Startseite News & Trends HTC U11: Endlich ist das Flaggschiff da!

HTC U11: Endlich ist das Flaggschiff da!

HTC U11 vorgestellt
0

HTC hat das HTC U11 vorgestellt. Mit dem Flaggschiff der neuen U-Serie wollen die Taiwaner die Krise endlich hinter sich lassen. Mit High-End-Kameraausstattung, dem Snapdragon 835 und der neuen Edge Sense-Technologie stehen die Chancen gut, dass HTC sein Formtief überwindet.

HTC GeburtstagGenau eine Woche nach HTCs zwanzigstem Geburtstag präsentieren die Taiwaner das HTC U11. Wie schon beim vorangegangenen HTC U Ultra und dem HTC U Play, liegt der Fokus neuem Design und der Kameraausstattung. Das heißt aber nicht, dass die restliche Ausstattung vernachlässigt wurde. Im Gegenteil – HTC fährt schwere Geschütze auf, denn für den Hersteller steht einiges auf dem Spiel. Die letzten Jahre liefen alles andere als glücklich. Die Verkäufe gingen stark zurück, weil den Smartphones die Innovationen fehlten und das edle, aber immer gleiche Aluminium-Design niemanden mehr beeindruckte. Die neue U-Reihe bricht mit der eigenen Herstellertradition und markiert sogleich einen ambitionierten Neuanfang.

Fließende Formen und schillernde Farben

Das Design des HTC U11 wurde komplett umgekrempelt. Anstelle von Metall prägt ein komplett verglastes Gehäuse nun den Look. Das sogenannte Liquid Surface wird unter Hitze und hohen Druck so gebogen, dass alles am Smartphone glatt und fließend ist. Dadurch liegt es sehr angenehm in der Hand und macht einen rundum hochwertigen Eindruck.

Hinzu kommt das interessante Farbspiel auf der Rückseite des HTC U. Die bisher vorgestellten Farben Blau, Silber, Rot, Schwarz und Weiß wurden mit reflektierenden Materialien bearbeitet, sodass sie je nach Lichteinfall die Farbe verändern. Unter das Silber mischt sich beispielsweise ein heller Blauschimmer und das Schwarz glänzt dunkelgrün. Den gleichen Effekt hat HTC auch schon beim U Ultra und U Play angewendet.

HTC U11 Farben
Die Farbvariationen des HTC U11

High-End-Ausstattung für das Flaggschiff

Das neue HTC-Flaggschiff muss punkten, deshalb haben die Taiwaner nur das Beste verbaut: Ein Blick auf das Datenblatt zeigt, dass das HTC U11 technisch hervorragend aufgestellt ist. Das 5,5-Zoll-Display löst in QHD (2.560 x 1.440) auf mit einer Pixeldichte von 539ppi und wird, wie auch der Rest des Gehäuses, von kratzfestem Gorilla Glas 5 geschützt. Als Prozessor dient der mit 8 x 2,45 Gigahertz getaktete Snapdragon 835 von Qualcomm. Den Arbeitsspeicher gibt es mit vier oder sechs Gigabyte. Auch den internen Speicher gibt es in zwei Varianten: mit 64 oder 128 Gigabyte. Mit einer microSD-Speicherkarte ist der Speicher bei beiden Versionen aber um bis zu zwei Terrabyte erweiterbar.

Die Kameraausstattung des HTC U11 gehört zum Besten, was es momentan auf dem Markt gibt. Wie beim U Ultra bietet die Frontkamera mit 16 Megapixeln eine höhere Auflösung als die Hauptkamera mit 12 Megapixeln. Vorn kommt eine f/2.0-Blende zum Einsatz, hinten sogar eine f/1.7-Blende. Die Frontkamera filmt in Full-HD, was bei Videochats gut zur Geltung kommt. Die Hauptkamera kann Full-HD-Slow-Motion-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde und sogar 4K Videos aufnehmen.

HTC Hi-Res-KopfhörerAuch beim Flaggschiff wurde ein USB-Typ-C-Anschluss verbaut. So spart HTC sich den Einbau einer Kopfhörerbuchse. Skeptiker, die nach wie vor darauf schwören, werden sicher durch die beigelegten USB-Typ-C-Kopfhörer besänftigt. Diese können nämlich nicht nur störende Umweltgeräusche filtern, sondern scannen den Gehörgang des Benutzers, um den Klang individuell zu optimieren. Der 3000-mAh-Akku kann über den neuen USB-Anschluss mit Quickcharge 3.0 jederzeit blitzschnell aufgeladen werden. Zusätzlich ist das HTC U11 wasser- und staubfest und mit dem aktuellsten Betriebssystem Android 7.1 Nougat ausgerüstet.

Das HTC U11 will gedrückt werden

Die technische Ausstattung des HTC U11 ist enorm gut, doch das allein reicht nicht, um auf dem Markt zu überzeugen. Ein Smartphone braucht ein Alleinstellungsmerkmal, um sich von der Masse hervorzuheben. Das HTC U11 bietet uns hier die Edge Sense Technik. Die „Squeeze“-Funktion ist ganz neu. Durch das Drücken des Smartphones können verschiedene Funktionen aktiviert werden. Diese können frei festgelegt werden. Wer beim Selfie nicht an den Auslöser kommt, drückt einfach das Smartphone, um ein Foto zu schießen.

HTCs letzter Versuch?

Es ist kein Geheimnis, dass HTC schon seit Jahren große Schwierigkeiten hat, mit der Konkurrenz schrittzuhalten. Das neue HTC U11 ist technisch mit den aktuellen Flaggschiffen von Samsung, Apple und LG auf Augenhöhe, bietet dazu ein interessantes neues Design und kann sogar eigene Innovationen vorweisen. Der Preis liegt beim Marktstart bei 749 Euro.

HTC U Ultra HTC U Play

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.