Startseite News & Trends Neues Palm-Smartphone: Das Zweitgerät für unterwegs

Neues Palm-Smartphone: Das Zweitgerät für unterwegs

Palm-Smartphone
0

In den 90er Jahren war die Marke Palm für ihre handlichen PDAs bekannt. Die Weiterentwicklung des Handys führte jedoch zum Aussterben der kleinen Taschencomputer, wodurch auch Palm für lange Zeit von der Bildfläche verschwand.

Nun meldet sich die Marke jedoch unter neuer Führung mit einem Smartphone zurück. Das Interessante daran: Das Palm-Smartphone soll gar nicht wie ein normales Smartphone benutzt werden. Die Hersteller wollen sogar, dass es nicht mit den Geräten anderer Hersteller konkurriert. Stattdessen soll es diese als „Companion“ (zu Deutsch „Begleiter“) wie eine Smartwatch unterstützen. Dafür synchronisiert der Nutzer die Geräte, sodass ein ständiger Datenabgleich stattfindet. Die Koppelung funktioniert dabei sowohl mit Android-Smartphones, als auch mit iPhones.

Palm-Smartphone-Vergleich
So klein ist das Palm-Smartphone im Vergleich zu einem herkömmlichen Smartphone.

Palm will Nutzer freier vom Smartphone machen

Dank dem Palm-Smartphone sollen Nutzer ihr richtiges Smartphone zuhause lassen, um weniger Zeit am Smartphone zu verbringen. Zugegeben, die Idee der Hersteller klingt verwirrend, macht auf gewisse Art und Weise aber Sinn. Der „Life Mode“ des Palm-Smartphones soll nämlich aktiv davon abhalten ständig auf den Bildschirm zu schauen. Damit das funktioniert, werden bei ausgeschaltetem Display alle App-Nachrichten und Anrufe unterdrückt. Im aktiven Modus legt der Nutzer ganz genau fest, welche Benachrichtungen ihn erreichen sollen und welche nicht. Damit ist gewährleistet, dass das Palm-Smartphone niemals stört, wenn Du mit Freunden ausgehst, Sport machst oder einfach nur einen ruhigen Abendspaziergang genießen möchtest.

Kamera Palm-Smartphone
Die technische Ausstattung des Palm-Smartphones ist in Ordnung, hält aber nicht mit aktuellen Premium-Smartphones mit.

Technische Daten des Mini-Smartphones

Der Bildschirm des Palm-Smartphones misst nur 3,3 Zoll und ist damit im Vergleich zu anderen aktuellen Smartphones ein regelrechter Zwerg. Das Display löst in 1.280 mal 720 Pixeln auf, was für diese Größe absolut ausreichend ist. Als Prozessor dient ein Snapdragon 435, dem ganze 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Dazu gibt es 32 GB interne Speicherkapazität und einen 800-mAh-Akku. Die Frontkamera des Palm-Smartphones knipst mit 12 Megapixeln, die Hauptkamera auf der Rückseite mit 8 Megapixeln. Als Betriebssystem ist Android 8.1 Oreo vorinstalliert.

Ein Leistungswunder wird das Palm-Smartphone mit dieser Ausstattung sicher nicht werden, doch das soll es schließlich auch gar nicht. Als Zweitgerät für Unterwegs dürfte es seinen Zweck voll und ganz erfüllen. Wann genau das Smartphone auf den Markt kommt, gibt Palm nicht an. Bislang steht lediglich fest, dass es zuerst nur in den USA in den Farben gold und titanium für 350 US-Dollar verkauft wird.

Quelle: Palm-Website

Huawei Mate 20 (Pro)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.