Startseite News & Trends LG G6 verspätetet sich und wird teurer

LG G6 verspätetet sich und wird teurer

LG G6 wird teurer
0

Bisher deuteten alle Gerüchte daraufhin, dass das LG G6 am 7. April in Europa und den USA erscheint. Das neue Lieferdatum ist noch nicht bekannt. Auch der anfängliche Preis von 700€ wurde überarbeitet.

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona gab LG noch keinen Preis oder Verkaufsstart für sein neues Flaggschiff bekannt. Trotzdem bot der Online-Händler Notebooksbilliger das neue LG G6 nur einen Tag später zu einem Preis von 699 € an. Inzwischen ist der Preis deutlich gestiegen. Media Markt listet das LG G6 jetzt ebenfalls, allerdings zu einem Preis von 749€. Zunächst gab das Metro-Group-Unternehmen den 7. April als Verkaufsstart an. Mittlerweile wurde der Eintrag geändert. Nun beträgt die Lieferzeit 12 Wochen. Einen konkreten Termin für den Verkaufsstart gibt es demnach noch nicht.

Der gestiegene Preis für das LG Flaggschiff ist relativ verlässlich, doch ist unwahrscheinlich, dass der neue Verkaufsstart in Europa und den USA Mitte Juni stattfinden soll. Immerhin ist das LG G6 im Heimatland Süd-Korea schon seit letzter Woche erhältlich. Außerdem dürfte bis dahin Konkurrent Samsung das Galaxy S8 auf den Markt gebracht haben. In den USA bietet der Online-Händler Verizon bereits die Möglichkeit das LG G6 für 672$ vorzubestellen und gibt den 30. März als Lieferdatum an. Möglich wäre jedoch, dass LG sich keine größeren Umsätze in Europa erhofft und deshalb kleinere Ziele verfolgt als bisher angenommen. Laut engadget ist es sogar wahrscheinlich, dass das Flaggschiff hier mit schlechterer Ausstattung auftritt. Das Quad-DAC und die drahtlose Lademöglichkeit sollen fehlen. Außerdem könnte der interne Speicher nur 32 GB groß sein, anstatt der 64 GB.

Abo Schweiz
tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.