Startseite News & Trends Anytime: Amazon plant WhatsApp-Konkurrenten

Anytime: Amazon plant WhatsApp-Konkurrenten

Anytime: Amazon bringt neuen WhatsApp-Konkurrenten
0

Eigentlich dachten wir, dass Google bereits eindrucksvoll bewiesen hat, dass es wenig erfolgreich ist, einen neuen Messenger auf den Markt zu bringen. WhatsApp ist und bleibt einfach zu stark verbreitet. Das wird vermutlich auch Amazon in Kürze feststellen. Das Unternehmen arbeitet an einer eigenen Chat-App, die den namen Anytime bekommen soll. 

Amazon
Amazon arbeitet an einem eigenen Messenger.

Gefühlt gibt es bereits hunderte Chat-Apps und keine davon ist so stark wie WhatsApp. Trotz der schier unerreichbaren Marktführerschaft der App von Facebook trauen sich immer wieder Unternehmen einen Konkurrenten zu präsentieren. Dabei hat Google im vergangenen Jahr bereits begreifen müssen, dass sich WhatsApp nicht so schnell vom Thron stoßen lässt. Zwar kann der Internetriese mit Allo schon ein paar kleinere Erfolge vermelden – Die Marktführerschaft übernehmen wird google damit allerdings nicht. Nun steigt Amazon in den Ring und will mit Anytime einen neuen Konkurrenten etablieren. Die App soll dem verbreiteten WhatsApp gegenüber viele Vorteile haben. So können Nutzer ihre Freunde ganz einfach über den Namen finden – ohne ihre Handynummer zu kennen. Nachrichten, die besonders sensible Daten enthalten, können zusätzlich verschlüsselt werden, Gruppenchats, Anrufe und Video-Anrufe sind ebenfalls möglich – alles kostenlos versteht sich. Chats können nicht nur individualisiert, sondern auch genutzt werden, um mit Freunden zu spielen. Natürlich spielt auch das Thema Shopping eine Rolle: Innerhalb des Chats sollen Amazon-Angebote geordert und Bestellungen überprüft werden können. Geplant sei die App für Android, iOS und Desktop, wie AFTV News berichtet.

Vorteile des Amazon-Messengers Anytime

Anytime könnte Shopping mit Messaging verbinden und damit ein Alleinstellungsmerkmal aufweisen, das andere Chat-Apps nicht bieten können. Zusätzlich macht sich der Messenger durch die Gaming-Option vor allem für junge Leute sehr interessant. Beide Funktionen könnten in Kombination einige Nutzer verschiedener Zielgruppen anlocken. Die restlichen Features des Messengers stimmen größtenteils mit dem Angebot von WhatsApp überein.

WhatsApp
Trotz Datenschutz-Lücken und mangelnder Sicherheit: WhatsApp ist der beliebteste Messenger weltweit.

Ergeht es Anytime letztendlich wie Allo? Google hat Ende 2016 seinen eigenen Messenger auf den Markt gebracht, der bisher nur kleine Fortschritte macht. Das Chat-Programm, das mit dem smarten Google Assistant ausgestattet ist, konnte Ende des vergangenen Jahres gerade einmal 10 Millionen Downloads vorweisen. Sicher ist das keine schlechte Zahl, allerdings hat die App noch einen weiten Weg vor sich, wenn sie WhatsApp überholen will. Der Chat-Dienst von Facebook kann schließlich über eine Milliarde Downloads vorweisen. Auch Amazon Anytime wird es vermutlich nicht anders ergehen – auch wenn das Unternehmen dafür bekannt ist, etablierte Geschäftmodelle neu zu erfinden und damit Erfolg zu haben. Das hat bei Amazon Prime und auch Music gut funktioniert. Aber trotz aller Skandale um WhatsApp, scheinen die Nutzer weiterhin an der App zu hängen. Kein Wunder – je mehr Nutzer die Chatapp hat, desto attraktiver ist sie auch für diejenigen, die sich neu mit ihrem Freunden und Bekannten verbinden möchten.

WhatsApp schläft nicht

Auch eine beliebte App muss sich stetig verbessern, um Up-to-Date zu bleiben. Kein Wunder also, dass WhatsApp von seinen Entwicklern regelmäßig neue Features gesponsert bekommt. Aktuell ist es die Pin-Funktion. Damit können bis zu drei sehr wichtige Konversationen markiert werden, damit sie immer ganz oben in der Chat-Liste auftauchen. iOS-Nutzer können die neueste Funktion nach einem Update auf die WhatsApp-Version 2.17.40 bereits ausprobieren.

Mit DEINHANDY in den Sommer Nummer 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.