Startseite News & Trends Nougat: Süßes für das LG G5

Nougat: Süßes für das LG G5

Android Nougat
0

Das Update auf Android Nougat wird aktuell für das LG G5 verteilt. Bisher war die neue Software nur über die LG Bridge verfügbar, seit gestern können die Daten auch kabellos heruntergeladen werden. Wir haben Nougat ganz frisch installiert und erklären Euch die neuen Features.

„Update verfügbar“ – Endlich erschien die Info auch auf unserem LG G5. Natürlich zögerten wir keine Sekunde und starteten den Download der Daten. Ein wenig mehr als 1,5 Gigabyte müssen vor der Installation heruntergeladen werden. Nachdem der Download reibungslos geklappt hat, läuft auch die Installation wie am Schnürchen. Und schon ist das alte System vergessen und das Smartphone startet in ein neues Leben.

Mühsam eingerichtet? Try again!

Nach der Umstellung staunen wir nicht schlecht. Wo sind all die Apps hin? LG hatte beim G5 eine Benutzeroberfläche präsentiert, die sehr an die des iPhones erinnerte. Der Konzern verzichtete dabei auf einen klassischen App-Drawer mit App-Übersicht, an den sich viele Android-Nutzer gewöhnt hatten. Stattdessen waren alle Apps auf dem Home-Bildschirmen zu sehen, was nicht bei jedem Nutzer für Freude sorgte. Zwar konnten die Programme auch in selbst erstellte Ordner verschoben werden, allerdings wurden die Rufe nach einem App Drawer immer lauter, den LG dann prompt nachlieferte.

Android Nougat Bildschirm
Der Homescreen ist aufgeräumt und die App-Übersicht ist zurück! Doch keine Angst: Ordner können weiterhin erstellt werden.

Alle die den App Drawer installiert oder in Kleinarbeit neue Ordner erstellt und Apps verschoben haben, finden nach dem Update erstmal nichts mehr. Die Apps sind alle durcheinander gewürfelt, Ordner teilweise aufgelöst und plötzlich befinden sich Apps auf dem Startbildschirm, die wir nie zuvor benutzt haben. Die richtigen Programme wieder zu finden, ist allerdings gar nicht so schwer wie es anfangs scheint. Einige werden es schon ahnen: Ja, die App-Übersicht ist wieder da! Von hier können Apps ganz einfach auf den Home-Bildschirm gezogen werden.

Keine gute Nacht

Nachdem Installation und Update reibungslos verlaufen sind, hat das Smartphone einige Probleme mit dem Erkennen des Fingerabdrucks und kann nur per Code entsperrt werden. Am Anfang will es den Abdruck überhaupt nicht annehmen und gibt auch keine Rückmeldung per Vibration. Nachdem wir die ersten Einstellungen vorgenommen und den Bildschirm bereinigt hatten, klappte es allerdings wie gewohnt.

Beim Ausprobieren der neuen Features kamen dann einige Überraschungen auf uns zu. Der viel bejubelte Nachtlesemodus, den Beta-Tester bereits ausprobieren konnten, ist weg. Genau genommen ist die Funktion noch da, aber Google hat keinen Button integriert, um sie zu starten. Der Modus gab den Betatestern die Möglichkeit, den Bildschirm ihres Smartphones rötlich statt blau leuchten zu lassen. Damit wird laut Wissenschaftlern die Produktion des Schlafhormons Melatonin angeregt. Wer also abends stundenlang am Smartphone hängt und nicht schlafen kann, der kann eine solche Funktion durchaus gebrauchen. Über einen Trick soll es trotzdem möglich sein, den Modus zu nutzen.

Multiwindow
Zwei Apps auf einem Bildschirm.

Zuerst muss die App Night Mode Enabler heruntergeladen und installiert werden. Ziehe dann die Statusleiste auf dem Bildschirm nach unten und tippe auf das Einstellungsrad in der rechten oberen Ecke. Halte das Rad so lange gedrückt bis es sich dreht. Nun hast Du den System UI Tuner aktiviert. Tippe nun auf Bearbeiten und füge den Nachtmodus Deinen Schnelleinstellungen hinzu.

Apps parallel öffnen

Eine Funktion, die wir sehr wohl nutzen können, ist das Multiwindow. Wie beim PC können nun zwei Apps gleichzeitig neben- oder übereinander geöffnet werden. Nutzer, die viele Links oder Texte kopieren und über Messenger verschicken freuen sich sicher auf dieses Feature. Die Apps werden natürlich kleiner dargestellt, was nicht jedem Nutzer unbedingt zusagen wird. Selbst auf dem 5,3 Zoll Display des LG G5 sind beide Apps so klein, dass ewiges Scrollen vorprogrammiert ist.

Wer zwei Apps auf seinem Bildschirm anschauen möchte, der muss beide Apps einmal öffnen. Wurde die zweite Apps geöffnet, wird einfach der quadratische Recent Apps Button in der rechten unteren Ecke des Bildschirms gedrückt gehalten. Nun wird die App kleiner und Du kannst darunter das Programm auswählen, das daneben dargestellt werden soll. Das Quadrat wird zu zwei schmalen Rechtecken, über die Du nun die untere oder rechte App austauschen kannst.

Das Datenvolumen überwachen

Die letzte große Neuerung: Die Begrenzung des Datenvolumens. Ab sofort kannst Du den Zugriff der Apps auf die mobilen Daten beschränken. Du kannst ganz einfach in den Einstellungen unter Mobile Daten > Datensparmodus > Uneingeschränkter Datenzugang die Apps auswählen, die immer Zugriff auf Deine mobilen Daten haben dürfen. Stellst Du hier nichts ein, hat keine App den uneingeschränkten Zugriff.

Diese Features sind auch noch mit im Paket:

  • Neue Emoji-Designs
  • Individualisierbares Schnelleinstellungsmenü
  • Energiesparmodus wird automatisch gestartet
  • Alle Apps können gleichzeitig beendet werden
  • Zusätzliche Seitenleiste in den Einstellungen

Mit Android Nougat soll sich auch die Performance des Smartphones verbessern. Inwiefern dies beim LG G5 der Fall ist, bleibt abzuwarten.

Schnelleinstellungen
LG Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.