Startseite News & Trends Android Oreo: Google beschleunigt die Update-Verteilung sichtlich

Android Oreo: Google beschleunigt die Update-Verteilung sichtlich

Android Oreo
0

Google hat die aktuelle Verteilung der Android-Versionen bekannt gegeben. Die letzten Zahlen stammen noch vom Mai 2018, seitdem hat sich einiges Verändert. Zum Beispiel ist die Anzahl der Smartphones die Android 8 Oreo nutzen, nun doppelt so hoch wie vor zwei Monaten.

Updates sind für Android-Nutzer auch 2018 noch ein leidiges Thema. Denn obwohl Google fleißig an seinem Betriebssystem schraubt und regelmäßig verbesserte Versionen auf den Markt wirft, landen diese oft mit großer zeitlicher Verzögerung beim Kunden. Das aktuelle Android 8 Oreo wurde vor gut einem Jahr vorgestellt, trotzdem stand das Betriebssystem-Update im Mai 2018 erst für 5,7 Prozent aller Smartphones zur Verfügung.

In der Vergangenheit hat Google schon mehrmals versprochen die Update-Versorgung zu beschleunigen und tatsächlich scheint es inzwischen zumindest ein bisschen schneller voranzugehen. Denn die neuesten Prozentzahlen zur aktuellen Android-Verteilung zeigen, dass sich die Anzahl der mit Android 8 Oreo versorgten Smartphones innerhalb von knapp zwei Monaten verdoppelt hat.

Android-Versionen
Die aktuelle Verteilung der Android-Versionen.

Android 8.1 Oreo so gut wie ungenutzt

Die aktuell am weitesten verbreiteten Android-Versionen sind mit 16,2 Prozent 5.1 Lollipop, mit 23,5 Prozent 6.0 Marshmallow und mit 21,2 Prozent 7.0 Nougat. Erst an vierter Stelle steht 8.0 Oreo mit 10,1 Prozent. Die verbesserte 8.1-Oreo-Version spielt auf dem Markt so gut wie keine Rolle. Nur zwei Prozent aller Smartphones können das Betriebssystem überhaupt nutzen. Erschreckend ist, dass das mittlerweile fünf Jahre alte Android 4.2 Jelly Bean mit 1,9 Prozent dabei einen fast genauso großen Anteil abdeckt. Tatsächlich gibt es sogar noch einen kleinen Rest Smartphones und Tablets, auf denen die acht Jahre alte Android-2.3.7-Gingerbread-Version läuft.

Android wird aktueller

Nichtsdestotrotz ist ein klarer Aufwärtstrend bei der Android-Update-Verbreitung zu erkennen. Der Vergleich mit Googles letzter Verteilungsmeldung zeigt, dass nur 8.1 Oreo, 8.0 Oreo und 7.1 Nougat zugelegt haben. Alle älteren Versionen sind im Juni und Juli geschrumpft. Den größten Anteil haben Android 6.0 Marshmallow und 7.0 Nougat aufgrund von zahlreichen Updates verloren.

Banner Samsung Galaxy S9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.