Startseite News & Trends iPhone 8: News rund um die Uhr

iPhone 8: News rund um die Uhr

iPhone 8: News rund um die Uhr
2

Das iPhone 8 steht fast schon in den Startlöchern, wie wir kürzlich erfahren haben. In weniger als drei Wochen bekommen wir das Jubiläums-Smartphone von Apple erstmals zu Gesicht und im Vorfeld überschlagen sich die Gerüchte. Wenn Du es nicht geschafft hast, alle Newsticker zu verfolgen, bekommst Du hier einen Überblick.

Der größte Speicher aller Zeiten

kleiner Held und Riese
Riesig! Das iPhone 8 soll einen 512-GB-Speicher bekommen.

Im Vorfeld der Note 8-Veröffentlichung hatte es geheißen, dass Samsung seinem Herbst-Flaggschiff einen internen Speicher von satten 256 GB verpasst. Was dabei herausgekommen ist, war für alle Fans von großem Speicher enttäuschend: 64 GB – mehr hat das Smartphone leider nicht zu bieten. Apple könnte mit seinem neuen iPhone dahingehend neue Maßstäbe setzen. Ein Nutzer des chinesischen Twitter-Pendants Weibo behauptet, dass das Jubiläums-Flaggschiff mit 64 GB, 256 GB und unglaublichen 512 Gigabyte erhältlich sein wird. Zum einen könnte Apple damit viele Samsung-Fans, die vom Note 8 enttäuscht sind, für sich gewinnen, zum anderen hat die ganze Sache aber wie immer einen Haken. Bei Apple richtet sich der Preis der Smartphones nach der Speichergröße – dieser dürfte für ein Gerät mit 512 GB nicht ganz ohne sein.

In puncto RAM stapelt Apple übrigens weiterhin tief: Während zahlreiche Hersteller schon lange bei vier Gigabyte angekommen sind und Samsung beim Note 8 sogar auf 6 GB setzt, verbaut Apple vermutlich wieder einmal nur 3 GB. Dafür soll die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers allerdings um 10 bis 15 Prozent erhöht werden.

Apple ist auf den Stift gekommen

Smartphone mit Touch-Pen
Mit etwas Glück gibt es zum iPhone 8 einen neuen Apple Pencil.

Steve Jobs hielt Stifte für das Smartphone immer für überflüssig. Offenbar lag der Apple-Gründer aber falsch mit seiner Annahme. Samsung trifft immer wieder einen Nerv mit seinen Note-Smartphones und dem S-Pen Stylus. Wer Notizen machen oder auf seinem Smartphone zeichnen möchte, greift eher zu einem Smartphone mit Pen. Das scheint auch Apple mittlerweile begriffen zu haben, wie sich am Apple Pencil zeigt. Der Eingabe-Stift wird derzeit nur für das iPad angeboten – ein passendes Pendant für das iPhone könnte es aber bald geben. Denn ein Apple Patent aus dem Februar 2016 zeigt, dass Apple an einem kleineren Apple Pencil arbeitet.

Größeres Innenleben beim iPhone 7s und 7s Plus

Ein weiteres Gerücht zu technischen Ausstattung des iPhones macht aktuell die Runde: Ein Bild von Benjamin Geskin, das am Donnerstag aufgetaucht ist, soll das Mainboard des iPhone 7s und das 7s Plus zeigen. Demnach könnte im Jubiläums-iPhone ein deutlich kleineres Mainboard zum Einsatz kommen, als bei den 7s-Modellen. Als Mainboard wird die Hauptplatine bezeichnet, auf der alle weiteren Bauteile montiert werden.

Worauf lässt das Motherboard schließen? Zum einen auf die Bauweise aber auch auf verbaute Komponenten. Da es sich um minimale Größenunterschiede handelt, sollte die Größe des Smartphones davon nicht beeinflusst werden. Gerüchten zufolge sollen in allen drei Modellen A11-Chips verbaut, das iPhone 8 soll jedoch exklusiv einen großen L-förmigen Akku bekommen. Dieser soll aus zwei Zellen bestehen und nicht nur für längere Ausdauer, sondern auch für kürzere Ladezeiten sorgen. Beim 7s und 7s Plus wird hingegen nur ein Akku mit einer Zelle verbaut – hier setzt Apple vermutlich auf einen nur leicht verbesserten Akku, der in seiner Bauweise mehr Platz einnimmt und daher ein größeres Mainboard benötigt.

Hier zeigt sich der A11-Chip

Passend zu diesem Leak zum Innenleben des iPhone 8 ist auch ein Bild des neuen A11-Chips aufgetaucht. Das SoC wird im 10-nm-Verfahren gebaut und soll schon seit Mai beim Hersteller TSMC in Masse vom Band laufen.

Das Sparschwein muss dran glauben

zerschlagenes Sparschwein
Bei diesem Preis sollten Fans schon mal ihr Sparschwein schlachten.

Samsung hat vielen Nutzern mit dem aktuellen Preis zum Note 8 bereits die Sprache verschlagen. Dass Apple hier noch für mehr Atemnot sorgen kann, ist nicht unwahrscheinlich: Einem Bericht der New York Times zufolge könnte die Basis-Version des neuen iPhone 8 für 999 Dollar angeboten werden – in Deutschland könnte das Gerät dann vermutlich für etwa 1.100 Euro angeboten werden.

Der Hype um das iPhone 8

Direkt nach der Präsentation des iPhone 7 schien der Hype um das iPhone 8 loszugehen. Schließlich wird das Top-Gerät von Apple 10 Jahre alt – da muss der Hersteller doch einen echten Knaller raushauen. Mittlerweile scheinen sich die Erwartungen ins Unermessliche gesteigert zu haben und schon lange vor der Veröffentlichung ist für viele klar: Dieses Smartphone wird eindeutig das Beste des Jahres sein und einen neuen Meilenstein markieren. In den kommenden zwei Wochen wird es sicher noch zahlreiche Informationen zu Apples Top-Handy geben – alle News bekommst Du natürlich hier bei uns im Blog und auf unserer Aktionsseite zum iPhone 8 mit Vertrag.

iPhone

Kommentare (2)

  1. Na ja, wenn Apple das wirklich mit dem Stift umsetzt, dann widersprechen sie eigentlich ihrem ursprünglichen Erfolg. Man erinnert sich an die Apple-Keynote von 2007. 🙂

    1. Hallo Thomas,

      wie im Artikel bereits erwähnt: Vielleicht hat Steve Jobs sich geirrt, als er annahm, dass ein Stift für das Smartphone überflüssig sei. Wie sich bei Samsungs Note-Reihe zeigt scheinen doch viele Nutzer ein Interesse daran zu haben. Zumal Apple mit dem Apple Pencil bereits einen Stift für andere Geräte auf den Markt gebracht hat. Dass ein Stift für das iPhone kommt, ist also nicht unwahrscheinlich. Wir sind gespannt, was der Konzern in diesem Jahr präsentiert.

      Beste Grüße
      Dein Team von DEINHANDY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.