Startseite News & Trends Letzter Todesstoß für das Note 7

Letzter Todesstoß für das Note 7

Endgültiger Todesstoß für das Note 7
0

Samsung hat zwar bereits aufgeklärt, wie die Überhitzung des Akkus im Note 7 zustande kam, beendet ist die Affäre rund um das Skandal-Smartphone aber nicht. Denn noch immer sind zahlreiche Geräte im Umlauf, obwohl der Konzern bereits im September einen großangelegten Rückruf gestartet hatte. Nun sollen die letzten Smartphones unbrauchbar gemacht werden.

Es ist kaum zu glauben: Das Note 7 wird noch immer benutzt. Nach dem Skandal rund um das Smartphone im vergangenen Jahr, hatte Samsung alle Kunden dazu aufgerufen, die Geräte an den Konzern zurückzuschicken. Nicht alle Nutzer gaben ihr Smartphone zurück und besonders in Kanada, Australien, Neuseeland und Südkorea istr das Note 7 noch verbreitet. Um unter das Kapitel endlich einen Schlussstrich ziehen zu können, wird Samsung Ende März ein Software-Update ausrollen, das das Gerät unbrauchbar macht. Bereits Ende 2016 sollte es ein entsprechendes Update geben, welches aber nicht flächendeckend verteilt wurde.

Knapp 3 Prozent aller verkauften Geräte sind noch in Nutzerhänden und könnten dort durch explodierende oder brennende Akkus großen Schaden anrichten. Genau am Akku setzt auch das Update an. Nach der Aktualisierung, so Samsungs Plan, kann das Smartphone nicht mehr aufgeladen werden. Der Nutzer bekommt zusätzlich eine Meldung auf dem Display angezeigt, die ihn darüber in Kenntnis setzt. Der Haken: Wird das Smartphone an ein Ladegerät gesteckt, kann es weiterhin verwendet werden. Lediglich Nutzer in Neuseeland und Kanada werden noch mehr eingeschränkt: Sie können weder Bluetooth, noch WLAN oder das Mobilfunknetz nutzen.

Die Phablet-Reihe lebt weiter

Schon im Januar wurde bekannt, dass Samsung sich trotz aller Pannen mit dem 2016er Phablet entschieden hat, auch in diesem Jahr ein neues Note auf den Markt zu bringen. Das Note 8 soll aktuellen Leaks zufolge ein Display in der Größe 18:9 bekommen und in 4K auflösen. Bisher gibt es nur ein Smartphone mit dieser Displaygröße: Das LG G6. Das Note 8 soll außerdem mit den neuen Prozessoren von Qualcomm und Samsung ausgestattet sein, die auf satte 6 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen.

Auf das nächste Note-Smartphone müssen Fans noch lange warten. Das nächste Samsung-Flaggschiff wird allerdings schon bald erhältlich sein! Das Galaxy S8 wird am 19. März vorgestellt. Du willst einer der ersten sein, die das Top-Smartphone in den Händen halten? Dann bist Du hier genau richtig!

Samsung Galaxy S8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.