vorne eine 8-Megapixel-Kamera verbaut. Außerdem ist das Nokia 5.1 mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet.

Nokia 5.1
Das Nokia 5.1

Nokia 5.1 Aussattung

  • 5,5 Zoll Display mit 2150 x 1080Pixeln, Seitenverhältnis 18:9
  • Prozessor MediaTek Helio P18
  • 2 oder 3 GB RAM
  • 16 oder 32 GB Festspeicher (erweiterbar um 128 GB per microSD)
  • Rückkamera mit 16 Megapixeln
  • Frontkamera mit 8 Megapixel
  • 3.000-mAh-Akku
  • Android 8.0 Oreo (Android One)
  • Erhältliche Farben: Kupfer, Blau, Schwarz

Nokia mit Android P und Android Q

Die neuen Smartphones Nokia 2.1, Nokia 3.1 und Nokia 5.1 erscheinen im Juli 2018. Ein genaues Datum gibt es noch nicht. Auch der Preis ist belang unbekannt, dürfte aber wohl kaum die 200-Euro-Grenze überschreiten. Eine Sicherheit gibt es allerdings schon: Dem Nokia 2.1 garantiert HMD Global ein Update auf Android P. Beim Nokia 3.1 und Nokia 5.1 wird sogar Android Q versprochen. Dazu werden alle drei Smartphones drei Jahre lang mit Sicherheitspatches versorgt.

Nokia Angebote mit Vertrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.