Startseite News & Trends 103.000 Euro: Diese Handys toppen den Preis des iPhone X

103.000 Euro: Diese Handys toppen den Preis des iPhone X

103.000 Euro: Diese Handys toppen den Preis des iPhone X
0

Satte 1.300 Euro für ein Smartphone? Als Apple in der vergangenen Woche die Preise für sein neues Flaggschiff aufrief, stockte Fans und Kritikern der Atem. Dabei gibt es Firmen, die den Hersteller aus Cupertino schon lange übertroffen haben. Du glaubst das iPhone X ist teuer? Diese Handys werden Deine Meinung ändern!

 

Diamant
Diamanten passen für Tiffany & Co. nicht nur in Ringe, sondern auch auf Handys.

Tiffany & Co. ist wohl die bekannteste Marke für hochpreisige Schmuckstücke weltweit. Das Unternehmen feiert heute seinen 180. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! Die Luxusmarke ist vor allem für hochkarätige Accessoires bekannt. Dabei hat sich Tiffany in den vergangenen 180 Jahren auch in anderen Bereichen versucht. 2008 hat der Juwelier zum Beispiel ein eigenes Handy auf den Markt gebracht. Das klappbare Gerät war mit 537 Diamanten besetzt und wurde zu einem Preis von umgerechnet 103.000 Euro angeboten. Erhältlich war es ausschließlich auf dem chinesischen Markt und das in eine Mini-Auflage von gerade einmal acht Geräten. Kein Wunder, dass es innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war.

Caviar Phone: Gold, Gold und noch mehr Gold

Wer auf der Suche nach guter Technik in hochwertigem Gewand ist, der wird auf jeden Fall bei der russischen Firma Caviar Royal Gift fündig. Das Unternehmen veredelt aktuelle Marken-Smartphones, von Apple, Samsung und Nokia. Ein Caviar Phone ist dabei nicht nur besonders edel, sondern auf Wunsch auch mit einer politischen Aussage verbunden. So bot das Unternehmen im Juli eine besondere G20-Edition an. Zur Veredelung kommen hochwertige Materialien wie Gold, Silber, Titan und Diamanten zum Einsatz. Wem das iPhone X noch nicht teuer genug ist, der kann das Smartphone auch als diamantbesetzte Version für umgerechnet 4.250 Euro kaufen.

Vertu-Qualität hatte ihren Preis

Vertu Smartphones
Leder meets Titan meets Stahl: Vertu verlangte für seine Smartphones bis zu 20.000 Euro.

Ein Name der immer gerne genannt wird, wenn es um hochpreisige Smartphones geht ist auch Vertu. Ursprünglich war das Unternehmen eine Tochter von Nokia. Nach mehreren Verkäufen liegen die Namensrechte aktuell bei einem türkischen Geschäftsmann. Vertu hat Smartphones und Handys im Angebot, die technisch nicht den aktuellen Ansprüchen genügen dürften, dafür aber mit den edelsten Materialien ummanteln sind – Leder, Stahl, Keramik, Titan, Carbon. Für die edlen Geräte verlangte Vertu mitunter bis zu 20.000 Euro. In Zukunft wird es allerdings keine Smartphones des Unternehmens mehr geben. Vertu musste im Juli seine Fabrik aufgrund von Geldproblemen schließen – welche Ironie.

Beste Technik gibt’s auch ohne goldenes Gewand

Muss es immer teuer sein? Nein! Technisch gut ausgestattete Smartphones gibt es natürlich auch zu bezahlbaren Preisen! Zum Beispiel bei DEINHANDY. Hier bekommst Du die besten Smartphone-Angebote für den schmalen Geldbeutel!

Wer trotzdem nicht genug von teuren Smartphones bekommt, für den haben wir hier noch ein weiteres Smartphone parat, das das iPhone X preislich toppt. Nicht genug Kohle in der Tasche, um Dir ein 20.000 Euro-Smartphone zu kaufen? Wir verraten Dir, wie Dich Dein altes Smartphone zum Millionär macht!

Huawei Nova 2 und Huawei Mate 9
tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.