Startseite News & Trends Note 8: Vorstellung auf der IFA?

Note 8: Vorstellung auf der IFA?

Note 8: Vorstellung auf der IFA?
0

Schon mit dem Galaxy Note 7 wollte Samsung im letzten Jahr Apple überholen und das Top-Smartphone aus Cupertino in den Schatten stellen. Geglückt ist es den Südkoreanern allerdings nicht, stattdessen folgte einer der wohl größten Skandale der Branche. Nun bläst Samsung wieder zum Angriff und scheint mit dem Note 8 sogar ein Smartphone zu planen, das es wirklich in sich hat. Wann und wo das Note 8 präsentiert wird, steht allerdings noch in den Sternen. IFA-Chef Jens Heithecker hat aber bereits einen Tipp, wie der Konzern besonders viel Aufmerksamkeit für sein Gerät bekommen kann.

Mikrofone
Die Medien und die Fans sind bereits sehr interessiert am Note 8.

Für Samsung läuft es gut: Das neue Flaggschiff wird in den Kritiken hoch gelobt. Ab Freitag liegen das Samsung Galaxy S8 und das Samsung Galaxy S8 Plus in den Elektronik-Fachgeschäften aus, über eine Million Geräte wurden bereits vorbestellt. Das Unternehmen kann sich wirklich über den aktuellen Erfolg freuen, will sich aber offenbar nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Samsung arbeitet bereits am nächsten S-Flaggschiff und natürlich am Note 8. Letzteres soll bereits im Herbst erscheinen und steht unter Beobachtung. Denn nach den Problemen mit dem Note 7 muss Samsung mit seinem Nachfolger beweisen, dass die Note-Reihe sicher ist. Zwar hat der Hersteller mit der Aufklärung des Skandals und seinem neuen achtstufigen Testverfahre nfür Akkus bereits dazu beigetragen, dass Kunden wieder mehr Vertrauen in ihn setzen, besonders die Presse ist aber noch nicht ganz überzeugt. Alle Blicke richten sich also auf das Note 8.

Umso besser, dass es fast täglich neue Infos zum neuen Samsung-Phablet gibt. Erst in der vergangenen Woche hatte der eigentlich auf Apple spezialisierte Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert, dass Samsung ein Display mit satten 6,4 Zoll und eine Dual-Kamera mit 12- und 13-Megapixel-Linsen mit dreifachem Zoom plant.

Samsung mit dem Note 8 auf der IFA?

Note 4
Das Note 4 wurde noch auf der IFA vorgestellt.

Im Herbst soll das neue Note 8 vorgestellt werden. Üblicherweise setzt Samsung dafür auf ein eigenes Unpacked-Event im August. Wer sich auskennt weiß, dass Apple kurz darauf sein neuestes Gerät vorstellt – mit einer Keynote die ihres Gleichen sucht, versteht sich. Jedes Medium, das etwas auf sich hält, reserviert entsprechend Kapazitäten für dieses Event. Und für Samsung? Der Marktführer ist natürlich eine mindestens ebenso große Hausnummer wie Apple und muss sich wohl nicht um zu wenig Aufmerksamkeit seitens der Presse und der Fans sorgen – besonders nicht beim Note 8.

IFA-Chef Jens Heithecker scheint das anders zu sehen. Er rät dem Konzern, sein neues Phablet nicht auf einer eigenen Veranstaltung, sondern auf seiner Messe vorzustellen. Der Grund: Heithecker zufolge sei die gesamte Medienwelt und die weltweite Presse im September auf der IFA versammelt – eine Chance, die Samsung sich nicht entgehen lassen sollte. Doch es liegt nicht nur an der vielen Publicity, die Samsung damit bekommen könnte. Heithecker spielt damit auch auf eine alte Tradition an: Samsung hatte die ersten Note-Geräte von 2011 bis 2014 auf der Technik-Messe in Berlin vorgestellt. Ab 2015 veranstatete Samsung dann auf ein eigenes Event im August. Die IFA findet in diesem Jahr vom 1. bis zum 6. September statt.

Muss Samsung Aufmerksamkeit generieren?

Ob sich die Rückkehr zur IFA tatsächlich für den Hersteller lohnen könnte, ist nicht klar. Fakt ist: Auch ohne die IFA hat die Präsentation des Note 7 im vergangenen Jahr viel Aufmerksamkeit generiert. Zumal das Note 8 mit einer eigenen Präsentation im August einen deutlichen Vorsprung gegenüber dem iPhone 8 verzeichnen und zur Vorstellung des Apple-Flaggschiffes sogar schon auf dem Markt sein könnte. Gerade bei diesem Smartphone, auf das jetzt schon alle Augen gerichtet sind, muss Samsung nicht fürchten, von den Medien vergessen zu werden. Auf der IFA hingegen werden täglich hunderte neue Geräte gezeigt und nicht wenige hier auch vorgestellt. Da könnte es durchaus vorkommen, dass Samsung hier nicht die Aufmerksamkeit zuteil wird, die sich der Konzern für das Note 8 wünscht. Wie Samsung sich entscheidet, werden wir im Laufe des Jahres sehen.

Samsung 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.