Startseite News & Trends MWC: Die mobile Welt trifft sich in Shanghai

MWC: Die mobile Welt trifft sich in Shanghai

Wenig beachtet und doch wichtig: Der MWC Shanghai
0

Der Mobile World Congress in Barcelona wird jährlich als das Event der Mobilfunkbranche gefeiert. Der kleine Bruder, der MWC Shanghai, wird in Deutschland eher wenig beachtet. Zu Unrecht! Denn auf dem asiatischen Pendant der Messe werden jährlich wichtige Innovationen vorgestellt. Auch in diesem Jahr hatten Huawei, ZTE und Co. eine ganze Menge neuer Entwicklungen mitgebracht.

Das Highlight des MWC Shanghai: The winner is…

Samsung Galaxy S8
Das Samsung Galaxy S8 und das S8 + wurden mit dem Asia Mobile Award ausgezeichnet.

Heute wurde in Shanghai im Rahmen der Asia Mobile Awards das beste Smartphone gekürt. Die Kriterien nach denen das beste Smartphone ausgesucht wird, sind vielfältig. Berücksichtigt werden dabei die Performance, die Innovation in Soft- und Hardware, sowie Verkaufszahlen. Ausgesucht wird das beste Gerät von Journalisten, unabhängigen Analysten und Influencern. Der diesjährige Gewinner ist wenig überraschend. Schon im vergangenen Jahr konnte Samsung sich mit dem Galaxy S7 Edge gegen die Konkurrenz durchsetzen. In diesem Jahr stehen sogar gleich zwei Flaggschiffe des südkoreanischen Herstellers auf dem Sieger-Treppchen. Das Galaxy S8 und das S8+ wurden mit dem Asia Mobile Award ausgezeichnet.

Neuer Chip, neues Glück

Qualcomm hat auf dem MWC Shanghai den Nachfolger seines Mittelklasse-Prozessors Snapdragon 435 vorgestellt. Der neue Snapdragon 450 soll die Performance von Mittelklasse-Smartphones deutlich steigern und für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Das Mittelklasse SoC ist im 14-nm-Verfahren gebaut und ermöglicht es, Smartphones per Quick-Charge 3.0 innerhalb von 35 Minuten auf 80 Prozent aufzuladen. Der Snapdragon 450 unterstützt nicht nur Bildschirme mit Full-HD-Auflösung, sondern sogar Dual-Kameras mit zwei 13-MP-Linsen. In welchen Smartphones der Snapdragon 450 zum Einsatz kommen soll ist noch nicht bekannt. Qualcomm zufolge könnten wir ihn aber schon im dritten Quartal dieses Jahres in einem Smartphone begutachten.

Endlich auch unter dem Display – Der Fingerabdrucksensor

Das Samsung Galaxy S8 hat zwar den Asia Mobile Award bekommen, eines hat das Smartphone jedoch nicht: Einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite. Vor der Präsentation des S8 wurde viel darum spekuliert, ob Samsung es schaffen würde, den Sensor unter dem Bildschirm zu verbauen. Mit dem Home-Button ist das gelungen, der Fingerabdrucksensor musste leider auf die Rückseite des Smartphones umziehen. Aktuell wird darum gerätselt ob Apple es schaffen wird, den Sensor ins Display zu integrieren. Seit gestern ist ganz sicher, dass Apple in Zugzwang gerät. Denn der chinesische Smartphonehersteller Vivo zeigte gestern auf dem MWC einen Prototyp mit der entsprechenden Technik. Der Ultraschallsensor, der übrigens von Qualcomm stammt, ist unter dem Display eingebaut und unsichtbar. Die Technologie funktioniert sogar mit nassen Fingern und nicht nur unter Glas, sondern auch unter Aluminium.

Nokia, ZTE und Huawei auf dem Weg zu 5G

5G
Nokia, ZTE und Huawei sind auf dem Weg zu 5G.

Schnelles Internet ist auf dem Weg: Nokia hat in einer Demonstration gezeigt, dass Netzbetreiber die neuesten LTE-Entwicklungen schon mit ersten 5G-Modulen kombinieren und ein Netz mit Latenzzeiten von weniger als zwei Millisekunden erreichen können. Für die Demo benutzte Nokia eine eigene Technologie, die sogenannte Airscale-Basisstation, die sowohl LTE-Netze als auch zukünftige 5G-Technologien unterstützt.
Neben Nokia hat sich auch ZTE auf dem MWC Shanghai mit dem Thema 5G befasst. Das Unternehmen hat einem Netzwerktest in der 100-Millionen-Einwohner-Stadt Guangdong gestartet. Einige Nutzer konnten bereits mit bis zu 2 Gigabit pro Sekunde surfen. Doch eine Stadt ist nicht genug! ZTE plant weitere Tests mit mehreren Standorten.
Zu guter Letzt steuerte Huawei gemeinsam mit China Mobile und dem chinesischen Automobilhersteller SAIC ein Auto mit 5G fern. Die entsprechende Ausstattung für die Nutzung des schnellen Netzes stammte vom Netzwerksausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei.

Mit DEINHANDY in den Sommer Nummer 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.