Startseite News & Trends Pixel 2: Drei Fische in Googles Teich

Pixel 2: Drei Fische in Googles Teich

Pixel 2: Drei Fische in Googles Teich
0

Die neuen Pixel-Smartphones von Google sollen im Herbst erscheinen. Entgegen der Annahme, dass es zwei Smartphones mit dem Namen Pixel 2 geben würde, sind bereits drei Codenamen aufgetaucht, die die Gerüchteküche zum Grübeln bringen. Nun ist bekannt geworden, welchen Prozessor in allen drei Geräten arbeiten soll. 

Googles neue Pixel-Smartphones sind den Gerüchteköchen ein Rätsel. Während bei vielen anderen Smartphones schon lange vorher bekannt ist, wie sie aussehen könnten und welche Ausstattung sie haben, führt uns Google mit seinen Codenamen in die Irre. „Muskie“ und „Walleye“ sollen die beiden Smartphones heißen, die das Unternehmen derzeit produziert und die aktuell als Pixel 2 und Pixel 2 XL gehandelt werden. Soweit so unspektakulär. Mit einem dritten Namen sorgt Google nun allerdings schon einige Wochen für Verwirrung: „Taimen“ soll ein offenbar drittes produziertes Gerät heißen. Bisher wurde gemunkelt, dass Google an einem Low-Budget-Gerät, einem Pixel 2 für einen günstigen Preis, arbeiten soll. Dieser Vermutung hat das Unternehmen aus Mountain View aber bereits widersprochen: Die Pixel-Reihe soll im Premium-Segment angesiedelt bleiben.

Fish meets Dragon

Qualcomm Snapdragon
Der Snapdragon 835 ist der neuste Prozessor von Qualcomm.

Ein neu aufgetauchtes Dokument des Android Open Source Projects bringt zwar kein Licht ins Dunkel, versorgt uns aber zumindest mit ein paar neuen Informationen zur Ausstattung aller drei Geräte. WinFuture will in der Datei einen Hinweis darauf entdeckt haben, dass die Google-Smartphones mit dem neuesten Prozessor von Qualcomm, dem Snapdragon 835, ausgestattet sein sollen. Dieser steckt bisher nur in den Samsung Galaxy S8-Geräten, die außerhalb Europa verkauft werden. Weitere Infos zur Hardware gab es bereits vor zwei Wochen. Google hatte kürzlich viel Geld in LG Display investiert, woraufhin vermutet wurde, dass die Bildschirme für die neuen Smartphones von dem südkoreanischen Hersteller kommen würden. Zudem machte kürzlich das Gerücht die Runde, dass Google á la Apple iPhone 7 in Zukunft auf den Kopfhöreranschluss verzichten werde.

Pixel 2: Drei Smartphones?

In dem Dokument sind alle drei Geräte vermerkt – es stellt sich also weiterhin die Frage, ob es sich um drei Smartphones handelt. Aufgrund der Namensgebung ist durchaus davon auszugehen, dass es sich um drei verschieden große Smartphones handelt. Google gibt seinen Prototypen in der Regel zur Größe passende Namen. In diesem Fall ist „Walleye“ der kleinste Fisch, der Glasaugenbarsch, und vermutlich die Bezeichnung für das normale Pixel 2. „Muskie“, der Muskellungenfisch, wäre das nächstgrößere Modell – das Pixel 2 XL. Bei „Taimen“ handelt es sich um ein großes Tier aus der Familie der Lachse. Hierbei könnte es sich also tatsächlich um ein Tablet oder zumindest ein Phablet handeln.

Google Pixel C
Schon länger her: Googles letztes Tablet kam 2015.

Sollte Google planen drei verschiedene Pixel-Smartphones auf den Markt zu bringen, würde dies wirklich nur Sinn machen, wenn sich die Modelle stark voneinander unterscheiden. Da der Konzern ein Low-Budget-Modell bereits ausgeschlossen hat, müssten die drei Modelle in der Ausstattung deutliche Unterschiede aufweisen. Allerdings hat Google auch schon seit einer Weile keine neuen Tablets auf den Markt gebracht. Das Pixel C wurde im Dezember 2015 vorgestellt. Vielleicht setzte das Unternehmen ja auf ein Dreigespann aus zwei Premium-Smartphones und einem passenden Tablet.

Unsere besten Android-Smartphones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.