Startseite News & Trends Galaxy Note 7 verdirbt Samsung das 3. Quartal

Galaxy Note 7 verdirbt Samsung das 3. Quartal

3. Quartalszahlen Samsung
0

Das Drama um das Galaxy Note 7 kann man nun auch schwarz auf weiß begutachten. Samsung gibt seine Zahlen für das 3. Quartal 2016 bekannt und muss ganze 15 Prozent weniger Umsatz im Smartphone-Segment verzeichnen. Beklagen kann Samsung sich trotzdem nicht.

Über zu wenig Aufmerksamkeit dürfte Samsung sich in den letzten Monaten nicht beschweren. Die Schlagzeilen rund um das in Flammen aufgehende Galaxy Note 7 sorgten weltweit für Aufsehen. Samsung bekam das Problem nicht in den Griff und stoppte den Verkauf komplett und ließ alle Geräte, mit mehr oder weniger Erfolg, zurückrufen. Dieses Debakel macht sich natürlich auch im aktuellen Quartalsbericht bemerkbar. Durch das fehlende High-End-Modell in der zweiten Jahreshälfte brach der Umsatz gegenüber dem Vorjahr im Bereich IT & Mobile Communications um 15 Prozent ein. Samsung muss nun auf ein gutes Weihnachtsgeschäft hoffen und kann seinen Fokus lediglich auf das Galaxy S7 (Edge) legen.

Ein Wachstum kann Samsung im mittleren und unteren Smartphone-Segment verzeichnen, die Serie  A und J brachten die erwünschten Verkaufszahlen. Außerordentlich gute Zahlen vermeldete die Sparte „Device Solutions“, in der alles rund um Speicher- und Displayproduktionen angeboten wird. Hier konnte Samsung ein Umsatzplus von 8 Prozent verzeichnen. Der Gesamtumsatz im 3. Quartal fällt für Samsung trotzdem etwas magerer als im Vorjahr aus. Mit Einbußen von 7,47 Prozent liegt dieser „nur“ noch bei 38,37 Milliarden Euro, was einen Nettogewinn von 3,64 Milliarden Euro und somit ein Minus von 16,85 Prozent bedeutet.

Unsere Tarife ohne Handy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.