Startseite News & Trends OnePlus 5 – Aller guten Dinge sind 5

OnePlus 5 – Aller guten Dinge sind 5

OnePlus 5
0

Es ist da: Das neue OnePlus 5! Auch OnePlus setzt auf Zahlensprünge – So folgt auf das OnePlus 3T nun das OnePlus 5. Während manch einer glaubt, das läge vor allem am in China üblichen Glauben, die 4 sei eine Unglückszahl, sprechen andere Gründe genauso gut für den Sprung von der 3 auf die 5. Schließlich verlässt OnePlus allmählich seine Kinderstube, und das OnePlus 5 ist weit mehr als nur ein Upgrade.

Es ist das bewährte Konzept des einstigen-Startups: Highend-Hardware zum günstigen Preis. Nicht etwa, dass sich OnePlus damit allein von allen anderen chinesischen Herstellern abheben würde – Smartphones von OnePlus haben in der Smartphone-Welt seit jeher einen guten Klang: Solide Verarbeitung trifft hier regelmäßig auf schickes Design. Gepaart mit erprobter Oberklasse-Hardware üben die Smartphones des smarten Angreifers auf eindrucksvolle Weise Anziehungskraft auf Insider und Käufer aus. Nun hat OnePlus mit dem OnePlus 5 sein neuestes Flaggschiff ins Rennen geschickt.

OnePlus 5 Totale
Rank und schlank – so präsentiert sich das OnePlus 5 als schicke und kostengünstige Alternative zum althergebrachten Flaggschiff-Portfolio.

OnePlus5 – Die Hardware

Qualcomm Snapdragon 835, bis zu 8 Gigabyte RAM, Doppelkamera, bis 128 GB interner Speicher – Was ist diesem Setup überhaupt noch hinzuzufügen?
Mit dem Snapdragon 835 setzt OnePlus einmal mehr auf das Beste, was derzeit am Markt für Mobilprozessoren zu bekommen ist – und denselben Chip, den auch Samsung in seinen Flaggschiffen Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus verbaut. Gepaart mit stolzen 8 GB Arbeitsspeicher (auch die „kleine“ Variante mit 6 GB bietet hier schon mehr als genug Komfort) erweist sich das OnePlus 5 als echter Leistungspionier.
Die PC-würdige Dimension des Arbeitsspeichers macht das OnePlus 5 zwar nicht schneller, sorgt aber selbst bei massivem Multitasking für anhaltend flüssige Bedienbarkeit und ruckelfreies Gaming. Obwohl OnePlus in jüngster Zeit dafür in die Kritik geraten ist seine Geräte angeblich per Software für Benchmarks zu optimieren, spricht das Hardware-Setting dennoch für sich. Auch wenn die Gerüchte ein schlechtes Licht auf den Hersteller werfen, letztlich geht es hier wohl mehr um die Benchmark-Krone in einem hart umkämpften Markt und weniger um echte Manipulation im Wortsinn.

OnePlus 5 – Ausstattung

OnePlus 5 Front
Klassische Formgebung, schnörkelloses Design mit Schwerpunkt auf kompromissloser Ergonomie – eben die Fortsetzung der altbekannten Linie.

Angesichts der nun bekannten Hardware-Spezifikationen wagt sich der kundige Leser zu fragen, wo denn endlich der Haken ist – Spart OnePlus etwa an der Ausstattung?
Die Antwort lautet: Mitnichten – rund 3300 mAh groß ist etwa der fest verbaute Akku, der sich per Dash-Charge aufladen lässt. Damit steht den meisten Nutzern mehr als genug Energie für einen ganzen Tag zur Verfügung. Auch kameraseitig macht das OnePlus 5 eine überaus gute Figur: Gleich zwei Objektive sorgen für starke Bildmaterial. Während die Primärlinse Deine Motive mit oberklassentauglichen 16 Megapixeln und einer f/1.7 Blende in die digitale Ewigkeit bannen, kommt die Tele-Linse sogar auf gewaltige 20 Megapixel. Hier leistet die Blende immerhin noch f/2.6. Verbaut wurde in beiden Fällenein Sony-Sensor, der gegenüber dem Vorgänger OnePlus 3T bis zu 34 Prozent mehr Licht auffangen soll. Immerhin bis zur doppelten Zoomstufe arbeitet die Kamera dabei sogar optisch, erst darüber hinaus greift der schwächere digitale Zoom. Für Freunde kultivierter Selbstbildnisse gibt es auch bei der Frontalkamera stolze 16 Megapixel Auflösung.
Einzig Freunde ultrahoch auflösender Displays müssen Abstriche machen. Doch seien wir ehrlich, wer braucht tatsächlich mehr als FullHD im Alltag? Selbst mit seinen 5,5 Zoll Displaydiagonale ist hier kein wirklicher Verlust bemerkbar.
Neben einem Dual-SIM-Slot kann das OnePlus 5 darüber hinaus schon 64 GB internen Speicher in der Basisausstattung ins Feld führen, die größere Variante (8GB) ist sogar mit 128 GB bestückt.

OnePlus 5 – Verarbeitung

Schlicht, schnörkellos, solide – So wie beim Vorgänger 3T – und so wie ein Smartphone eben ist, wenn vor allem innere Werte zählen. Manche Anleihe beim iPhone 7 entpuppt sich beim zweiten Blick als klassischer Tribut an gängige Designtrends. Vor allem das Metallgehäuse entwickelt sich in Zeiten der Glas-Cover jedoch mehr und mehr zum Alleinstellungsmerkmal mit Stabilitätsgarantie. OnePlus setzt hier weiterhin auf anodisiertes Aluminium. Antennen werden platzsparend und ästhetisch-zurückhaltend in die Rahmenkanten integriert. Insgesamt ist das OnePlus 5 angenehm wertig – und dabei etwas griffiger ausgefallen als sein Vorgänger.

OnePlus 5 – Verfügbarkeit

Pünktlich zum Marktstart präsentiert OnePlus sein neues Flaggschiff in ausgesuchten Popup-Stores in Europa. Später wird das OnePlus 5 dann in ausgesuchten Online-Stores und auf der Website des Herstellers dauerhaft verfügbar sein. DEINHANDY bemüht sich um eine Möglichkeit, Euch das OnePlus 5 seinerseits präsentieren zu können.

Fashion Bloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.