Startseite News & Trends Neue iPhones: Namen der drei neuen Apple-Smartphones geleakt

Neue iPhones: Namen der drei neuen Apple-Smartphones geleakt

neue iPhones
0

Am 4. September stellt Apple drei neue iPhones vor. Klar, dass da die Gerüchteküche am überkochen ist und ein Großteil der technischen Daten bereits geleakt wurde. Die Namen der neuen iPhones hat Apple bisher gut gehütet, eine französische Techseite will nun aber auch diese in Erfahrung gebracht haben.

Schon nächsten Monat stellt Apple neue iPhones vor und wie jedes Jahr nehmen die Leaks kurz vor der Präsentation immer konkretere Formen an. Seit langer Zeit ist bekannt, dass es diesmal gleich drei neue iPhones geben wird. Die Speerspitze bildet ein neues Riesen-iPhone mit einem 6,5-Zoll-OLED-Display. Außerdem gibt es einen direkten Nachfolger für das iPhone X und ein neues „Low-Budget“-iPhone, das dank LC-Display günstiger zu werden verspricht.

Obwohl Apple sich wie gewohnt in Stillschweigen hüllt, sind bereits etliche Informationen zu den neuen iPhones durchgesickert. Zuletzt hat die französische Techseite Les Numeriques die Namen geleakt. Wir nutzen die Chance und stellen Euch so alle drei mit Namen und ihren Besonderheiten vor.

iPhone XS Plus: Das Riesen-iPhone

Das iPhone XS Plus ist aus bisherigen Leaks unter den Namen iPhone XL und iPhone X Plus bekannt. Das markantestes Merkmal des iPhones XS Plus ist – wie der Name bereits vermuten lässt – seine Größe. Mit einem 6,5-Zoll-OLED-Display wird es Apples größtes iPhone aller Zeiten und soll deshalb auch eine iPad-ähnliche Queransicht und einen iPen unterstützen. Ausgestattet mit dem neuen A12-Chip, einer Dual-Kamera und Features wie Face-ID und Wireless Charging ist es Apples technisch am stärksten aufgestelltes Smartphone und wird vermutlich zwischen 900 und 1.200 US-Dollar kosten.

iPhone XS: Die Neuauflage des iPhone X

Nachdem Apple ein neues iPhone eingeführt hat, folgt im nächsten Jahr meist eine technisch verbesserte „S“-Variante des Smartphones. 2018 erhält das Jubiläums-Smartphone iPhone X ein solches Upgrade. Das iPhone XS wird sich designtechnisch nicht von seinem Vorgänger unterscheiden. Sogar die Größe des OLED-Displays bleibt mit 5,8 Zoll die gleiche. Dafür bekommt es aber wie das iPhone XS Plus, mit dem A12-Chip und einer überarbeiteten Dual-Kamera, ein technisches Update. Preislich wird das iPhone XS von Experten zwischen 800 bis 1.150 US-Dollar eingeordnet.

iPhone 9: Das günstige iPhone X

Das iPhone 9 wird Apples erste Version eines „Low-Budget-Smartphones“. Technisch ist es gegenüber den anderen neuen iPhones leicht abgespeckt. So bekommt es anstelle des teurer OLED-Displays ein günstigeres 6,1-Zoll-LC-Display und anstatt der Dual-Kamera einen einfachen Mono-Sensor. Den neuen A12-Prozessor und Premium-Features wie das kabellose Wireless Charging und Face-ID sind aber trotzdem mit an Bord. Preislich wird das iPhone 9 zwischen 600 und 700 US-Dollar eingeschätzt.

Banner iPhone X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.