Startseite News & Trends Bixby: Samsungs Konkurrent für Siri und Co.

Bixby: Samsungs Konkurrent für Siri und Co.

Bixty
0

Lange herrschte Unklarheit, wann Samsung seinen neuen Sprachassistenten vorstellt. Jetzt wurde Bixby in einer Pressemitteilung noch vor dem Release des Galaxy S8 präsentiert. Mit dem Sprachassistenten will Samsung langfristig Konkurrenten wie Alexa und Cortana ausstechen und den Weg für die eigenen Smart-Home-Produkte ebnen.

Samsung präsentiert der Welt den hauseigenen Sprachassistenten – Netter Nebeneffekt: Hierbei werden auch gleich ein paar neue Features des Galaxy S8 verraten. Denn Bixby und das neue Flaggschiff bilden eine Einheit. Wie vermutet wird das Samsung Galaxy S8 über einen „Bixby-Button“ verfügen, mit dem man in jeder Lage rasch auf den Sprachassistenten zugreifen kann – sogar aus dem Standby! Der gemeinsame Auftritt mit dem neuen Smartphone stellt aber erst den Anfang da. In Zukunft will Samsung Bixby in alle Endgeräten einbinden, sodass sich auch die Waschmaschine oder der Fernseher über den Sprachassistenten bedienen lassen.

Bixby kann Apps per Sprache steuern

Das Galaxy S8 wird über eine Auswahl vorinstallierter Apps verfügen, die sich komplett über Bixby steuern lassen. „Bixby-enabled“ erspart es dem User auswendig zu lernen, welche Befehle funktionieren und welche Features gar nicht erst aufrufbar sind – Ein großer Vorteil gegenüber den herkömmlichen Sprachassistenten der Konkurrenz. Samsung plant die Bixby-Unterstützung auszubauen, sodass zukünftig auch Drittentwickler den Sprachassistenten über eine öffentliche Schnittstelle in ihre Apps miteinbinden können.

Bixby steht dem User jederzeit unterstützend zur Verfügung, ohne ihn bei seinem Prozess zu unterbrechen. Deshalb wird der Assistent innerhalb einer App ausgeführt und nicht als neue Anwendung mit einem eigenen Interface gestartet. Die Touch-Bedienung wird dabei nicht überlagert oder abgebrochen – andersherum gilt das Gleiche. So können Nutzer frei zwischen Touch- und Spracheingabe wechseln.

Samsungs Bixty hilft
Bixty lässt sich schnell und simpel bedienen - ohne Auswendiglernen!

Bixby interpretiert Gesprochenes

Herkömmliche Sprachassistenten benötigen feste Sprachbefehle, um bestimmte Aktionen auszuführen. Das bedeutet viel Auswendiglernen für den User. Samsung möchte den Lernaufwand möglichst klein halten. Der Computer passt sich an den Menschen an – nicht andersherum! Deshalb ist Bixby in der Lage Gesprochenes zu deuten. So ist der Sprachassistent auf keine geregelte Satzstruktur angewiesen. Er versteht sogar unvollständige Befehle und führt diese aus. Sollten Schlüsselwörter fehlen, fragt er den User nach mehr Informationen.

Samsung 2017 Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.