Startseite News & Trends Nächstes Nokia Smartphone kommt zu Halloween

Nächstes Nokia Smartphone kommt zu Halloween

Nächstes Nokia Smartphone kommt zu Halloween
0

HMD Global hält sein Versprechen: Anfang des Jahres hatte Hersteller verkündet, dass in diesem Jahr bis zu sieben Geräte mit dem Nokia-Branding vorgestellt würden. Bisher steht der Zähler bei sechs – fünf Smartphones und ein Feature Phone. Nun hat HMD ein Launch-Event in Indien angekündigt, bei dem mindestens ein weiteres Nokia Smartphone vorgestellt werden soll – vielleicht das Nokia 9. Oder übertrifft HMD die Erwartungen und präsentiert nochch zwei Smartphones?

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: HMD Global hat erst in der vergangenen Woche das Nokia 7 angekündigt und lädt bereits zu einem weiteren Launch-Event ein. Der Hersteller hat es offenbar eilig. Kein Wunder, schließlich waren sieben Geräte versprochen und bisher gab es lediglich sechs. Am kommenden Dienstag will HMD ein weiteres Nokia Smartphone in Indien vorstellen – den Vermutungen nach könnte es sich dabei um das Nokia 9 oder das Nokia 2 handeln. Natürlich rechnen Fans und Experten vor allem mit einem weiteren Gerät für die Oberklasse. HMD hat zwar bereits das Nokia 8 als High-End-Gerät im Angebot, allerding scheint es, als sei da noch Luft nach oben.

Nokia 7
Erst in der vergangenen Woche hat HMD das Nokia 7 angekündigt. Das Mittelklasse-Smartphone soll in einigen Wochen auch in Europa erhältlich sein.

Das zweite Nokia Smartphone für die Oberklasse

Vom Nokia 9 wird eine Menge erwartet. Es soll dem Nokia 8 noch einmal um Längen voraus sein, was die verbaute Technik betrifft und so sowohl Leistung als auch Durchhaltevermögen mitbringen. Als Prozessor soll wieder der Snapdragon 835 zum Einsatz kommen. Er wird allerdings auf deutlich größere 6 GB RAM zurückgreifen, was die Performance des Geräts deutlich nach oben treiben kann. In puncto Akkulaufzeit dürfte Nokia ebenfalls gute Werte erzielen, was auf die Batterie mit 3.800 mAh zurückzuführen ist. Der interne Speicher liegt bei 64 oder 128 GB, als Software kommt Android 7.1.2 zum Einsatz. Neben Prozessor und Akku sollen der Irisscanner und vor allem die Kamera die Highlights des neuen Nokia Smartphones sein. Auf der Rückseite sitzen ersten Bildern zufolge vertikal angeordnet zwei Linsen mit 22 Megapixeln, die vermutlich in Kooperation mit dem Kamerahersteller Carl Zeiss entwickelt wurden.

Erst kürzlich wurden Bilder des Smartphones auf der chinesischen Plattform Baidu geleakt. Diese zeigen, dass das Nokia 9 trotz vermuteter Displaydiagonale von 5,5 oder 5,7 Zoll deutlich handlicher ist als das Google Pixel 2. Ebenfalls zu erkennen ist, dass auch HMD mit dem Trend mitgeht und ein 18:9 Display verbaut. Das OLED-Panel soll mit Quad HD+ auflösen und die sonst für Samsung typischen Edges aufweisen. Auch ein Video, dass der französische Leaker Steve Hemmerstoffer gemeinsam mit CompareRaja erstellt hat, zeigt wie das Nokia 9 aussehen könnte.

Kein Bock auf High-End?

Möglich ist allerdings auch, dass HMD ein ganz anderes Nokia Smartphone vorstellt. Das Nokia 2 steht schließlich ebenfalls noch in der Pipeline und wird immer wieder in der Gerüchteküche besprochen. Das Einsteigergerät könnte mit einem Preis von gerade einmal 99 Dollar das wohl günstigste Nokia Smartphone werden. HMD soll den Fokus bei diesem Gerät vor allem auf eine lange Akkulaufzeit legen. Diese kann durch die Kombination aus schwachem Prozessor und starkem Akku signifikant erhöht werden und dürfte vor allem weniger anspruchsvolle Nutzer zum Kauf bewegen. Mit einem Snapdragon 212 würde das Smartphone zwar keine Höchstleistungen erbringen. Mit einem Akku mit 4.000 mAh sollte es aber problemlos zwei, wenn nicht sogar drei Tage durchhalten.

Erwartungen übertroffen: Acht Geräte in diesem Jahr?

Nokia Nachfolger
Bekommt das aktuelle Flaggschiff Nokia 8 am 31.10. einen besseren Nachfolger?

HMD Global hat bereits einen furiosen Start hingelegt. Wer innerhalb eines Jahres eine so breite Produktpalette aufbaut, meint es wirklich ernst. Glauben wir der Gerüchteküche könnten die bisher angestrebten sieben Geräte noch um ein weiteres Smartphone ergänzt werden. Doch nicht nur die Masse an Präsentationen ist beeindruckend. Auch der Ansturm der Kunden verschlägt so manchem Hersteller vermutlich die Sprache. In China wurde HMD nun das zweite Nokia Smartphone förmlich aus den Händen gerissen. Der Hersteller hatte im Januar bereits verkünden können, dass die erste Charge des Nokia 6 innerhalb von 60 Sekunden ausverkauft wurde. Auch das Nokia 3310 legte einen sehr guten Start hin. Nun wird berichtet, dass das Nokia 7 ebenso großen Anklang fand und nach einer ersten Vorbestellrunde über die chinesischen Onlinehändler JD und Suning ausverkauft ist. Versendet wird das Smartphone in China bereits ab kommenden Dienstag. Auch in Europa soll das Nokia 7 in den kommenden Wochen angeboten werden. Was das Mittelklasse-Smartphone zu bieten hat, erfährst Du in diesem Artikel.

Nokia Angebote mit Vertrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.