Startseite News & Trends CES 2017: Die neusten Trends aus Las Vegas

CES 2017: Die neusten Trends aus Las Vegas

Diskussion CES
0

Technikfreaks aus aller Welt pilgern vom 5. bis zum 8. Januar nach Las Vegas, um ersten Trends und Innovationen des Jahres zu sehen. Zum 50. Jubiläum der CES werden etwa 150.000 Besucher erwartet, die sich allerlei Neuerscheinungen aus den Bereichen Smart Home, Mobilfunk, Heimgeräte, Unterhaltung und Automobil von etwa 3.000 Ausstellern anschauen. Die Consumer Electronics Show gilt als die wichtigste Elektronikmesse der Welt und ist für einige bahnbrechende Erfindungen bekannt, die hier vorgestellt wurden. So wurde 1970 der Videorekorder, 1981 der erste CD-Player und 1982 der Heimcomputer Commodore 64 präsentiert. Aber genug von den alten Kamellen. Im letzten Jahr hat Huawei das Mate 8 vorgestellt. Und was kommt in diesem Jahr? Diese Frage beschäftigt viele Technik-Interessierte bereits seit Wochen und die ersten Informationen lassen darauf schließen, dass es eine spannende Messe wird.  

LG bringt neue K-Smartphones

CEs 11996
Die gute alte Zeit: Ein Foto von der CES 1996.

Vielleicht wird es zur Tradition: LG hat im vergangenen Jahr die ersten Smartphones der K-Reihe auf der CES vorgestellt und auch in diesem Jahr werden vier neue Geräte der Serie erscheinen. Wie LG offiziell bestätigt hat, werden auf der CES gleich vier neue Smartphones der K-Serie kommen, die alle in der Einsteiger- und Mittelklasse angesiedelt sind. Vorgestellt werden vier typische Mittelklasse-Smartphones, die hier und da etwas stärker oder schwächer sind, allerdings keine herausragenden Features zu bieten haben. Doch diese Geräte kommen nicht allein: Zusätzlich wird LG auch das Phablet Stylus 3 vorstellen. Das Smartphone hat ein 5,7-Zoll-Display, wird von einem Octa-Core Prozessor aus dem Hause MediaTek angetrieben, der auf 3 GB RAM zurückgreift und hat einen wechselbaren Akku mit 3.200 Milli-Ampere-Stunden. Auf der Rückseite hat LG zusätzlich einen Fingerabdrucksensor verbaut und zur Bedienung kann der mitgelieferte Stift verwendet werden. Wem das nicht reicht, der kann sich außerdem auf einen Full-HD-Beamer für das Smartphone und einen wasserfesten Bluetooth-Speaker freuen.

Blackberry kommt zurück

Wer hätte es gedacht: Einst hat Blackberry-Hersteller RIM den Smartphone-Trend verpennt und sich nicht mehr auf dem Markt halten können. Nun kündigt der chinesische Konzern TCL ein Comeback der Marke an. TCL hat in diesem Jahr die Rechte an der Marke erworben, was Anfang Dezember bekannt wurde. Auf der CES sollen bereits die ersten Geräte vorgestellt werden. Zu den Smartphones ist bisher nur wenig bekannt. Klar ist allerdings, dass sie das Branding haben und neben dem Android-Betriebssystem einige Blackberry-Apps auf den Phones installiert sein werden. Mindestens ein Gerät wird zudem mit einer Tastatur Bekannt ist bisher noch nichts Wer Blackberry für einen großen Namen längst vergangener Zeiten hält, könnte hier also so richtig überrascht werden.

HTC hat Mittelklasse-Pläne

Roboter auf Fahrrad
Auf der CES gibt es weitaus mehr als Smartphones zu sehen.

Neuesten Informationen zufolge wird auch HTC ein neues Smartphone auf der CES präsentieren. Dabei soll es sich um das Mittelklasse-Modell HTC X10 handeln. Vermutet wird, dass es mit einem 5,5-Zoll-Display in Full-HD, einem Oca-Core-Prozessor von MediaTek und 3 GB RAM ausgestattet ist. Run 275 Euro soll das gute Stück kosten, für ein Mittelklasse-Gerät mit dieser Ausstattung ist das durchaus angemessen. In puncto Release-Datum ist sich die Gerüchteküche bisher aber nicht so ganz einig. Der offizielle Launch-Termin soll Anfang Februar sein, eine Präsentation auf der CES ist aktuell aber offenbar genauso wahrscheinlich.

