Startseite News & Trends Zum Weltraumforschungstag: Erforsche das All mit Deinem Smartphone

Zum Weltraumforschungstag: Erforsche das All mit Deinem Smartphone

Astronaut mit HAndy im Weltraum Symbolbild für ESA
0

Die Erde ist Dir nicht genug? Dann kannst Du mit den Apps der European Space Agency auch das All entdecken. Wir haben vier Apps für Dich, die Dich und Dein Smartphone in Nullkommanichts in den Weltraum befördern.

Die Europäische Weltraumorganisation ESA koordiniert die europäischen Raumfahrtaktivitäten. Mitglieder in der Organisation sind neben den meisten EU-Staaten auch die Schweiz und Norwegen vertreten. Die ESA kooperiert mit den nationalen Raumfahrtagenturen, mit denen sie auch für verschiedene Projekte kooperiert. Dabei steht nicht nur die Erforschung des Weltalls, sondern auch die Beobachtung der Erde aus dem All im Vordergrund. Damit auch Du daran teilhaben kannst, hat die ESA verschiedene Apps entwickelt, die Dir das Thema Weltraumforschung näher bringen. Zum Weltraumforschungstag stellen wir Dir vier Apps einmal genauer vor.

ESA My Vegetation

Wie sieht eigentlich die Erde aus dem Weltall aus. Klar, Bilder hat jeder schon einmal gesehen. Aber gibt es nicht noch ein paar detaillierte Daten? Die gibt es und Du findest sie in der App ESA My Vegetation. In der App kannst Du Dich genau darüber informieren, welche Daten aus dem Weltall über die Vegetation auf der Erde gesammelt werden können. Dabei geht es aber nicht um die bloße Betrachtung der vorliegenden Daten, sondern auch um die Erweiterung des Datensatzes. Du kannst selbst teilhaben am Forschungsprojekt, indem Du die Vegetation in Deiner Umgebung fotografierst. Deine Fotos werden den Bildern aus dem All zugeordnet, um so ein umfassenderes Bild zu erhalten. Zudem kannst Du sehen wie sich die Vegetation in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

ESA My Vegetation findest Du im Play Store und auch Apple-Nutzer können die ESA-App  herunterladen.

Copernicus Sentinel

Du wolltest schon immer mal wissen, wo eigentlich Satelliten unterwegs sind und wie sie aussehen? Dann lernst Du mit dieser App die Kopernikus-Sentinel-Satelliten kennen. Verfolge Satelliten in Echtzeit, schau Dir die einzelnen Satelliten als 3D-Modelle an und welche Teile der Erde sie aktuell beobachten. Die App kannst Du im Play Store herunterladen. Solltest Du ein iPhone nutzen, dann findest Du Copernicus Sentinel auch im App Store.

Du willst den Himmel noch mehr mit Hilfe Deines Smartphones erforschen? Dann findest Du hier Die 5 besten Apps für Himmelsforscher.

Herschel Quick Look (HQL)

Das Weltraumteleskop Herschel liefert spektakuläre Bilder aus dem All. Über Dein Smartphone und die passende App kannst Du Dir verschiedene Teile unseres Sonnensystems anschauen und sogar gezielt danach suchen. Du bekommst nicht nur die Bilder, sondern auch zahlreiche Informationen zu den Koordinaten und den einzelnen Entdeckungen, die in dem gezeigten Bereich bereits gemacht wurden.

Diese App bekommst Du kostenlos im Google Play Store und natürlich gibt es Herschel Quick Look auch im App Store.

AIM – Space Challenge

Wer das Thema lieber spielerisch angeht, der wird mit AIM – Space Challenge viel Spaß haben. Du befindest Dich im Jahr 2500 und bist Wissenschaftler bei der Europäischen Weltraumagentur. Die Erde ist Gefahr, denn ein Asteroid fliegt direkt auf den Planeten zu. Du darfst mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen und eine Weltraummission starten, in der Du Asteroiden erkundest. Am Ende sammelst Du das nötige Wissen, um den Asteroiden von seiner Flugbahn abzubringen und damit alle Menschen zu retten. Neben der großen Hauptmission locken auch Minigames, in denen Du Punkte sammeln kannst. Diese brauchst Du, um eine bessere Forschungsstation aufzubauen. Wir wünschen viel Spaß beim Forschen!

Diese App gibt es in Apples App Store.

Umweltschutz mit DEINHADNY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.