Startseite News & Trends iPhone 8: Erste Bilder vom neuen A11-Chip aufgetaucht

iPhone 8: Erste Bilder vom neuen A11-Chip aufgetaucht

A11-Chip
0

Mit dem iPhone 8 wird Apple auch eine neue SoC-Generation auf den Markt bringen. Wenn die Gerüchte stimmen, wird der neue A11-Chip die aktuelle Konkurrenz um Längen übertreffen. Nun sind erste Bilder des Highspeed-Prozessors von Apple aufgetaucht.

Mittlerweile ist so einiges über das iPhone 8 bekannt. Apple selbst schweigt wie üblich, dafür haben uns zahlreiche Leaker und Experten wie Ming-Chi Kuo mit allerhand Informationen versorgt. In Sachen Display und Design ist alles klar. Wegen der Softwareprobleme gehen die Meinungen beim Thema Touch ID aber nach wie vor auseinander. Wahrscheinlich ist, dass das iPhone 8 aber mit Fingerabdrucksensor erscheinen wird. Brandneu sind geleakte Bilder vom neuen A11-Chip.

A11-Chip soll die Konkurrenz in den Schatten stellen

Slashleaks präsentiert zwei Bilder des neuen iPhone-8-Chips. Zu sehen sind sowohl die Oberseite mit dem A11-Schriftzug samt Apple-Logo, als auch die Unterseite mit den Kontaktpins.

Der von der Partnerfirma TSMCA gefertigte A11-SoC ist der erste iPhone-Prozessor im 10-nm-Verfahren. Der A10, der unter anderem im iPhone 7 verbaut ist, wurde noch im 16nm-Verfahren hergestellt. Der neue Chip ist nicht nur kleiner, sondern auch leistungsstärker. Die US-amerikanische Handynews-Plattform Know Your Mobile will die Geekbench-4-Testergebnisse des A11-Chips kennen. Die Single-Core-Punktzahl liegt zwischen 4.300 und 4.600 und die Multi-Core-Punktzahl zwischen 7.000 und 8.500. Zum Vergleich: Das iPhone 7 Plus erreichte einen Single-Core Score von 3.457 Punkten und einen Multi-Core Score von 5.868. Sollten die Angaben von Know Your Mobile stimmen, ist also mit einer deutlichen Leistungssteigerung zu rechnen.

Apples SoC: Weniger Kerne, mehr Leistung

Apples Chips zeichnen sich vor allem durch hohe Leistung trotz weniger Kerne aus. Der A10-Chip des iPhone 7 ist zum Beispiel mit zwei Kernen ausgestattet, der Exynos-8895-Prozessor des Samsung Galaxy S8 hingegen mit acht. Im Multi-Core-Test hat das Galaxy S8 die Nase knapp vorne, im Single-Core-Test ist das iPhone 7 aber klar im Vorteil. Die höhere Leistung pro Megahertz macht den Unterschied.

Auch der A11-Chip wird voraussichtlich mit weniger Prozessorkernen als vergleichbare Konkurrenzmodelle ausgestattet sein. Voraussichtlich stehen dem A11 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Wenn es keine weiteren Verzögerungen gibt, dürfte das iPhone 8 im Herbst 2017 auf den Markt kommen.

DSL Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.