Startseite News & Trends o2: Endlich surfen ohne Limit

o2: Endlich surfen ohne Limit

o2 Free XL: Echte Flatrate ohne Limit beim Datenvolumen
0

Nach der Telekom und Vodafone ist nun auch Marktführer o2 mit einem All-in-one-Tarif am Start: Ab dem 21. August bekommen Interessierte mit dem „o2 Free Unlimited“ für etwa 60€ monatlich endlich eine echte Flatrate. Der Clou: Der neue Unlimited-Tarif enthält keine Volumenobergrenze.

Der Marktführer ist ein Nachzügler. Bereits im Frühjahr war die D-Netz-Konkurrenz vorangeprescht. Den Anfang macht die die Telekom mit dem „MagentaMobil XL“-Tarif. Für 79,99€ monatlich in der Standardausführung bekommt der Nutzer einen Tarif mit Vollausstattung samt bis zu 300mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit. Und auch Vodafone zog bald nach. Das „Red XL Unlimited“ getaufte Gegenstück liefert zum gleichen Preis sogar bis zu 500 mbit/s.

o2 setzt nun noch eins drauf und bietet für 20€ weniger vergleichbare Leistung. Als Kombitarif mit Festnetz und DSL bekommen Nutzer für rund 80€ Handyvertrag und DSL zum gleichen Preis, für den es bei der Konkurrenz „nur“ die Handy-Flatrate gibt.

Echte Flatrate im Europavergleich immer noch überdurchschnittlich teuer

Zeit wird es, dass Handynutzer in Deutschland endlich mit echter Flatrate surfen können. Doch die Freiheit lassen sich die großen Anbieter gut bezahlen. In keinem anderen Land ist das mobile Surfen nach wie vor so teuer wie bei uns: Während in Großbritannien und Frankreich rund 40€ für vollwertige Flatrate-Tarife fällig werden, sind es in den Niederlanden sogar gerade einmal 35€. Während die Zahl der Nutzer mit Flat-Tarifen in Deutschland in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen ist, stagnieren bei den Providern selbst bis heute die Preise.

Jetzt wechseln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.