Startseite News & Trends Superscharf: Panasonic entwickelt neues LCD

Superscharf: Panasonic entwickelt neues LCD

Display mit verpixelter Hand
0

Hoch auflösende Nachrichten aus dem Hause Panasonic: Der Elektronikkonzern hat dem alt bekannten LC-Display ein paar Updates verpasst und testet ab Anfang 2017 ein Konkurrenzprodukt zu den beliebten AMOLED-Displays. Beim Verbraucher wird diese neue Entwicklung allerdings vorerst nicht ankommen und wenn die Gerüchte stimmen, eignet sich die Technik nicht einmal für kommende Flaggschiffe.   

LCD Darstellung Pixel
So sind die Pixel in LCD und AMOLED-Bildschirmen angeordet.

LC-Displays sind günstig, einfach zu produzieren und hochauflösend. Das wissen zahlreiche Hersteller, wie zum Beispiel Sony und LG zu schätzen und verzichten auf neuere Technik. Allerdings haben LCDs durchaus Nachteile: Bei der Darstellung dunklerer Bilder stößt die Technik an ihre Grenzen und verbraucht dabei sogar mehr Strom als die Konkurrenz. Das liegt an der Bauweise des  Liquid Crystal Display. Es handelt sich also um einen Flüssigkristallbildschirm, bei dem die Flüssigkristalle Farben darstellen, wenn sie von hinten beleuchtet werden. Flüssigkristalldisplays zeichnen sich durch eine hohe Helligkeit und eine klare Farbdarstellung aus, machen bei Schwarz aber keine gute Figur.

Anders ist es bei AMOLED-Displays. Diese arbeiten mit organischen Leuchtdioden, die selbst strahlen.  Jedes Pixel besteht dabei aus einer blauen, einer grünen und einer roten Leuchtdiode. Je nachdem welche Farben dargestellt werden sollen, leuchten die verschiedenen Dioden stärker oder schwächer. Da sie einzeln angesteuert werden können, ist es auch möglich, Dioden gar nicht leuchten zu lassen, wodurch ein tiefes sattes Schwarz erreicht und Strom gespart wird. Die Farben werden auf einem AMOLED-Bildschirm sehr stark dargestellt und Kontraste sind sehr ausgeprägt. Besonders die Darstellung von Schwarz wird gelobt, da hier auch Pixel einfach nicht beleuchtet werden und somit tiefschwarz erscheinen. Doch auch diese Technik hat Nachteile: AMOLEDs leben weitaus kürzer als die Konkurrenz und die Farben verlieren schneller an Intensität.

Panasonic vereint die Vorteile

Total verpixelt
Blau, Rot und Grün reichen aus, um für das menschliche Auge sichtbar mehr als 16 Millionen Farben auf einem Display darzustellen.

Mit seiner neuesten Entwicklung will Panasonic die Vorteile beider Displayarten vereint und so ein LCD-Display entwickelt haben, das einen Kontrast von 1.000.000 : 1 aufweist. Es soll zudem weitaus heller sein als bisherige LCDs. Um das LC-Display entsprechend weiterzuentwickeln, wurde die Basistechnik der OLEDs genutzt. Ähnlich wie beim AMOLED ist es nun auch beim LCD möglich, einzelne Bildpunkte anzusteuern und passend zu beleuchten. Das wird durch eine zusätzlich verbaute Schicht im Display möglich. Zwischen dem Leuchtmittel und der farbgebenden Oberfläche des LCD wird eine weitere Schicht zur Lichtmodulation eingebaut. Mit dieser kann reguliert werden, in welcher Stärke jeder einzelne Lichtpunkt angestrahlt wird. Die Schicht kann bei Weiß so besonders viel Licht und bei Schwarz kein Licht durchlassen. Damit wird die gleiche Farbintensität wie beim AMOLED-Display erreicht.

Neue LCDs im Smartphone?!

Anfang 2017 sollen erste Bildschirme gebaut und dann ausgiebig getestet werden. Sollte die Testphase erfolgreich verlaufen, will Panasonic die neuen Displays vor allem im Business– und medizinischem Bereich einsetzen. In Smartphones oder anderen Bildschirmen für den privaten Gebrauch wird die Neuentwicklung daher vorerst nicht zum Einsatz kommen.

Flexibler Bildschirm
Flexible und gebogene Bildschirme sind nur mit der AMOLED-Technik umsetzbar.

Ob andere Hersteller noch Wert auf eine solche Technik legen, bleibt abzuwarten. Der Trend hat zumindest im High-End-Segment gezeigt, dass LCDs fast schon überholt sind. Samsung hat bereits den Schritt zum gebogenen Display gewagt und Apple will offenbar nachziehen und auf AMOLEDs umstellen, da nur diese Displays sich biegen lassen. Beide Hersteller haben sich außerdem bereits Patente für faltbare Smartphones gesichert.

Huawei P9 - Das außergewöhnliche Smartphone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.