Startseite News & Trends WhatsApp hat große Pläne: Messenger bald mit Werbung und Stickern

WhatsApp hat große Pläne: Messenger bald mit Werbung und Stickern

Whatsapp Werbung
0

Genieße noch einmal das werbefreie WhatsApp, denn in nicht allzu ferner Zukunft, voraussichtlich in drei Monaten, wirst Du zwischen den Statusmeldungen Deiner WhatsApp-Kontakte die eine oder andere Werbeanzeige finden.

Schon seit geraumer Zeit ist bekannt, dass es Pläne gibt, nach denen der beliebte Messenger WhatsApp mit Werbung versehen werden soll. Bisher konnten Nutzer jedoch aufatmen, denn die Maßnahme schien in weiter Ferne. Mittlerweile gibt es allerdings Details, wie sich das Unternehmen die Anzeigen vorstellt und offenbar ist auch ein Veröffentlichungszeitraum bereits denkbar, wenn auch noch nicht bestätigt. Im Februar 2019 soll es voraussichtlich soweit sein – ziemlich genau fünf Jahre nach der Übernahme von WhatsApp durch Facebook.

Werbeanzeigen sollen vorerst nur über Status-Meldungen zu sehen sein, so wie Du es auch von Instagram kennst. So könntest Du beim nächsten Stöbern durch aktuelle Urlaubsbilder von Freunden und Verwandten plötzlich nicht nur Strände sehen, sondern auch auf Anzeigen für eine neue Sonnenbrille oder ein gutes Restaurant stoßen. Die Werbung soll, ähnlich wie bei Facebook, personalisiert werden und sich nach den Interessen des Nutzers richten.

Whatsapp Sticker
Bald stehen euch nicht nur Emojis, sondern auch Sticker zur Verfügung

Auf Seiten des Sozialen Netzwerks knallen bereits die Sektkorken und der Werbe-Launch kann nicht schnell genug über die Bühne gehen – schließlich sehen die neuen Entwickler des Messenger-Dienstes in der Schaltung von Werbeanzeigen vor allem eine Chance für kleine Unternehmer, auf die ohne Werbung niemand aufmerksam würde. Die ehemaligen Entwickler der App stehen der Änderung bisher jedoch eher verhalten gegenüber. Wir erinnern uns: Vor fünf Jahren hat Facebook den Messenger-Dienst für mehrere Milliarden Dollar gekauft und mit den ehemaligen Entwicklern vertraglich vereinbart, dass fünf Jahre lang kein Geld mit der App verdient werden darf. Nun scheint die Zeit reif, dass Facebook sich die Milliarden zu Lasten der WhatsApp-Nutzer zurückholt. Übrigens: Eine werbefreie Premium-Version ist derzeit nicht geplant.

Als WhatsApp sich langsam im Appstore etablierte, mussten iOS-Nutzer einen einmaligen Betrag von etwa 70 Cent bezahlen. Android-User wurden zwar jährlich zur Kasse gebeten, aber auch hier hielt sich der Betrag in Grenzen, bis die Gebühr schließlich komplett abgeschafft wurde und der Messenger allen Nutzern gratis zur Verfügung stand und immer noch steht.

In-App-Käufe bei Whatsapp?

Mikrotransaktionen sind nichts ungewöhnliches mehr im App-Geschäft, bei WhatsApp gab es sie bisher jedoch nicht. Das soll sich bald ändern. Geplant ist ein App-eigener Store, über den beispielsweise Sticker, ähnlich denen von Facebook, heruntergeladen werden können. Derzeit gibt es beim Messenger noch keine Sticker, sie sollen jedoch schon bald erhältlich sein. Wem die Standard-Auswahl nicht gefällt, der soll im WhatsApp-Store neue Smileys herunterladen können. Ob die Sticker-Pakete kostenlos sein werden, ist nicht bekannt. Es liegt jedoch nahe, dass nicht alle neuen Emojis gratis zur Verfügung stehen.

Huawei P20 Banner
tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.