Startseite News & Trends Xiaomi Mi Mix 3: Der neue Star aus dem Reich der Mitte

Xiaomi Mi Mix 3: Der neue Star aus dem Reich der Mitte

Xiaomi Mi Mix 3
0

Das Xiaomi Mi Mix 3 wurde offiziell vorgestellt und wird bald in China erhältlich sein. Nach Europa kommt das Smartphone erst etwas später. Um Dir die Wartezeit ein wenig zu verkürzen haben wir schon jetzt alle Details zum Nachfolger des Mi Mix 2.

Xiaomi-Fans aufgepasst! Das Xiaomi Mi Mix 3 wurde offiziell vorgestellt und ist bald in China und Europa erhältlich. In China wird das Highend-Smartphone etwas früher veröffentlicht. Wer nicht auf die europäische Version warten möchte, kann es aus China importieren, allerdings wird es dort nur auf Chinesisch und Englisch verfügbar sein. Wer das Handy auf einer anderen Sprache bedienen möchte, sollte auf die europäische Variante warten. Die erscheint, anders als das chinesische Modell, inklusive vorinstalliertem Google Play Store. Wann genau das Xiaomi Mi Mix 3 auf den Markt kommen soll, ist bisher nicht bekannt.

Dennoch gibt es bereits jetzt umfangreiche Infos: Das Chinahandy wird in zwei verschiedenen Speichervarianten und verfügbar sein: 128 GB, 256 GB. Außerdem kannst Du zwischen drei verschiedenen RAM-Versionen wählen: 6 GB, 8 GB und der Special Edition mit 10 GB RAM und einem Drachen auf der Rückseite. Obwohl es noch kein Release-Datum gibt, stehen die Preise für Europa bereits fest:

RAMInterner SpeicherPreis
6 GB128 GB416 Euro
8 GB128 GB454 Euro
8 GB256 GB505 Euro
10 GB (Special Edition)256 GB620 Euro

Xiaomi Mi Mix 3 mit Top-Prozessor und außergewöhnlichem Display

Eine der Stärken des Xiaomi Mi Mix 3 ist der blitzschnelle Qualcomm-Prozessor Snapdragon 845, der derzeit schnellste und leistungsstärkste Prozessor für Android-Geräte. Die Begriffe Ruckeln und Lag kannst Du mit dem Chinahandy künftig aus Deinem Wörterbuch streichen. Eine weitere Besonderheit des „Mi Mix 2„-Nachfolgers liegt im Display. Anders als andere Smartphones nutzt das Mi Mix 3 die komplette Größe als Display, so dass es nahezu keinen Rand gibt. Eine Notch, wie sie bei neueren iPhone-Modellen oder dem Xiaomi Mi 8 verbaut wird, gibt es beim Xiaomi Mi Mix 3 nicht. Stattdessen verfügt das Chinahandy über einen ausgeklügelten Slider-Mechanismus. Per Wischbewegung schiebst Du den hinteren Teil des Smartphones nach oben, um die Frontkamera sichtbar zu machen. Trotz des verhältnismäßig kleinen Formats schafft das Xiaomi Mi Mix 3 dadurch eine Displaydiagonale von 6,39 Zoll. Zukünftig soll mit dem Slider-Mechanismus nicht nur möglich sein, die Kamera freizulegen, sondern auch Anrufe entgegenzunehmen oder Apps zu öffnen.

 

Leistungsstarke Dual-Kamera für Front- und Rückseite

Anders als bei vielen anderen Smartphones verfügt das Xiaomi Mi Mix 3 nicht nur auf der Rückseite über eine Dualkamera, sondern auch auf der Vorderseite. Die Hauptkamera löst mit 12 Megapixeln auf, die Frontkamera mit 24 Megapixeln. Auf der linken Seite befindet sich, ähnlich wie bei Samsung, ein Button, der den hauseigenen Assistenten auf den Plan ruft. Allerdings versteht er bisher nur chinesisch und englisch. Ob sich das mit der europäischen Version des Mi Mix 3 ändert, ist bisher nicht bekannt. Darüber hinaus wird das Xiaomi Mi Mix 3 keinen Kopfhöreranschluss beinhalten, Du benötigst also Bluetooth-Kopfhörer, wenn Du Musik hören oder Videos ansehen möchtest.

Quelle: Chinahandys.net

Xiaomi Mix Mix2 mit Vertrag bei DEINHANDY einmalig günstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.