Startseite News & Trends Huawei P20: Die erste Triple-Kamera der Welt

Huawei P20: Die erste Triple-Kamera der Welt

Huawei P20: Die erste Triple-Kamera der Welt
0

Im Vorhinein wurde viel spekuliert: Wird Huawei tatsächlich eine dritte Kameralinse verbauen? Heute hat sich gezeigt: Ja! Der chinesische Hersteller hat in Paris sein neuestes Top-Smartphone enthüllt und Kritikern die Sprache verschlagen. Wir haben alle News zum neuen Huawei P20 für Dich!

Paris ist bekanntlich die Stadt der Liebe. Heute ist sie vor allem die Stadt großartiger Technik! Denn Huawei hat heute sein neues Flaggschiff in der französischen Hauptstadt vorgestellt. Das Huawei P20 ist eines der Geräte, auf das Kritiker und Fans am längsten gewartet haben dürften. Denn die Gerüchteküche brodelte heftig in Bezug auf dieses Smartphone. Kein Wunder, schließlich hat der drittbeste Hersteller auf dem Markt wieder einmal tief in die Trickkiste gegriffen und dabei ein Feature herausgezaubert, das interessant und trendverdächtig zugleich ist: Die Triple-Kamera. Diese ist zwar nur in der Pro-Version des Gerätes verbaut, trotzdem richten sich alle Augen auf sie. Von Huawei ein kluger Schachzug, um das teuerste Gerät der Reihe besser an den Mann oder die Frau bringen zu können.

Kleine aber feine Unterschiede

Huawei hat auch in diesem Jahr wieder drei Geräte der P-Reihe vorgestellt. Die normale Version des P20 ist dabei ein sehr gut ausgestattetes Smartphone mit starkem Prozessor, solider Akkuleistung sowie guter Dual-Kamera mit 20 und 12 Megapixeln und vergrößerten Pixeln. Auch die Frontkamera ist stark: 24 Megapixel stark um genau zu sein. Das Herzstück ist der AI-Prozessor HiSilicon Kirin 970, der auch schon im Mate 10 und Mate 10 Pro zum Einsatz kam und nicht nur die Kamera zu Höchstleistungen antreibt. Er greift auf 4 GB RAM zu. Das Design des P20 ist deutlich schlanker als beim iPhone X und Samsung Galaxy S9, trotzdem passt ein größerer Akku mit 3.400 mAh hinein.

Auch das Lite-Modell kann sich sehen lassen und ist eine gute Mittelklasse-Alternative zu einem günstigen Preis. Mit Geräten wie diesem erinnert Huawei immer wieder an die Anfänge, als die Smartphones des Herstellers noch überwiegend günstig und nicht im High-End-Segment angesiedelt waren. Das Huawei P20 Lite zeigt, dass dem Hersteller auch die Mittelklasse noch ganz ausgezeichnet gelingt. Das Mittelklasse-Smartphone ist das einzige, das noch den rückseitigen Fingerabdrucksensor bekommen hat. Die beiden anderen Geräte haben einen Homebutton auf der Front und können per Gesichtserkennung entsperrt werden. Sowohl die Lite- als auch die normale Variante sind mit FullView-LCD-Displays bestückt.

Die technischen Daten der Reihe

Tabelle Huawei P20

Der Star unter den P20-Modellen

Das eigentliche Highlight ist aber ohne Frage das Huawei P20 Pro. Das Top-Smartphone der Reihe ist schon im Vorfeld deutlich heftiger diskutiert und besprochen worden als die anderen beiden Geräte. Kein Wunder, schließlich ist es mit der weltweit ersten Triple-Kamera ausgestattet. Diese besteht aus einer Linse mit satten 40 Megapixeln, einer Linse mit 20 und einer mit 8 Megapixeln sowie den KI-Features, die auch im Mate 10 zum Einsatz kommen. MIttlerweile kann der KI-Prozessor allerdings bereits Motive aus 19 verschiedenen Kategorien erkennen – egal ob Pflanze, Mensch oder Lebensmittel. Während die größte Linsen in alter Huawei-Manier als Monochrom und RGB-Sensor verbaut wurden, handelt es sich bei der dritten Linse um eine Teleobjektiv. Huawei will zudem die Fotoqualität bei sehr hellem Licht und Dunkelheit verbessert haben. Außerdem ist Super-Slow-Motion mit an Bord, mit dem 960 fps aufgezeichnet werden können. Wie gut die neue Huawei-Kamera, die in Kooperation mit dem deutschen Kamerahersteller Leica entwickelt wurde, wirklich ist, wird sich in den kommenden Tests zeigen müssen. Die Experten von DxOMark konnte sie bereits überzeugen. Sie haben das P20 Pro mit 114 Punkten für die Fotoleistung bewertet und es damit direkt zum besten Fotosmartphone gekürt, weit vor dem Galaxy S9 Plus und Pixel 2. Es ist erstaunlich, in welcher Qualität heutige Kameras fotografieren können. Die erste Handy-Kamera macht noch gant andere Bilder. Zusätzlich punktet das Pro-Modell mit einem Akku mit satten 4.000 Milli-Ampere-Stunden, 128 GB ROM und 6GB RAM. Zudem ist das Smartphone als einziges der Reihe mit einem FullView-OLED-Display ausgestattet.

Kleine Wermutstropfen

Die Top-Smartphones der Reihe sind nach IP67 vor Wasser und Staub geschützt. Huawei setzt bei seinen neuen Top-Geräten auf ein fast randloses Display und folgt den dem Trend. Das Design erinnert sehr an das iPhone X, besonders aufgrund des sogenannten Notch – der oberen Aussparung für die Frontkamera. Diese fällt bei Huawei zugegebenermaßen deutlich kleiner aus als beim Apple-Smartphone, dürfte aber wie bei der Konkurrenz aus Cupertino einige Kunden stören. Ein weiterer Nachteil: Auch Huawei verzichtet mittlerweile auf den Klinkenstecker. Ob die Smartphones mit ihrer Ausstattung trotzdem Anklang finden wird sich zeigen. Preislich liegen sie unter Samsung und Apple. Das normale P20 ist für 649 Euro zu haben, während die Pro-Version schon 899 Euro kostet. Wer es etwas günstiger mag, kann auf das Lite-Modell für 369 Euro zurückgreifen.

Du willst das Huawei P20, P20 Pro oder P20 Lite? Bei uns bekommst Du die neuen Top-Geräte kombiniert mit den besten Tarifen!

Huawei Mate 10 Pro mit Vertrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.