Startseite News & Trends Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact: Sony im neuen Gewand

Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact: Sony im neuen Gewand

Grüne Hand präsentiert das Xperia XZ2 und Xperia XZ2
0

Sony hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zwei neue Flaggschiffe vorgestellt. Mit dem Xperia XZ2 und dem Xperia XZ2 Compact wagen die Japaner einen Neuanfang in Sachen Design. Das Hauptaugenmerk ist dabei die geschwungene Rückseite, dank der die neuen Smartphones besonders gut in der Hand liegen.

Sonys Zielsetzung für 2018? – Den wachsenden Abstand zur übergroßen Konkurrenz durch Samsung, Apple und Huawei verringern und wieder festen Boden gewinnen. Bisher fehlte es den Japanern an Innovationen und frischen Ideen. Das neue Design des Xperia XZ2 und des Xperia XZ2 Compact soll deshalb einen Neuanfang markieren. Die neuen Sony-Smartphones haben deutlich abgerundete Ecken und Kanten, behalten aber den grundlegenden quadratischen Look bei. Die bisher markant breiten Ränder sind deutlich schmaler, aber noch weit entfernt von einem „fast-randlos-Look“, wie wir ihn vom Samsung Galaxy S9 oder iPhone X kennen. Ebenfalls neu ist die nach außen gewölbte Rückseite, die dem Xperia XZ2 und dem Xperia XZ2 Compact mehr Griffigkeit geben.

Modernes Display trifft auf robustes Gehäuse

Mit dem neuen Design des Xperia XZ2 und des Xperia XZ2 Compact macht Sony einen großen Schritt in Richtung Moderne. Das Display ist im 18:9-Format gehalten und bietet eine scharfe Full-HD+ Auflösung. Beim Xperia XZ2 beträgt die Bildschirmdiagonale 5,7 Zoll und beim kleineren Xperia XZ2 Compact 5 Zoll. Anders als andere Hersteller hat Sony sich bewusst gegen schmale Ränder entschieden, um den Bildschirm besser bei Stürzen zu schützen. Dazu ist sind die Smartphones auch noch komplett wasser- und staubfest nach IP65- und IP68-Zertifizierung.

Etwas überraschend ist die Neupositionierung des Fingerabdrucksensors. Der ist nun nicht mehr in den Powerknopf integriert, sondern zentral auf der Rückseite. Außerdem verzichtet Sony wie viele andere Hersteller auf die 3,5mm-Kophörerbuchse und legt stattdessen ein USB-Typ-C-Headset bei. Ebenfalls neu ist der Qi-Standard, der das kabellose Laden des größeren Xperia XZ2 ermöglicht.

High-End-Prozessor garantiert Höchstleistungen

Während Sony in Sachen Design alles auf links dreht, bleibt die technische Ausstattung konservativ. Als Prozessor dient dem Xperia XZ2 und dem Xperia XZ2 Compact Qualcomms brandneuer Snapdragon 845, der mit 4 GB RAM sicher neue Bestleistungen im Benchmark-Vergleich aufstellt. Die interne Speicherkapazität beträgt 64 GB, lässt sich aber mit einer microSD-Karte um bis zu 400 GB erweitern. Der Akku des Xperia XZ2 hat eine Kapazität von 3.180 mAh. Der Akku des kleineren Xperia XZ2 Compact hat nur 2.780 mAh, verspricht aber dank dem kleineren Display ebenfalls eine durchschnittliche Laufzeit von ein bis zwei Tagen.

Jetzt noch besser: Die Kamera des Xperia XZ2

Auch in Sachen Kameraausstattung weigert sich Sony dem Trend zur Dual-Kamera zu folgen. Stattdessen setzen die Japaner auf eine verbesserte Version der bewährten Motion-Eye-Kamera, die jetzt in der Lage ist 4K-HDR-Fotos aufzunehmen. Außerdem wurde die Zeitlupenfunktion verbessert, und macht jetzt Full-HD-Aufnahmen bei rund 960 Bildern pro Sekunde. Zum Vergleich: Samsungs neues Galaxy S9 schafft bei 960 Bildern pro Sekunde nur HD-Aufnahmen. Dazu löst die Hauptkamera des Xperia XZ2 19 Megapixel und die Fronkamera in 5 Megapixel auf.

SIM Only Banner

Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact: Preis und Verfügbarkeit

Das Xperia XZ2 wird in den Farben Schwarz, Silber, Petrol und Lila als Dual- und Single-Variante für 799 Euro zwischen April und Mai in den Verkauf starten. Das kleinere Xperia XZ2 Compact kommt im gleichen Zeitraum in den Farben Schwarz, Silber, Grün und Rosa auf den Markt, ist aber mit einem Preis 599 Euro deutlich günstiger.

DJ Läzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.