Startseite News & Trends Nokia 6: Weniger Speicher aber bessere Kamera

Nokia 6: Weniger Speicher aber bessere Kamera

Nokia 6 Titelbild
2

Bislang galt als ausgemacht, dass hierzulande dasselbe Nokia 6 erscheinen wird wie im Herstellungsland China – doch nun kommen andere Berichte auf. In Europa und Lateinamerika hat HMD für sein erstes Android-Smartphone unter anderem am Arbeitsspeicher gespart. Dafür soll die Kamera mehr Features enthalten.

Nokia-Entwickler HMD hat sich offenbar dazu entschieden in Europa und Lateinamerika eine andere Version des neuen Nokia 6 herauszubringen. Im Gegensatz zu seinem chinesischen Bruder enthält die europäische Variante einen Arbeitsspeicher von lediglich 3 GB RAM, also 1 GB weniger. Auch der interne Speicher beläuft sich auf 32 GB, statt der 64 GB im Ursprungsmodell. Dafür soll die Frontkamera einen Autofokus erhalten. Ein modernes Feature, das ebenfalls im neuen Samsung Galaxy S8 oder iPhone 7 verbaut ist. Zwar ist der Autofokus mittlerweile ein Standardfeature, jedoch meist nur in der Rückkamera des Smartphones. Selfie-Fans müssen meist ohne Autofokus auskommen. Selbst Samsung verpasste erstmalig seinem S8-Modell einen Selfiekamera-Autofokus.

HMD ist sich nach eigener Aussage über die große Herausforderung auf dem Mobilfunkmarkt bewusst und versucht daher nicht mit den hiesigen Top-Konkurrenten zu rivalisieren. Daher hat das Unternehmen sein Nokia 6 vor seinem Europa-Debüt noch einmal überarbeitet und seine Spezifikationen auf die geplante Zielgruppe angepasst. Das Unternehmen will damit auf solide aber erschwingliche Hardware setzen und sich so einen Namen im mittleren Preissegment machen. HMD hofft darauf sich auf diesem Weg ein marktstabiles Fundament aufzubauen, um sich auch dauerhaft am hart umkämpften Handymarkt zu etablieren.

Banner Flexibilität 2017

Kommentare (2)

  1. Noch ist Nokia eine große bekannte Marke, die man nicht einfach aufgeben soll. Ein schickes Handy kann schnell wieder Europa zurückerobern.

    1. Hallo Jessica,
      das muss nicht unbedingt sein. Samsung wird seine Stellung als Marktführer verteidigen und sich sicher nicht gerade kampflos von seiner Postion verdrängen lassen. Zudem wird Nokia es auf einem Markt, der so vielfältig ist, sicher nicht ganz einfach haben, sich zu positionieren. Kurz gesagt: Der Erfolg wird HMD Global nicht einfach zufallen. Das Unternehmen wird sich eine ganze Menge einfallen lassen müssen, um mithalten zu können – besonders weil die Kunden von der Marke eine Menge erwarten.
      Dein Team von DEINHANDY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.