Startseite News & Trends LG: Nächste Smartphones mit FullVision?

LG: Nächste Smartphones mit FullVision?

LG: Nächste Smartphones mit FullVision?
0

Mit dem G6 hat LG sein diesjähriges Flaggschiff vorgestellt – Ein Smartphone, das viele Vorzüge hat und den Konzern aus der Krise retten soll. Eines der stärksten Merkmale des Top-Geräts ist das revolutionäre FullVision-Display. Nun wird vermutet, dass uns diese Technologie lange erhalten bleibt.

LG hat mit dem FullVision-Display offenbar noch eine ganze Menge vor: Der Konzern hat sich kürzlich den Namen und das Logo der Technologie in Europa, Nordamerika und Südkorea schützen lassen. Das lässt vermuten, dass der Smartphone-Hersteller weitere Geräte mit dem Display plant. FullVision zeichnet sich durch ein neues Seitenverhältnis und eine daraus resultierende neue Auflösung aus. Während normale Displays ein Seitenverhältnis von 16:9 aufweisen, hat LG sich bei FullVision für 18:9 entschieden. Mit Quad-HD-Auflösung werden 2.880 x 1.440 Pixel erreicht. Besonders mit Android-Nougat harmoniert diese Größe und Auflösung.

Die Möglichkeit zwei Apps gleichzeitig zu benutzen und dafür den Bildschirm in der Mitte zu teilen, kann bei einem höheren Display weitaus besser genutzt werden. LG macht sich die Größe allerdings auch auf andere Art zu Nutze: Die verbesserte Kamera-App bietet einige neue Features, die ebenfalls mit der Display-Teilung arbeiten. Beim LG G6 hat das Display zudem einen weiteren Vorteil: Das Display misst satte 5,7 Zoll, das Gehäuse des Smartphones ist aber sogar kleiner als das des Vorgängers. LG hat hier sehr effizient gearbeitet, um seinen Nutzern ein großes Display in einem vergleichsweise kleinen Gerät zu verkaufen.

Ist FullVision vorbehalten für Flaggschiffe?

Auch wenn alles daraufhin deutet, dass LG eine Weile an seinem neuen Display festhalten wird, ganz sicher ist das Ganze natürlich nicht. Zumal auch die Fragen im Raum stehen, ob das Design wirklich exakt gleich sein wird und welche Smartphones mit dem Display ausgestattet werden. Bei einer neuen Technologie ist es üblich, dass zuerst die Flaggschiffe bestückt werden, erst später kommen dann auch Mittelklasse-Smartphones mit den neuen Features. Aus dem Bereich Mittelklasse hat LG allerdings eine ganze Menge zu bieten. Bleibt also abzuwarten, ob LG in diesem Jahr vielleicht noch ein weiteres FullVision-Gerät vorstellt oder wir bis zum nächsten Flaggschiff warten müssen.

LG G6 teurer als vermutet

Offenbar wird LG für sein aktuelles Flaggschiff weitaus mehr verlangen als bisher gedacht. Bisher war davon ausgegangen worden, dass das Smartphone für etwa 700 Euro angeboten würde. Notebooksbilliger.de hatte schon kurz nach der Präsentation den ersten Anlass dazu gegeben: Der Händler bot das Smartphone für 699 Euro an. Nun ist das Smartphone in der Listung vom Media Markt für 749 Euro aufgetaucht. Wann genau das Smartphone in den Verkauf geht ist allerdings noch nicht bekannt. In Südkorea ist das Smartphone bereits erhältlich. Twitter-Leaker Evan Blass hatte in einem Tweet bereits geäußert, dass das Smartphone in den USA ab 7. April für etwa 750 Dollar angeboten wird.

Smartphonebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.