Startseite News & Trends Bei HTC abgeguckt? Pixel 2 XL soll Edge-Sense-Pendant bekommen

Bei HTC abgeguckt? Pixel 2 XL soll Edge-Sense-Pendant bekommen

Bei HTC abgeguckt? Pixel 2 XL soll Edge-Sense-Pendant bekommen
0

Google will in diesem Jahr die zweite Version seiner Pixel-Smartphones auf den Markt bringen. Schon vor einigen Wochen hatten wir vermutet, dass Google sich einige tolle Features von der Konkurrenz abgeguckt hat. Nun verstärkt sich dieser Verdacht noch mehr. Aktuell wird berichtet, dass das neue Pixel mit einem berührungsempfindlichen Rahmen ausgestattet sein soll. Na, wo haben wir das denn schon mal gesehen?

Wenn eine Entwicklung erfolgreich ist, dann ist es kein Wunder, dass die Konkurrenz abguckt und kopiert. Dass Internetriese Google jedoch bei ihnen abkupfern würde, das hatten die Entwickler von HTC wohl nicht gedacht. Mit dem HTC U11 hat das Unternehmen ein Flaggschiff-Smartphone auf den Markt gebracht, das den Konzern aus der Krise retten soll – gemeinsam mit anderen Geräten wohlgemerkt. Und dabei will sich das Top-Gerät des chinesischen Herstellers so gar nicht an die Masse anpassen. Mit Edge Sense sticht es deutlich hervor und kann offenbar auch eine ganze Menge Kunden begeistern. Denn im Gegensatz zu Samsung und LG, die auf ein vergrößertes Display mit neuem Seitenverhältnis setzen, hat sich HTC etwas ganz eigenes ausgedacht. Das HTC U11 ist mit einem berührungssensiblen Rahmen ausgestattet, der zum Starten verschiedener Apps und Funktionen genutzt werden kann.  Nun soll Google die revolutionäre Idee für eines seiner kommenden Flaggschiffe, das Pixel 2 XL, übernommen haben und ebenfalls einen drucksensiblen Rahmen einsetzen.

Google Pixel 2 XL – Die größten Hits der letzten Jahre vereint?

HTC U11 und Pixel
Ein Feature des HTC U11 könnte auch im nächsten Pixel-Smartphone zum Einsatz kommen.

Klar, es ist kein Wunder, wenn ein Hersteller wie Google Funktionen kopiert und ebenfalls in seinen Smartphones zum Einsatz bringt – zumal es mittlerweile auch Gang und Gäbe ist. Viele neue Funktionen sehen wir daher nicht nur einmal im Jahr – so zum Beispiel auch Edge Sense von HTC. Gerade das von HTc erfundene druckempfindliche Display hat für den Nutzer viele Vorteile. Er kann zahlreiche Funktionen schnell und unkompliziert starten, ohne jedes Mal das Smartphone zu entsperren. Das der Rahmen auf Druck reagiert, kann die Technologie sogar mit nassen, schmutzigen oder behandschuhten Fingern benutzt werden.

Tatsächlich könnten im Pixel 2 ganz viele Funktionen stecken, die wir als Top-Features aus anderen Smartphones kennen. So könnte es beispielsweise auch sein, dass das Pixel 2 mit einem Always-On-Display ausgestattet sein wird – dem Feature, das Samsung und LG im Jahr 2016 als eines der Verkaufsargumente für ihre Flaggschiffe aufriefen. Das Always-On-Display könnten allerdings auch die 2016er Pixels erhalten – mit einem Update auf Android O. Außerdem soll Google ebenfalls auf das neue Displayformat von 18:9 setzen, das bereits im LG G6 und im Galaxy S8 zum Einsatz kommt. Und wie sieht das Smartphone dann aus? In dieser Woche geleakte Bilder sollen das neue Pixel 2 XL zeigen. Veröffentlicht wurden die Fotos von Android Police veröffentlicht, das ein im Juni aufgetauchtes Designkonzept zu bestätigen scheint. Die ersten Fotos des Pixel 2 XL gibt es hier zu sehen.

Mit DEINHANDY in den Sommer Nummer 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.