Samsung hat die 2017er im Gepäck

Samsung CES
Samsungs Präsentation auf der CES 2016.

Ah ja, Mittelklasse-Geräte werden die CES wohl offenbar beherrschen. Wenn LG eine entsprechende Reihe herausbringt, muss Samsung natürlich nachziehen. Deshalb soll es ein Update der A-Reihe geben. Die Smartphones A3, A5 und A7 bekommen wahrscheinlich eine Neuauflage und den schönen Zusatz (2017). Alle Phones werden demnach mit einem neuen schicken Gehäuse aus Glas und Metall ausgestattet, das sehr an das S7 erinnern soll. A5 und A7 sollen mit einem Octa-Core-Prozessor laufen, 3 GB RAM und 32 GB erweiterbaren Speicher beinhalten und mit einer 16-Megapixel-Kamera auf Vorder- und Rückseite die besten Fotos knipsen. Das A3 hingegen ist mit einem HD-Display, 2 GB RAM, 8 Megapixel-Front- und 12-Megapixel-Hauptkamera sowie einem Exynos-Octa-Core- oder einem Qualcomm Snapdragon-Prozessor bestückt. Im vergangenen Jahr hatte Samsung die 2016er Version der A-Reihe auf der Ces präsentiert, weshalb wir hier durchaus die neuesten Modelle zu Gesicht bekommen könnten. Mit dem Galaxy S8 wird sich der Konzern neuesten Informationen zufolge jedoch noch Zeit lassen.

Asus hat zwei Neue

In einem Teaser-Video und auf Twitter macht Asus seinen Fans richtig Lust auf die CES. Der Hersteller aus Taiwan wird in Las Vegas vermutlich zwei neue Smartphones vorstellen. Das veröffentlichte Video lässt vermuten, dass vor allem die Kamera dabei eine große Rolle spielen wird. Unter dem Hashtag #Zennovation werden zudem noch weitere Informationen und Teaser geteilt. Erwartet wird noch immer das ZenFone 4 oder das ZenFone 3 AR. Letzteres soll mit Googles Augmented Reality-Anwendung Tango kompatibel sein. Weitere Informationen werden wir nach der anstehenden Pressekonferenz am 4. Januar haben. Vermutet wird unter anderem, dass die zwei Geräte hier schon vorgestellt werden, was darauf hindeuten würde, dass es sich um zwei stärkere Geräte handelt.

Was kommt aus China?

Smartphones CES
Hier geht keiner vorbei: Die neuesten Phones können auf der CES angefasst werden.

Mit seinen hochwertigen aber vergleichsweise günstigen Smartphones hat Huawei durchaus einen Nerv beim Nutzer getroffen. Der Erfolg des Unternehmens kann sich sehen lassen und nachdem im vergangenen Jahr bereits das Mate 8 auf die CES mitgebracht wurde, hätten viele sicher erwartet, dass das Mate 9 in Las Vegas vorgestellt wird. Dem kam Huawei im November mit einem eigenen Event zuvor, weshalb vermutlich keine neuen Geräte zur CES mitkommen. Allerdings: Huawei-Chef Richard Yu wird die Keynote-Rede auf der CES halten und dabei vielleicht noch einiges zu den aktuellen Plänen des Konzerns verraten.

Huaweis Tochter-Firma Honor soll Gerüchten zufolge das Honor 6X, ein Pendant zum gerade erschienenen Huawei Mate 9, vorstellen. Das Smartphone wurde im November bereits auf dem Heimatmarkt gezeigt und könnte uns nun auch nach Europa kommen. Honor lädt bereits am 3. Januar zu einer Pressekonferenz mit dem Motto „Double or nothing“ ein.

Auf keinen Fall zu vergessen: Xiaomi nimmt in diesem Jahr das erste Mal als Aussteller an der CES teil. Der chinesische Hersteller hat erstmals ein Produkt für den weltweiten Markt und nicht nur für den Heimatmarkt angekündigt. Weitere Informationen sind noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Wir sind auf jeden Fall gespannt!

Die Spannung steigt!

Zusätzlich können wir eine ganze Menge anderer toller Entwicklungen erwarten, darunter VR-Gadgets und zahlreiches anderes Zubehör. Alle Infos zu den Präsentationen, neuen Smartphones und den besten Gadgets bekommst Du natürlich bei uns! Keine Lsut mehr auf die Neuvorstellungen zu warten? Dann findest Du bei DEINHANDY. die besten Smartphones dieses Jahres.

SmartGrip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.