Startseite News & Trends Nokia 9: Präsentation im Sommer?

Nokia 9: Präsentation im Sommer?

Nokia 9: Präsentation im Sommer?
2

Wie wird es aussehen? Wann erscheint es? Und was wird es kosten? All diese Fragen interessieren Nokia-Fans brennend, wenn es um das kommende Flaggschiff geht. Über das bisher als Nokia 8 oder auch Nokia 9 gehandelte Smartphone ist zwar bereits einiges bekannt, die spannenden Infos fehlten bisher allerdings noch. Ein Informant, der sich mit dem Fan-Blog Nokiapoweruser in Verbindung gesetzt hat, hat dies nun geändert und das Releasedatum und auch den Preis des Smartphones verraten.

Nokia 3310
Ohne viel Schnickschnack: Das Feature Phone Nokia 3310 ist günstig und robust.

Wie glaubwürdig die Daten sind, die der Unbekannte dem Blog mitgeteilt hat, darüber will auch die Technik-Plattform keine Aussage treffen. Der Tippgeber habe sich erst zum zweiten Mal an Nokiapoweruser gewandt. Zuvor hatte er ebenfalls Informationen zum Nokia 9 in petto. Bei den aktuellen News handelt es sich um das vermeintliche Erscheinungsdatum und den Preis. Demnach soll das Smartphone, was als Flaggschiff benannt wird, in Europa für 749 Euro und in den USA für 699 Dollar erhältlich sein. Preislich ist das Nokia 9 also definitiv in der Nähe von Samsung und Co. einzuordnen. Die Quelle will außerdem wissen, dass das Smartphone im späten Juli oder frühen August vorgestellt werde. Statt eines festen Erscheinungstermins wird September als möglicher Zeitraum für den Release genannt.

High-End-Preis, High-End-Ausstattung?

Nokia
Schluss mit Windows: HMD setzt bei Nokia auf Android.

Der späte Release könnte der Ausstattung geschuldet sein. Denn den Informationen des Insiders zufolge soll das Nokia 9 mit dem Snapdragon 835 von Qualcomm ausgestattet sein, der wegen eines Deals zwischen Samsung und Qualcomm erst spät seinen Weg in andere Smartphones als das Galaxy S8 finden wird. Der Prozessor soll auf 6 GB RAM zurückgreifen, der interne Speicher soll je nach Modell 64 oder 128 GB groß sein. In puncto Laufzeit könnte das Nokia 9 nicht nur seine Mittelklasse-Brüder, sondern auch die großen Flaggschiffe locker abhängen – ein 3.800 mAh-starker Akku soll für die entsprechende Ausdauer sorgen.

HMD soll außerdem planen ein 5,5 Zoll OLED-Display zu verbauen und wieder auf die Technologie der Firma Carl Zeiss zu setzen. Die Hauptkamera mit 22 Megapixeln soll wieder mir einer Linse des Kameraherstellers bestückt werden. Die Frontkamera soll mit einer starken 12-MP-Linse ausgestattet sein. Weitere Features sollen der Schutz vor Wasser und Staub nach IP68, ein Iris- und ein Fingerabdruckscanner sein. Soundtechnisch wird HMD vermutlich auf die Nokia-eigene Technologie OZO Audio und bei der Software auf Android Nougat 7.1.2 setzen. Falls Du Dich jetzt fragst „Nokia 9 – Was soll das denn sein?“ können wir helfen. Bisher war davon ausgegangen worden, dass das Smartphone den Namen Nokia 8 tragen wird, der Insider spricht allerdings vom Namen Nokia 9.

Nokia-Smartphones bald schon erhältlich?

Nokia
Wann Nokia wirklich zurück auf dem Markt ist, bleibt abzuwarten.

HMD hatte Anfang des Jahres bereits die Mittelklasse-Gerät Nokia 3, 5 und 6 sowie das Feature-Phone Nokia 3310 vorgestellt. Bisher ist keines der Geräte verfügbar. Lediglich in China und Malaysia kann das Nokia 6 schon gekauft werden. Wie vor zwei Wochen bekannt wurde, könnten die neuen Geräte von HMD aber bereits im zweiten Quartal dieses Jahres erscheinen – welches mit dem April bereits begonnen hat. Voller Spannung halten Fans also den Blick auf HMD gerichtet und hoffen auf den baldigen Marktstart der Geräte.

Smartphonebanner

Kommentare (2)

  1. Ich habe lumia 950 xl Dual Sim und 5.7 zoll. Die Abmessungen sind sehr optimal. Davon kann man auch 6 zoll machen. Mit Android wird super.

    1. Hallo Mehmet,
      6 Zoll ist schon eine stattliche Größe für ein Smartphone. Mit dem Display wächst auch der Body des Smartphones, weshalb vielen Leuten 6 Zoll schon zu groß sein könnten. Denn Fakt ist: In die Hosentasche passt ein solches Smartphone definitiv nicht und auch die einhändige Bedienung wird schwerer. Allerdings haben Samsung und LG kürzlich erst bewiesen, dass ein größeres Display nicht zwangsläufig auch einen größeren Body braucht – vielleicht schlägt Nokia hier in die gleiche Kerbe. Ein Display mit 5,5 Zoll können wir aber bestimmt erwarten. Und zum Thema Android: Windows brachte Nokia kein Glück, das neue System könnte aufgrund seiner Verbreitung weitaus besser ankommen. Denn im Gegensatz zu Windows, hat Android zum Beispiel viel mehr populäre Apps zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.