Startseite News & Trends Bekommt Samsung endlich Falten?

Bekommt Samsung endlich Falten?

Faltbares Smartphone
0

Langsam ist dieses Gerücht schon ein alter Hut: Die ewig währende Hoffnung auf ein klappbares Smartphone soll in diesem Jahr endlich erfüllt werden. „Nun aber wirklich“, sagt die Gerüchteküche. Protagonist der aktuellsten News: Samsung. Der südkoreanische Konzern wird offenbar nicht nur eines, sondern gleich zwei faltbare Smartphone auf den Markt bringen. Eines davon soll das berüchtigte Galaxy X sein.

Die vielversprechende Nachricht ist schnell erzählt: Samsung wird in diesem Jahr vielleicht eventuell ein faltbares Smartphone auf den Markt bringen – Wenn die Sterne günstig stehen, das Wetter gut ist und der Konzern sowieso gerade eine größere Glückssträhne hat. Das Galaxy X sollte erstmals 2012 vorgestellt werden. Was uns in dem Jahr erwartete waren nur weitere Gerüchte und die Information, dass die Technik noch nicht ganz ausgereift sei, woraufhin Termine verschoben werden mussten. Im Klartext: Fehlanzeige. Das faltbare Smartphone sollten wir in diesem und auch in den Folgejahren nicht zu Gesicht bekommen. Deshalb sei es uns verziehen, wenn wir die aktuellen News kaum mit der gebührenden Freude aufnehmen können.

Wieso eigentlich gebogen?

Der Vorteil eines faltbaren Smartphones liegt auf der Hand: Displays werden immer größer und passen immer schwerer in unsere Hosen- und Jackentaschen. Zudem sind aktuelle Top-Smartphones mit 5,5 Zoll Displaydiagonale kaum noch bequem in der Hand zu halten. Kann das Smartphone gefaltet werden, ist der Transport wieder einfacher. Allerdings: Mit den aktuellen Dicken der Smartphones hätten wir im geklappten Fall einen ziemlich dicken Brocken in der Hosentasche. Das zeigt sich auch auf den Bildern, die in einem Patentantrag von Samsung zu sehen sind. Da fühle ich mich direkt an mein altes Klapp-Handy von Samsung erinnert.

Klappbares Smartphone
Bilder aus dem Patentantrag für ein faltbares Samsung-Smartphone.
zugeklapptes Smartphone

Die Gerüchte zum Klapp-Smartphone werden mittlerweile immer ausgefeilter und fantastischer. Das Galaxy X soll neuesten Informationen zufolge zwei OLED-Displays haben – bei Samsung wahrscheinlich sogar Super-AMOLED – die über ein Scharnier zu einem Display verbunden sind und zusammengeklappt werden können. Aufgeklappt soll das Doppel-Display ganze 7 Zoll haben – Tablet-Größe. Zusätzlich sollen natürlich die neuesten Technologien verbaut werden – als wäre ein faltbares Display nicht Herausforderung genug. Im dritten oder vierten Quartal könnte das Smartphone erscheinen, wenn es nicht vorher wieder mal eine Meldung gibt, dass der Release verschoben wurde.

Wenn das Galaxy X erscheint, dann nur in einer kleinen Auflage von 100.000 Stück, denn Samsung will die Technologie, auf die die Technikwelt seit sechs Jahren wartet, erstmal testen. Sollte der Test zeigen, dass das Smartphone genauso erfolgreich ist, wie erwartet, soll erst das eigentliche Top-Modell erscheinen. Schließlich ist ja kaum damit zu rechnen, dass die Kunden Samsung das erste faltbare Gerät aus den Händen reißen. Wobei durchaus die Frage im Raum steht, wie Otto Normal überhaupt an so ein Smartphone kommen will. 100.000 Exemplare dürften gerade mal für die Journalisten reichen.

Sehr optimistisch!

Modell Nummer zwei, das Galaxy 1 Plus, soll ein noch größeres Display haben und nicht nur nach innen, sondern sogar nach außen faltbar sein – Das Yogapad lässt grüßen. Diese These scheint dann aber doch sehr unwahrscheinlich. Schließlich wurde bisher nicht einmal ein Smartphone entwickelt, das auch nur in eine Richtung zu falten ist. Noch unwahrscheinlicher ist nur der Termin, an dem die Klapp-Phones vorgestellt werden sollen. Wie Bloomberg berichtet, könnten sie schon auf dem MWC in fünf Wochen erscheinen. Na, ob die Damen und Herren in der Gerüchteküche da nicht doch etwas zu optimistisch waren? Wir können auf jeden Fall warten, darin hat uns Samsung schließlich schon gut trainiert.

Galaxy S7 Edge - Perfektion für unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.