Startseite News & Trends iOS 11 verbessert iPhone und iPad für blinde Nutzer

iOS 11 verbessert iPhone und iPad für blinde Nutzer

iOS 11 verbessert iPhone und iPad für blinde Nutzer
0

Smartphones sind für jedermann zugänglich und einfach nutzbar, oder? Leider entspricht das noch nicht der Realität. Denn wer mit einem Handicap lebt, hat es in der digitalen Welt schwer – gerade bei Smartphones und Tablets, die vor allem darauf aufbauen, dass der Nutzer sieht, was auf dem Display passiert. Mit dem technologischen Fortschritt gibt es aber zum Glück auch immer mehr Entwicklungen, die Smartphones und Co. für Menschen ohne Augenlicht zugänglich machen. Eine davon zeigt sich in der neuen iOS-Version.

Mit der Vorstellung der neuen iPhones wird nun auch die Software-Version iOS 11 genau unter die Lupe genommen und nach versteckten oder nützlichen Funktionen durchstöbert. Viele Optionen werden aber gar nicht oder nur sehr selten genannt – dabei sind sie für einige Nutzer von großer Bedeutung. So ist es beispielsweise auch mit einer neuen Funktion in iOS 11, die blinden Nutzern die Welt um sie herum erklärt. Möglich macht das die Bilderkennung. Das Smartphone wird auf eine Stelle in der Umgebung gehalten und VoiceOver um eine Erklärung gebeten. Das Smartphone erklärt was sich in der Umgebung befindet oder beschreibt Bilder auf dem Smartphone und in Apps. Wie gut das Ganze funktioniert zeigt dieses Video.

Foto schießen
Ein Foto schießen ohne das Motiv zu sehen? Mit iOS 11 und VoiceOver ist das ab sofort möglich.

Die Standardausstattung von Apple

Bei Apple gehören Features wie dieses zur Basisausstattung – bei vielen anderen Herstellern nicht. Zwar gibt es immer mehr Einstellungsmöglichkeiten, um einen vereinfachten Modus aufzurufen, Buchstaben größer zu machen oder Spracherkennungsfeatures zu nutzen. Für blinde oder auch taube Menschen reicht das allerdings nicht aus. Sie benötigen speziellere Einstellungen, die es ihnen ermöglichen, das Smartphone ganz barrierefrei zu nutzen. Technisch ist mittlerweile schon eine ganze Menge möglich, wie Apple mit seinen neuen Features zeigt. VoiceOver ist übrigens schon seit acht Jahren an Bord. Apple beschäftigt zudem selbst blinde Entwickler, die an solchen Features mitarbeiten. Zudem werden immer mehr Apps für iOS entwickelt, die für blinde Menschen geeignet sind.

Immer mehr Features und Geräte

Viele Unternehmen möchten die digitale Welt auch für blinde Menschen einfacher zugänglich machen. Kein Wunder also, dass es immer mehr Apps und Produkte gibt, die speziell angepasste Features enthalten. So konnten wir bereits über Seeing AI berichten, eine App, die ebenfalls die Umgebung beschreibt. Aber auch Apps wie Color Binoculars, die es farbenblinden Menschen ermöglicht, die Welt in Farbe zu sehen, sind spannende und wichtige Entwicklungen. Auf der Produktseite gibt es auch immer wieder tolle neue Geräte, die blinden Menschen im Alltag helfen können. Dazu gehören zum Beispiel Braille-Zeilen, mit denen Blinde Menschen Nachrichten tippen können. Sie sind mit dem Android- oder iOS-Smartphones, Laptops oder Tablets kompatibel.

iPhone 8 bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.