Startseite News & Trends Klaffendes Loch bei WhatsApp – neue Sicherheitslücke entdeckt

Klaffendes Loch bei WhatsApp – neue Sicherheitslücke entdeckt

WhatsApp
0

Forscher haben eine Sicherheitslücke bei WhatsApp entdeckt: Betroffen sind Gruppenchats. Unbefugte können sich in die Messenger-Gruppen einschleichen. Schlimm genug, dass sie Chatverläufe mitlesen können – aber nicht nur das: Hacker können diese wohl auch manipulieren. Was das bedeutet, erfährst Du hier.

WhatsApp-Server angreifbar

Forscher der Ruhr-Universität Bochum haben Bedenken, was die Sicherheit von WhatsApp-Gruppenchats betrifft. Laut dem Forscherteam sind die WhatsApp-Server trotz Verschlüsselung nicht vor Hackern sicher. Theoretisch können Hacker Einladungen zu Gruppenunterhaltungen generieren und sich somit unbefugt Zutritt verschaffen.

Ältere Nachrichten sind nicht betroffen

Zuerst die schlechte Nachricht: Nach erfolgreichem Beitritt zu einer Gruppe kann der Hacker alle Inhalte lesen und auch selbst Mitteilungen verfassen. Die gute Nachricht aber lautet: Nachrichten aus der Vergangenheit können rückwirkend nicht gelesen werden.

Laut dem Forscherteam ist es sogar möglich, dass die Hacker durch den Zugriff auf die Server von WhatsApp automatische Warnhinweise ausschalten können – und damit für eine gewisse Zeit unbemerkt in den Gruppen agieren.

Administratoren und Mitglieder sollten aufmerksam sein

Eine Möglichkeit dem Risiko aus dem Weg zu gehen gibt es nicht – es hilft jedoch, wenn Administratoren und Gruppenmitglieder aufmerksam alle Gruppenaktivitäten verfolgen und zweifelhafte oder unbekannte Namen und Handynummern melden.

WhatsApp behebt das Problem vorerst nicht, da die von Usern gerne benutzten Direktlinks für Gruppeneinladungen dann nicht mehr funktionieren würden.

Banner iPhone X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.