Startseite News & Trends Das größte Display aller Zeiten – So sieht das iPhone 8 aus

Das größte Display aller Zeiten – So sieht das iPhone 8 aus

Das größte Display aller Zeiten - So sieht das iPhone 8 aus
0

Gerüchte gibt es bereits zuhauf, jetzt folgen auch Bilder des diesjährigen iPhones. Endlich zeigen sich einige Bauteile des Smartphones auf Fotos. Die Bilder bestätigen Gerüchte und könnten Samsung-Fans vor Neid erblassen lassen.

Samsung Galaxy S8 und LG G6
Von wegen großes Display: Beim Anblick des iPhone 8 werden Samsung- und LG-Fans vermutlich vor Neid erblassen.

Sollten diese Fotos wirklich das neue iPhone zeigen, hat Apple tatsächlich das wohl interessanteste Smartphone des Jahres zu bieten. Denn Während Samsung und LG sich aktuell nur damit brüsten können, erstmals mehr als 80 Prozent der Front mit dem Display bedeckt zu haben, wird der Hersteller aus Cupertino vermutlich das Smartphone mit dem größten Display vorstellen. Dabei muss das AR-fähige Smartphone nicht einmal größer werden – Apple will offenbar die ganze Front mit dem Panel bedecken, welches an den Kanten abgerundet ist. Der Bildschirm wird von Samsung hergestellt und ist schon seit Wochen Teil der Berichterstattung. In der vergangenen Woche wurde berichtet, dass Samsung im Juni mit der Produktion der Panels beginnen will.

Insgesamt sind auf den Fotos die Rückseiten des iPhone 7s und 7s Plus, sowie die Vorder- und Rückseite des iPhone 8 zu sehen. Geteilt wurden die Bilder von dem reddit-Nutzer kamikasky, der sie nach eigenen Angaben von einem Freund in der Industrie bekommen haben will. Der Aussage des Freundes nach sollen die Bauteile in der vergangenen Woche an die chinesischen Hersteller des iPhones verschickt worden sein.

Überraschung: Einige Details sind anders

Neben den Informationen zum Display, lassen die Bilder noch einige weitere Rückschlüsse auf die Ausstattung des iPhone 8 zu. So ist auf der rückseitigen Hülle kein Home-Button zu sehen, was darauf hindeutet, dass Apple diesen tatsächlich samt Fingerabdrucksensor unter das Display verlegt hat. Damit wäre der Hersteller der Konkurrenz – siehe Samsung – deutlich voraus. Die hatte es schließlich nur geschafft, den Button aber nicht den Sensor unter das Display zu legen. Außerdem ist zu erkennen, dass Apple tatsächlich auf eine Dual-Kamera mit vertikal angeordneten Linsen setzt.

Tim Cook Apple
Ob Tim Cook noch weitere Überraschungen in petto hat, zeigt sich im Herbst bei der Apple Keynote.

Das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus werden vermutlich zusammen mit dem neuen iPhone 8 erscheinen. Gerüchten zufolge sollten die beiden Smartphones aus Metall gefertigt werden und keine Glasrückseite haben. Damit war auch das Thema Wireless Charging abgehakt. Schließlich ist die Funktion nur mit einer Plastik- oder Glasrückseite nutzbar. Die geleakten Bilder scheinen nun aber das Gegenteil zu bestätigen: Die Bauteile, die als Rückseiten des iPhone 7s und 7s Plus gehandelt werden, scheinen aus Glas zu bestehen. Dem Post von kamikasky zufolge, sollen das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus ebenfalls Wireless Charging unterstützen.

Weitere News zum iPhone

Andere neue Informationen zum iPhone 8 sorgen derzeit für Unruhe. Demnach soll das iPhone nicht für Downloadgeschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde ausgelegt sein, wie es beim Galaxy S8 der Fall ist. Statt der verfügbaren schnellen Modems von Qualcomm, soll Apple auf langsamere Intel-Modems setzen, wie Bloomberg berichtet. Dass das allerdings kein Weltuntergang ist, sollte jedem Nutzer bewusst sein. Denn die Netze sind für solche Download-Raten sowieso noch nicht ausgelegt. Ein wirklicher Grund zur Aufregung besteht also nicht. Zudem ist davon auszugehen, dass das iPhone 8 auch mit dem Intel-Modem ebenfalls hohe und zeitgemäße Download-Raten erreichen wird.

Banner iPhone 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.