Startseite News & Trends OnePlus 3T: Auf ganzer Linie verbessert

OnePlus 3T: Auf ganzer Linie verbessert

OnePlus 3T
0

Im Juni hat der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus das OnePlus 3 auf den Markt gebracht. Wenige Monate später kommt nun eine verbesserte Version, die den Vorgänger auf ganzer Linie übertrumpft und auch die Flaggschiffe anderer Hersteller in den Schatten stellt.

OnePlus hat kurz vor dem Weihnachtsgeschäft schon mal ein erstes Geschenk ausgepackt: Das OnePlus 3T wurde gestern vorgestellt. Das Smartphone ist eine der Überraschungen des Jahres. Schließlich war von dem chinesischen Hersteller nur ein Flaggschiff erwartet worden, zum anderen hat es der Konzern geschafft, sein diesjähriges Smartphone durch ein Upgrade zu optimieren.

OnePlus 3T
Schön von allen Seiten: OnePlus hat das Design des 3 beibehalten.

Das Gewand des OnePlus 3 ist geblieben, dementsprechend ist auch die Größe gleich. Das 5,5 Zoll AMOLED-Display löst weiterhin in Full-HD auf. Unter der Haube hat sich aber einiges getan: Der Prozessor von Qualcomm wurde durch das bessere Nachfolgemodell ausgetauscht. Im Vorgänger kam noch der Snapdragon 820 zum Einsatz, das 3T hat das 821er Modell bekommen, das hier sogar höher taktet als in Googles Pixel-Smartphone. Das SoC greift auf satte 6 GB Arbeitsspeicher zurück und verspricht so ein wahrer Sprinter zu werden, zumindest was die Datenverarbeitung angeht.

Die beste Frontkamera auf dem Markt

Der Akku wurde vergrößert und ist nun 3.400 Milli-Ampere-Stunden stark. Er kann per Dash Charge innerhalb von 30 Minuten auf 65 Prozent aufgeladen werden. Beim Speicher hat sich OnePlus für die mittlerweile gängige Methode entschieden, das Smartphone in zwei verschiedenen Größen zu präsentieren. Das 3T wird in zwei Varianten erscheinen, einmal mit 64 und einmal mit 128 GB. Die Software bleibt Android 6.0.1. mit der Oberfläche OxygenOS.

Ein Highlight ist die Frontkamera. Während sich an der Hauptkamera nicht geändert hat, hat OnePlus hier noch einmal ordentlich geschraubt und verbessert. Mit 16 Megapixeln ist die Selfie-Kamera eine der, wenn nicht sogar die stärkste Kamera auf dem Markt. Auch in diesem Punkt kann die Konkurrenz kaum mithalten, wird die Linse auf der Front doch meist eher stiefmütterlich behandelt.

Das OnePlus 3T lässt so manches Flaggschiff erblassen, vor allem aber seinen eigenen Vorgänger. Wer hier zugeschlagen hat, wird sich nun sicher ärgern. Denn trotz weitaus besserer Ausstattung ist das Smartphone nur wenig teurer. Die 64 GB-Variante des OnePlus 3 kostet 439 Euro, die 128 GB-Variante gibt es für 479 Euro. Beide Versionen erscheinen ab dem 28. November.

Ein neues Flaggschiff, aber keine Nr. 4

Selfie Frontkamera
OnePlus legt auf eine gute Frontkamera Wert.

Eigentlich war es das für dieses Jahr aus dem Hause OnePlus. Denn mit dem OnePlus 3 hatte die chinesische Firma bereits das jährliche Flaggschiff herausgebracht. Kurz nach der Veröffentlichung häuften sich jedoch die Berichte über Lieferengpässe. Das OnePlus 3 war das erste Gerät des Herstellers, das nicht über ein Invite-System verkauft wurde. Stattdessen konnten die Kunden das Handy direkt auf der OnePlus-Webseite bestellen. Mit dem Ansturm hatte der Hersteller offenbar nicht gerechnet. Über ein Upgrade des OnePlus 3 wurde im Zuge dieser Problematik bereits vor einigen Monaten gesprochen.

Unsere Tarife ohne Handy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.