Startseite News & Trends Nokia 9: Prototyp verrät interessante Details

Nokia 9: Prototyp verrät interessante Details

Nokia 9
0

Nicht mehr lange, dann ist es soweit – Nokia will noch diesen Sommer das Flaggschiff Nokia 9 vorstellen. Jetzt ist ein Prototyp in Frankreich aufgetaucht. Das Design wird auf den im Netz kursierenden Fotos nicht verraten, dafür gibt es einige Informationen zur Hardware.

Die französische Website FrAndoid machte vor wenigen Tagen auf sich aufmerksam. Grund dafür waren exklusive Bilder von einem Nokia 9 Prototyp. Die Redakteure hatten das Privileg das kommende Nokia Flaggschiff für ein paar Minuten testen zu dürfen und sogar Fotos von bestimmten Teilen zu machen. Da über das Design noch nichts bekannt gegeben werden soll, steckte das Smartphone in einer dicken hellblauen Hülle. Trotzdem werden durch die Fotos einige Details verraten.

Das Interessanteste zuerst: Auf der Rückseite ist eine Dualkamera zu sehen. Die Sensoren sind aber nicht wie üblich nebeneinander, sondern übereinander angeordnet. Passend dazu sitzt der Dual-LED-Blitz ebenfalls nicht neben, sondern unter den Sensoren. Die Fotos auf FrAndroid zeigen außerdem, dass das Nokia 9 über eine Kopfhörerbuchse und einen USB-Typ-C-Anschluss verfügt. Auf der Vorderseite gibt es einen Homebutton, in den vermutlich ein Fingerabdrucksensor integriert ist.

Nokia 6 Design
Das Nokia 6 - Wie das Nokia 9 wohl aussieht?

Nokia 9 als Konkurrent des Samsung Galaxy S8

Nokia will wohl zu den ganz Großen aufschließen. Das Nokia 9 soll Smartphones wie dem Samsung Galaxy S8 Konkurrenz machen. Dafür braucht es die besten Komponenten. Deshalb ist im Nokia 9 laut FrAndroid Qualcomms Top-Prozessor verbaut. Der Snapdragon 835 taktet mit 2,46 Gigahertz und kann auf einen 4-GB-Arbeitsspeicher zurückgreifen. Die interne Speicherkapazität bemesse 64 Gigabyte. Das 5,27-Zoll-Quad-HD-Display ist laut den französischen Redakteuren kontrastreich und hell und biete eine Always-On-Funktion. Als Betriebssystem ist Android 7.1.1. Nougat vorinstalliert. Die Kameras bieten jeweils eine Auflösung von 13 Megapixeln. Die Testfotos können leider noch nicht wirklich überzeugen. Da es sich bei dem getesteten Gerät aber um einen Prototypen handelt, ist davon auszugehen, dass das Endprodukt deutlich bessere Fotos schießen wird. Der USB-Typ-C-Anschluss soll die Schnelladefunktion Qualcomm QuickCharge unterstützen.

HMD Global hat sich für das Jahr 2017 viel vorgenommen. Neben dem High-End-Smartphone Nokia 9, sollen auch das Nokia 6, das Nokia 5 und das Nokia 3 endlich den Weg nach Europa finden. Mit den neuen Smartphones will der Hersteller alle Preisklassen abdecken. Das Nokia 9 wird vermutlich zwischen 700 und 750 Euro kosten. Damit wäre es preislich auf einer Höhe mit dem inzwischen im Preis gefallenen Samsung Galaxy S8.

LG G6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.