Startseite News & Trends MWC 2018: Viel mehr als das Galaxy S9

MWC 2018: Viel mehr als das Galaxy S9

MWC 2018: Viel mehr als das Galaxy S9
0

Nach der CES hat das zweite große Event des Jahres begonnen: Auf dem Mobile World Congress in Barcelona treffen sich die Größen der Smartphone-Branche, um ihre aktuellsten Top-Geräte zu präsentieren. Immer wieder im Gespräch ist das Samsung Galaxy S9. Dabei haben doch auch andere Hersteller so viel Neues zu bieten! Wir verraten Dir, was es auf der Messe bereits zu sehen gab.

Wer in der Mobilfunk- und Smartphone-Branche Rang und Namen hat tummelt sich derzeit in Barcelona. Medienvertreter strömen in die katalonische Hauptstadt, um die neuesten Geräte und die interessantesten Entwicklungen zu sehen. Nicht wenige Hersteller zeigen hier ihre aktuellen Flaggschiffe. So hat Samsung bereits die Möglichkeit genutzt und sein neues Top-Smartphones Galaxy S9 auf einem exklusiven Event im Rahmen des MWC vorgestellt. Alle Infos zum neuen Smartphone des Marktführers gibt es in diesem Artikel.

Sony setzt auf neue Rundungen

Sony Xperia Xz2 Compact
Das neue Sony Xperia XZ2 Compact.

Doch auch Sony hat die Besucher der Messe bereits aufhorchen lassen. Der japanische Hersteller zeigte das Xperia XZ2 und das XZ2 Compact. Beide Smartphones überraschen vor allem durch ihre für Sony ungewöhnlich anmutende Form. Während der Hersteller zuvor stets auf eckige Geräte setzte, sind es nun ungewohnte Rundungen, die die beiden Smartphones so besonders machen. Alles, was Du zum Sony Xperia XZ2 und der Compact-Version wissen musst, haben wir in diesem Artikel zusammengetragen.

Nokia im Quartett

 

Nokia MWC 2018
Diese neuen Geräte hat Nokia auf dem MWC vorgestellt.

HMD Global kann sich aktuell nicht beklagen. Der Hersteller hat mit seinen neuen Nokia-Smartphones im vergangenen Jahr gute Verkaufszahlen erzielt. So soll es in diesem Jahr natürlich weitergehen. Kein Wunder also, dass der Hersteller auf dem MWC direkt vier neue Geräte vorgestellt hat. Wie auch schon 2017 setzt das Unternehmen dabei auf ein breites Portfolio und eine Preisspanne von 99 bis 749 Euro. Dabei ist unter anderem das lang ersehnte Einsteiger-Smartphone Nokia 1, das neben einer Neuauflage des Nokia 6, dem Nokia 7 Plus und dem Nokia 8 Sirocco, einem neuen Spitzengerät, im April erscheinen soll. Eine Überraschung hatte HMD natürlich auch wieder: Das Nokia 8110 ist ein gelbes Feature-Phone mit 4G und einer außergewöhnlichen Form.

Das LG V30 bekommt einen Nachfolger

Und noch ein Smartphone hat auf dem MWC das Licht der Welt erblickt: Nachdem bekannt wurde, dass LG sein neuestes Flaggschiff nicht auf dem Kongress zeigen würde, stand natürlich die Frage im Raum ob und wenn ja was der Hersteller in Barcelona präsentiert. Geworden ist es eine verbesserte Version des LG V30. Das LG V30S Thinq ist in einer normalen und einer Plus-Variante erhältlich und punktet mit einem größeren Arbeitsspeicher, einer verbesserten Kamera-App, Android 8 Oreo und Googles Assistant. Der auf dem Smartphone viele Aufgaben übernimmt. Ein hochwertiges Smartphone, von dem bisher aber leider nicht bekannt ist, ob es auch in Europa erhältlich sein wird.

Der auffälligste smarte Lautsprecher

Smarte Lautsprecher gibt es mittlerweile einige. Neben Amazon Echo und Google Home soll auch Apple in diesem Jahr ein eigenes Gerät auf den Markt bringen. Auch die Telekom springt nun auf den Zug auf und hat auf dem MWC den Smart Speaker angekündigt, der im Sommer in den Handel kommen soll. Er soll allerdings keine Konkurrenz für die bestehenden Systeme sein, sondern eine Ergänzung zu Alexa und Co. Besonders auffällig: Das Gerät ist dem Corporate Design entsprechend in Magenta gehalten.

Die Telefónica setzt auf Aura

Nicht nur die Telekom, auch Telefónica Deutschland hat News mit zum MWC gebracht. Der Provider bietet O2-Kunden in Zukunft einen sehr nützlichen Service. Sie können per Facebook-Messenger ganz einfach ihre Datennutzung, ihren Kontostand bei Prepaid-Angeboten oder ihre Vertragskonditionen abfragen. Dazu braucht es nicht mal einen Kundenservice, zumindest keinen menschlichen. Die neue selbstlernende künstliche Intelligenz des Mobilfunkanbieters mit dem Namen Aura versorgt die Kunden mit den passenden Informationen. Mittelfristig soll Aura aber nicht nur auf Nachrichten, sondern auch auf akustische Signale reagieren können und auch außerhalb von Facebook nutzbar sein.

Google startet mit drei neuen Entwicklungen

Android Oreo wird langsam auf die neuen Smartphones verteilt. Auf dem MWC sind neben der neuesten aber auch die Versionen One und Go im Gespräch. Während One eine sichere Stock-Variante ist, die dem Kunden ein vollwertiges System ohne Bloatware bietet, ist Go eine abgespeckte Variante für Smartphones mit bis zu einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Beide kommen auf neuen Smartphones zum Einsatz, die auf der Messe vorgestellt wurden. Das ist aber noch lange nicht alles, was Google auf dem MWC zu bieten hatte. Dazu gab es auch Google Lens, eine Kamera-Erweiterung, die es dem Google Assistant ermöglicht, Bücher, Kunstwerke und Orte durch die Kamera zu erkennen. Auch das Lesen wird so möglich. In Zukunft soll der Assistant über das Feature auch Tiere und Pflanzen erkennen können. Google Lens soll in den kommenden Monaten auf vielen Geräten verfügbar sein. Der Internetriese hat außerdem seine neue AR- und VR-Brille vorgestellt, die ganz ohne Smartphone oder PC funktioniert. Ob die Brille auch in Deutschland angeboten werden soll ist derzeit nicht bekannt.

Alle weitere vom MWC

Der Mobile World Congress findet noch bis zum 1. März statt. 2300 Aussteller werden bis dahin 100 000 Besuchern aus aller Welt ihre Entwicklungen präsentieren. Wir halten Dich über alle Neuvorstellungen hier im Blog auf dem Laufenden.

iPhone 8 bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.