Startseite News & Trends Prototyp oder Nachbau? Sieht so das iPhone 8 aus?

Prototyp oder Nachbau? Sieht so das iPhone 8 aus?

Echt oder unecht? Erster Prototyp des iPhone 8 aufgetaucht
0

Apples neues Flaggschiff steht noch lange nicht den Startlöchern, wird aber bereits viel diskutiert. Vor zwei Wochen war ein Bild aufgetaucht, dass vielen Experten die Haare zu Berge stehen ließ. Die neue Woche beginnt wieder mit Bildern des Smartphones, diesmal sind es aber nicht nur Render-Bilder, sondern Fotos eines Prototypen. Auf diesen zeigen allerdings nichts Neues – Ein Grund die Bilder anzuzweifeln.

iPhone 7
Schluss mit Rahmen: Das neue iPhone soll ein Display haben, das sich über die ganze Front erstreckt.

Um das neue iPhone ranken sich traditionell zahlreiche Gerüchte. Mindestens wöchentlich gibt es neue Informationen aus mehr oder weniger glaubwürdigen Quellen und oft genug erweist sich der Zweifel als guter Begleiter. So auch bei den aktuellen News rund um das kommende iPhone 8 – auch iPhone X, iPhone Edition und iPhone Pro genannt. Wie schon häufiger berichtet, wird von dem Smartphone eine ganze Menge erwartet. Schließlich wird Apples bekanntestes Produkt 2017 schon zehn Jahre alt und zum runden Geburtstag soll der Konzern sein Knaller-Gerät doch bitte einmal ganz neu erfinden. Analysten erwarten ein herausragendes Smartphone und den damit verbundenen Start in den sogenannten Superzyklus, in dem Apple seine bisherigen Gewinne und Umsätze bei weitem übersteigen soll.

Der Prototyp des iPhone 8 zeigt sich

Ein vermeintlicher Prototyp von Apples neuem Top-Gerät ist nun auf Twitter gesichtet worden. Benjamin Geskin, der sich selbst als Leaker bezeichnet, hat die Bilder geteilt und erklärte dazu, dass er die Bilder von einem Freund bekommen habe. Das gezeigte Gerät soll aus einer Foxconn-Fabrik stammen. Dieser hat Geskin offenbar auch einige interessante Informationen verraten. Demnach soll sich das Display des iPhones über die gesamte Front erstrecken. Der Rahmen soll gerade einmal 4 Millimeter breit sein. Außerdem soll sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite eine Dual-Kamera zum Einsatz kommen. Front und Rückseite sollen mit 2,5 D curved Glass bedeckt sein. Außerdem ist das Gerät, Geskins Aussage zufolge, in einen Metallrahmen eingefasst.

Die vertikale Dual-Kamera ist auf der Rückseite zu sehen – um dieses Design streiten sich die Experten vor knapp zwei Wochen ein erstes Bild mit vertikalen Linsen aufgetaucht ist. Von einem fast rahmenlosen Display ist auf den ersten Bildern nichts zu sehen. Geskin lieferte allerdings im Laufe des Tages nach und veröffentlichte weitere Bilder, die auch das Display genauer zeigen. Zusätzlich ist den Bildern zu entnehmen, dass das Smartphone eine leicht herausstehende Kamera haben wird und kein einziger Button auf dem Display verbaut wurde. An den Seiten sind insgesamt drei Buttons zu sehen.

Gesunde Skepsis

Alles in allem stimmen die Bilder mit genau dem überein, was in den vergangen Wochen bereits zum iPhone berichtet wurde – und genau das ist das Problem. Denn der frisch aufgetauchte Prototyp könnte nicht etwa die aktuellen Gerüchte bestätigen, sondern genau aufgrund dieser gebaut worden sein. Deshalb sollten die neuen Bilder eher mit Vorsicht zu genießen sein. Außerdem soll Apple an etwa zehn Prototypen arbeiten. Welcher davon letztendlich auf den Markt kommen wird, bleibt abzuwarten. Vor diesem Hintergrund ist der Prototyp aber auch mit anderen Augen zu betrachten. Schließlich kann es sich dabei auch um einen Prototypen handeln, der letztendlich nicht auf der Keynote im Herbst vorgestellt wird.

Du willst alle News und Gerüchte zum iPhone 8? Wir haben sie hier für Dich gesammelt.

iPhone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.